Traumziel Pamir Highway in Tadschikistan

Reisezeit: August 2021 - August 2022  |  von Horst und Edelgard

Neue Ziele in der Türkei: Drei Grazien und Doline

Sonntag, 10.10.2021
Heute setzen wir unsere Suche nach den Zeugnissen der griechischen, römischen und byzantinischen Vergangenheit fort.

Auf Spurensuche

Auf Spurensuche

Unser erster Besuch gilt den „Drei Grazien“ in Narlikuyu. So wird ein 2000 Jahre altes Bodenmosaik benannt, das in einem Badehaus aus dem 4. Jh. erhalten ist. Die drei unbekleideten Garazien Aglaia, Euphrosyne und Thalia halten sich eng umschlungen.

Die Drei Grazien

Die Drei Grazien

Korykische Grotten

Unser nächstes Ziel sind die Korykischen Grotten, zwei Einsturzdolinen nahe Narlikuyu. Doline sind von Wasser gebildete Höhlen, deren Decken eingestürzt sind. Der türkische Name der Dolinen lautet Cennet ve Cehennem (Himmel und Höhle).

Die größere der beiden Dolinen ist die Himmelsgrotte. 290 Stufen führen bis zum Grund der 100 m tiefen Grotte und über einen Fußweg durch das Tal gelangen wir zu einer kleinen Marienkirche aus dem 5. Jh. In der Kuppel des Chores sind noch Fresken erhalten.
Komfortabel geht es dann mit einem Aufzug wieder an die Erdoberfläche.

In der Himmelsgrotte

In der Himmelsgrotte

Die kleine Marienkirche

Die kleine Marienkirche

Die kleine Marienkirche

Die kleine Marienkirche

Fresken im Chor

Fresken im Chor

Mit dem Aufzug nach oben

Mit dem Aufzug nach oben

Etwa 100 m nördlich der Himmelsgrotte liegt die Höllengrotte. Dieser fast runde Kessel hat einen Durchmesser von ca. 50 m und ist 128 tief. Von einer futuristischen Aussichtsplattform, teilweise mit einem Glasboden, können wir in den "Höllenschlund" schauen.

Höllengrotte - Aussichtsplattform

Höllengrotte - Aussichtsplattform

Blick in den Höllenschlund

Blick in den Höllenschlund

Kanlidivane – das antike Kanytelleis

Um eine Doline mit 70 m Durchmesser und 60 m Tiefe gruppieren sich die Ruinen des antike Kanytelleis. Wahrscheinlich war die Siedlung vom 2. Jh. v. Chr. bis zum 11. Jh. bewohnt. Das einzige Gebäude aus vorchristlicher Zeit ist ein hellenistischer Wehr- und Wohnturm. Neu angelegte Wege führen zu drei Basiliken und der Papylos-Kirche, zu Grabhäusern und zu einem Bauernhaus mit einer Ölmühle.

Das antike Kanytelleis

Das antike Kanytelleis

Der hellenistische Wehr- und Wohnturm

Der hellenistische Wehr- und Wohnturm

Basilika I

Basilika I

Die Papylos-Kirche

Die Papylos-Kirche

Die Papylos-Kirche

Die Papylos-Kirche

Typisches Landhaus mit einer Ölmühle

Typisches Landhaus mit einer Ölmühle

Du bist hier : Startseite Europa Türkei Drei Grazien und Doline
Die Reise
 
Worum geht's?:
ON THE ROAD AGAIN! Trotz Corona-Einschränkungen wollen wir uns auf den Weg zu unserem Traumziel Pamir Highway machen. Nach drei Teilabschnitten auf der alten Seidenstraße: Osttürkei, Armenien und dem Iran starten wir nun den vierten Abschnitt mit dem Endziel Kasachstan. Von dort aus soll uns der Rückweg über Kirgisistan und unser Traumziel Pamir Highway in Tadschikistan führen.
Details:
Aufbruch: 15.08.2021
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 15.08.2022
Reiseziele: Kroatien
Montenegro
Albanien
Mazedonien
Türkei
Live-Reisebericht:
Horst schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Horst und Edelgard berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors