Traumziel Pamir Highway in Tadschikistan

Reisezeit: August 2021 - August 2022  |  von Horst und Edelgard

Neue Ziele in der Türkei: Meydancik Kalesi und Alahan-Kloster

Donnerstag, 07.10.2021
Heute verlassen wir Anamur in Richtung Silifke.

Den ersten Stopp machen wir an der Meydancik Kalesi, einer Burg in 700 m Höhe, ca. 10 km südlich des Ortes Gülnar. Archäologische Spuren zeigen, das dieser Ort schon seit dem 7. Jh. v. Chr. besiedelt war. Im Achämenidischen Reich (6.-4. Jh. v. Chr.) war die Burg der Sitz eines persischen Statthalters, der hier einen Palast bauten ließ. Am Ort wurden persische Inschriften gefunden. Auch die Nutzung in griechischer, frühchristlicher und byzantinischer Zeit ist belegt.

Meydancik Kalesi

Meydancik Kalesi

Meydancik Kalesi

Meydancik Kalesi

Meydancik Kalesi

Meydancik Kalesi

Alahan Kloster – Alahan Manastiri

Die Ruinen des byzantinischen Alahan Klosters aus dem 5. Jh. liegen an einem Berghang, ca. 2 km oberhalb der Schnellstraße von Konya nach Silifke, in der Nähe der Stadt Mut.
Die ehemaligen Klostergebäude aus hellem Sandstein erstrahlen in der Nachmittagssonne. Von einer dreischiffigen Basilika ist das reich verzierte Eingangsportal aus drei monolithischen Quadern erhalten, dessen Innenseiten mit den Reliefs der Erzengel Gabriel und Michael geschmückt sind. Die Mauern der östliche gelegenen, dreischiffigen Kuppelkirche sind eerhalten, allerdings fehlt das Dach. Auch hier tragen die drei Eingangsportale feine Verzierungen.

Eingangsportal aus drei verzierten monolithischen Quadern

Eingangsportal aus drei verzierten monolithischen Quadern

Relief des Erzengel Gabriel

Relief des Erzengel Gabriel

Die dreischiffige Kuppelkirche

Die dreischiffige Kuppelkirche

Die dreischiffige Kuppelkirche - verziertes Eingangsportal

Die dreischiffige Kuppelkirche - verziertes Eingangsportal

Du bist hier : Startseite Europa Türkei Meydancik Kalesi und Alahan-Kloster
Die Reise
 
Worum geht's?:
ON THE ROAD AGAIN! Trotz Corona-Einschränkungen wollen wir uns auf den Weg zu unserem Traumziel Pamir Highway machen. Nach drei Teilabschnitten auf der alten Seidenstraße: Osttürkei, Armenien und dem Iran starten wir nun den vierten Abschnitt mit dem Endziel Kasachstan. Von dort aus soll uns der Rückweg über Kirgisistan und unser Traumziel Pamir Highway in Tadschikistan führen.
Details:
Aufbruch: 15.08.2021
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 15.08.2022
Reiseziele: Kroatien
Montenegro
Albanien
Mazedonien
Türkei
Live-Reisebericht:
Horst schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Horst und Edelgard berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors