Quer durch Amerika

Reisezeit: Mai / Juni 2015  |  von Beate Pigeon

44 Tage bis Seattle: Lancaster nach Washington DC

Quer durchs Amish Land bis Washington D.C

Gemütlich geht es in den Tag. Wir werden die Amish besuchen und aufgrund der schlechten Wetterprognosen 2 Tage in Washington einen Stopp einlegen.
Wir haben einen Tom Tom dabei und geben Lancaster - Washington, kurvige Strecke ein. Wir werden durch traumhafte Landschaft gelotst und geniessen das dahingleiten. Immer wieder biegen wir an Kreuzungen ab, die wir ohne das Navi nicht einmal beachtet hätten. Vorbei geht es an riesigen Feldern und an herrschaftlichen riesigen Häusern. Weite, wirklich weite Rasenflächen erstrecken sich um die Gebäude, korrekt gestutzter Rasen ohne ein einziges Gänseblümchen. Für mich irgendwie unbegreiflich. Bei einem kurzen Stopp buchen wir das Hotelzimmer im Hoiday Inn. Das Navi lotst uns auch Punktgenau zum Ziel.
Das wir ewig auf unser Gepäck warten , naja. Das unsere Maschinen gleich viel pro Nacht pro Maschine, 37.00 Dollar Garagenmiete kosten, wow. Wir haben in der ersten Nacht für weniger geschlafen,
Wir flanieren durch das nächtliche Washington, vom Obelisken bis zum Abraham Lincoln Denkmal. Erst als uns die Füsse weh machen gehen - nein fahren wir ins Hotel.

© Beate Pigeon, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Lancaster nach Washington DC
Die Reise
 
Worum geht's?:
von New York nach Seattle Mit der Harley quer durch Amerika
Details:
Aufbruch: 09.05.2015
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 28.06.2015
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Beate Pigeon berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.