Quer durch Amerika

Reisezeit: Mai / Juni 2015  |  von Beate Pigeon

nur noch 3 1/2 Wochen: 4.6.15, Grand Junction nach Bryce Canyon

Utha - der Staat der tollsten Parks und Landschaften

Heute wollen wir knapp 320 Meilen machen. Die ersten Meilen führen uns wieder in einen neuen Staat, Utah. Die ersten knapp 100 Meilen vergehen im Flug, Auf dieser Strecke, eine Interstate, wechselt die Aussicht dauernd, Wer schon mal hier war, weiss wie unterschiedlich in Farbe und Form die Felsformationen sind. Auf der schnurgeraden Strasse kann man diese Wunder der Natur locker bestaunen, bei erlaubten 80 Meilen pro Stunde.
Wir Kurven durch die Canyon und es wird bei jeder Meile etwas wärmer. Boulder Mountain sehen wir auch wieder und sehen die Schäden die beim Brand vor 2 Jahren entstanden sind, unglaublich.
Bei einem Halt treffen wir auf einen Bus mit französischen Touristen. Rider wird mit seinem Stetson neben seiner Harley als Lieblingsmotiv zigfach fotografiert. Wir halten noch diverse mal an um die Aussicht zu bestaunen.
Hier treffen wir mehr Töff Fahrer als auf der 66 vor 2 Jahren.
Das best Western ist eine herbe Enttäuschung. Riesig und schlechter Service. Für das grosse Hotel nur 1 Lift! Um was essen zu gehen müssen wir ein ganzes Stück laufen, es hat gar nichts ausser einem Snack Automaten! Wir gehen in Ebenezers Cowboy Dinner Show. Teuer, essen musst du in der Schlange selber fassen. Ich äussere mich jetzt nicht dazu, was wir auf der Speisekarte gesehen haben und was wir wirklich bekommen haben. Kaum hat der letzte sein Essen geholt wir das Buffet auch schon abgeräumt, ergo kein nachfassen erlaubt. Die "Show" ist ein Lasso Schwinger und ein "Sheriff" der ein bisschen mit den Pistolen jongliert. Dann noch 4 Männer und 1 Frau die ein paar Lieder singen. Getränke ohne Alkohol sind inbegriffen, ein Bier (winzig) kostet 6 Dollar. Dafür gibt es nur ein Wort TOURISTENFALLE!
Nach der Show gehen wir rüber zu Ruby's inn. Da hat nur noch ein riesiger Gift Shop offen, sonst alles schon zu! Dann gehen wir eben zurück und schlafen erst mal!

Wenn uns langweilig ist

Wenn uns langweilig ist

© Beate Pigeon, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA 4.6.15, Grand Junction nach Bryce Canyon
Die Reise
 
Worum geht's?:
von New York nach Seattle Mit der Harley quer durch Amerika
Details:
Aufbruch: 09.05.2015
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 28.06.2015
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Beate Pigeon berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.