Quer durch Amerika

Reisezeit: Mai / Juni 2015  |  von Beate Pigeon

44 Tage bis Seattle: 2.6.14 Estes Park nach Aspen

Von saukalten Pass Strassen und lachen mi Irländern

Endlich starten wir in den Nationalpark. Das Tempo ist mit 35 Meilen genau richtig zum fahren und schauen. Wir schrauben uns immer weiter nach oben und wir sehen Schnee. Schnell werden die Schneewände immer höher und es wird immer kälter. Aus dem T-Shirt werden Lederjacke und Handschuhe. Dafür ist die Aussicht atemberaubend. Heute ist das Ziel Aspen, so sind wieder einige Meilen zu fahren. Bei den kurvigen Strassen spürt man am Abend die Anstrengung, aber die abwechslungsreiche Umgebung lässt es dich vorübergehend vergessen. Dann bekomme ich Sand ins Auge und der will einfach nicht mehr raus, Rider steuert umgehend eine Apotheke an und versorgt mich mit Augentropfen - hab ich es nicht gut, so liebevoll umsorgt? Es muss einfach gesagt werden, nun sind wir schon so lange unterwegs und wir haben es einfach schön zusammen.
Wir treffen in Aspen ein, Rider wollte gerne dort hin, wenn er schon noch nie hier war zum Ski fahren. Aspen ist ein ziemlich teuerer Ort, wie Gstaad oder St. Moritz. Zielsicher finden wir auch ein tolles, teures Hotel, das Jerome. Wieder eines dieser historic Hotels.
Bei der Suche nach einem kühlen Bier setzten wir uns an einen Tisch mit zwei fremden. Es sind Maggie und Eddie aus Irland. Sie freuen sich endlich wieder mal Europäer zu treffen, immer überall diese Amerikaner und immer dieses dünne Bier. Eddies Dialekt ist der Hammer. Leute, was habe wir bei den Geschichten von Eddie gelacht. Die Geschichte als sie 2 Bier, Gin tonic und einen Whiskey bestellt habe für sich und die Dame gefragt hat wann die anderen kommen. Über ihre Unterkunft die aussah wie das Hexenhaus von Hänsel und Gretel und wo es so was von toter Hose war, dass sie soviel getrunken haben und beinahe 3 Tage am Stück nicht mehr nüchtern wurden. Das Meggi sich selbständig gemacht hat und er nun jeden Tag 1 Stunde am I Pad Anfragen beantworten muss, weil Meggi nicht tippen kann. Dann werden noch die jeweiligen Reisepläne ausgetauscht. Wir wollen nach Durango, sie wollen an ein Musicfest in einem kleinen Dorf in den Bergen. Wir verabschieden uns, es war ein witziger Abend. Wir gehen noch sauteuer essen und ziehen uns dann zurück.

Ein Traum diese Strassen

Ein Traum diese Strassen

Der pure Luxus

Der pure Luxus

Lieber Adi! Leider ohne dich, ohne Schnee, ohne Skifahren

Lieber Adi! Leider ohne dich, ohne Schnee, ohne Skifahren

© Beate Pigeon, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA 2.6.14 Estes Park nach Aspen
Die Reise
 
Worum geht's?:
von New York nach Seattle Mit der Harley quer durch Amerika
Details:
Aufbruch: 09.05.2015
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 28.06.2015
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Beate Pigeon berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.