Quer durch Amerika

Reisezeit: Mai / Juni 2015  |  von Beate Pigeon

nur noch 3 1/2 Wochen: 5.6.15 Geburtstag in Bryce - so ein Scheiss

liegt das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde???

Guten Morgen und alles gute zum Geburtstag. Toll, das Wetter hat kurzfristig geändert. Wir stehen früh auf, wir haben ja einen Reitausflug gebucht. Wenn wir so raus schauen, bereuen wir das bereits ein bisschen. Es ist kalt, mega bewölkt und die Regenwahrscheinlichkeit steigt mit jeder Minute. Gut haben wir den Ausflug bereits bezahlt, sonst währen wir wieder unter die Decke gekrochen.
Wir sind vier Gäste und ein Führer. Es reitet (da die Pferde das ja täglich mache, muss man sich einfach im Sattel halten) durch einen Canyon. Wir stellen uns vor wie toll das mit Sonne aussehen würde. Bei einem Blick zurück sehe ich Rider auf einem PS. Er macht nicht grad das SUPER ICH HAB GEBURTSTAG Gesicht. Da muss ich echt kichern. Sein Pferd, Thump (Daumen) ist etwas eigenwillig, die beiden passen also perfekt zusammen. Mein Balboa mag es gar nicht wenn Daumen immer von hinten drängelt. So reiten wir gut 3 Stunden durch die rote tolle Felslandschaft. Wir haben unsere Regenjacken dabei und sind dann auch mächtig froh als es zu tropfen beginnt. Wir haben mit unseren Kollegen Mitleid, keine Regenjacke und dann ist es auch noch kalt. brrrrrr. Bitte nicht fragen wie wir von den Pferden gestiegen sind.... Schmerzen in den Knien von der ungewohnten Haltung und Belastung. Zum Glück ging es uns allen vier gleich.
Eigentlich hätten wir beide richtig Hunger nach dem Ausritt. Das Frühstück ist an diesem Morgen sehr mager ausgefallen. Aber wer in Ruby's Inn ein tolles Restaurant ohne Buffet oder Selbstbedienung sucht, wo man so schnell mal 3 Spiegeleier bestellen kann, der kann lange suchen. Der Gratis Shuttlebus durch den Canyon ist irgendwie auch abhanden gekommen. Dann vielleicht ein Coiffeur Besuch? Sorry, die ist nur an zwei Tagen der Woche da, heute ist keiner der Tage.
So trotten wir eben unmotiviert zurück ins Hotel. Auf die Maschine steigen? Es hat bereits eimal heftig geregnet und wir beide haben keine Lust bei der Kälte auch noch nass zu werden. Taxi ist hier auch etwas nie gesehenes. Was hilft gegen Hunger ausser Essen? Schlafen!! Weil wir eh beide müde sind ist der nächste Punkt im Geburtstagsprogramm - Powernapp.
2 Stunde später werde ich wach und habe erstaunlicherweise immer noch Hunger. Der Himmel ist strahlend blau, keine Wolke , ich könnte Rider wecken und dann doch noch den Brice Canyon durchfahren. Bevor Rider richtig wach ist regnet es wieder in strömen. Da hab ich doch glatt einen Geistesblitz- da wir nur jeder noch eine frische Unterhose haben, könnte ich doch Wäsche machen. Ich bin ein Genie - hätte ich die Idee zehn Minuten später gehabt, wären alle Maschinen besetzt gewesen. Timing ist eben alles. Man kann auch ganz herrlich tratschen in dieser Gemeinschaftswaschküche. So erfahre ich, die Wanderer durften auch nicht in den Bryce Canyon wegen Gewittergefahr und flood allert. Super, gut geschlafen und nichts verpasst. Wir versuchen das Steak Restaurant und bekommen doch noch was zu Essen. Wir sind rechtzeitig vor dem nächsten Gewitter wieder im Hotel. Wir wissen nur eins, morgen müssen wir das regenfreie Fenster zwischen 9 und 10 Uhr nutzen um einigermassen trocken aus dem 2 Grad kalten Bryce zu verschwinden.

Im Waschsalon ist was los!

Im Waschsalon ist was los!

© Beate Pigeon, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA 5.6.15 Geburtstag in Bryce - so ein Scheiss
Die Reise
 
Worum geht's?:
von New York nach Seattle Mit der Harley quer durch Amerika
Details:
Aufbruch: 09.05.2015
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 28.06.2015
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Beate Pigeon berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.