2022 Mit einem Geländewagen durch Tunesien

Reisezeit: April - Juni 2022  |  von Michael Bünte

an der Ostküste: Metameur

Übernachtung mitten in einem Ksar

Die Kulisse um uns herum ist filmreif. Wir stehen für diese Nacht mitten in einem Ksar. Das ist der ausgewiesene Campingplatz. Und das ist Realität.
Um uns herum die Lehmspeicher, die zwar nicht alle renoviert sind, aber auch nicht gerade wie Ruinen aussehen. Einige der Speicher werden von der Familie, der dieser Ksar gehört, als Ausstellungsräume genutzt.
Vorhin noch standen wir vor einem quer liegenden Schlagbaum, der uns die Einfahrt in den Ksar verwehrte, doch ein freundlicher Restaurantbesitzer bedeutete uns, hineinzufahren. Eine kurze Zeit später kamen dann zwei Jungen zu uns, die die Theaterbeleuchtung einschalteten und Toiletten und Waschgelegenheiten zeigten. Und jetzt stehen wir wie auf einer Bühne vor alten Mauern einer vergangenen Zeit.

Wie in einer Filmkulisse

Wie in einer Filmkulisse

Übernachtung im Ksar

Übernachtung im Ksar

Der Sanitärraum im Ksar

Der Sanitärraum im Ksar

Das Tüpfelchen auf dem ' i ' ist das angrenzende Restaurant auf mit Teppichen belegten Steinquadern. Hier sind in den Lehmspeichern Räume zum Essen, zum Chichapfeife rauchen oder für die Zweisamkeit nicht gestört sein wollender Pärchen eingerichtet. Wir sitzen in einer anderen Welt bei Brik und süßem Pfefferminztee, tauchen ab in den Charme der Lehmburgen bei arabischer Discomusik, beobachten die anderen Gäste und werden beobachtet.

Eingang zum angrenzenden Restaurant

Eingang zum angrenzenden Restaurant

Eines der Chambre Séparée des Restaurants

Eines der Chambre Séparée des Restaurants

Mabrouka

Morgens im Ksar machen wir die Bekanntschaft mit Mabrouka, einer runden, freundlichen Dame in der Sechzigern. Sie spricht fließend französisch und erzählt uns, dass ihr Mann vor 36 Jahren diesen Ksar gekauft hat. Er hatte große Pläne, aus diesem Ort einen für die Allgemeinheit zugänglichen Ort zu machen und die Idee eines Campingplatzes. Ihr Mann sei dann aber vor 7 Jahren verstorben, so dass sie jetzt alleine vor dem Projekt steht, was sie solange es irgend geht weiterführen will.
„Es kommen viele Urlauber aus Deutschland mit ihren Wohnmobilen hierher.“ Kein Wunder, dieser in unserer Reiseliteratur beschriebene Ort ist ja auch einzigartig hier in Tunesien.
Nach einem Frühstück im wohltuenden Schatten einer Palme, nach der Besichtigung ihrer Ausstellungsräume und nach unserem Eintrag in ihr ausliegendes Gästebuch, rollen wir durch einen hohen Steinbogen aus dem Ksar heraus.

Steinbogen über der Einfahrt

Steinbogen über der Einfahrt

Mabrouka

Mabrouka

Mabrouka auf dem Weg zu ihren Räumen

Mabrouka auf dem Weg zu ihren Räumen

© Michael Bünte, 2022
Du bist hier : Startseite Afrika Tunesien Metameur
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir starten in Hamburg und reisen mit einem Toyota HZJ78 über Neapel nach Tunesien. Dieses ist der Bericht unserer zehnwöchigen Reise.
Details:
Aufbruch: 06.04.2022
Dauer: 10 Wochen
Heimkehr: 17.06.2022
Reiseziele: Tunesien
Der Autor
 
Michael Bünte berichtet seit 5 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/4):
Pollensa07 1656508686000
Ein span­nen­der Urlaub ist zu Ende, der mich tief in das tu­nesische Leben mit­ge­nom­men hat. Vor Jahren war ich selbst schon einmal als Pauschal­tou­rist in diesem Land und habe einige Orte wie­derer­kannt. Sehr be­ein­druckt haben mich damals der antike Stein­bruch mit diesen warmen, gol­de­nen Farben. Das alles habe ich jetzt während Eurer Ur­laub­sta­ge wieder mi­ter­le­ben dürfen­.Ja, damals war dort alles noch of­ffi­zell geö­ffnet. Aber ich kann mich e­rin­nern, dass sich einige Tou­ris­ten unserer Rei­seg­rup­pe dort an spitzen Steinen und nied­ri­gen "Decken" ver­letzt haben. Von Eurem Stil her ist alles so aut­hentisch, dass man sich vom Lesen gar nicht los­rei­sen kann. Danke für diese inte­res­sante Reise!
Ulrike Schmittmann 1654715989000
Vielen Dank, dass ich in Ge­dan­ken mit­rei­sen kann durch Tu­nesi­en!
Ich habe alle Berich­te von eurer Reise versch­lun­gen­!
Lie­be Grüße an euch!
Jana 1654249320000
un­glaub­lich tolle Ur­laub­sbil­der! Ein spitzen Fo­tog­raf! Man hat das Gefühl mit dabei zu sein und von dem Alltag zu ent­flie­hen! Genießt euer Ab­tente­uer