2022 Mit einem Geländewagen durch Tunesien

Reisezeit: April - Juni 2022  |  von Michael Bünte

Djerba: Im Restaurant

Jetzt sitzen wir in dem kleinen Restaurant einer tunesischen Familie. Wir haben richtig Hunger und freuen uns auf das angekündigte Menü, das an der Straße in arabischer Schrift angeschlagen und uns von der Besitzerin ins Französische übersetzt wurde. Bei “Plat du Jour“ kann man eigentlich nicht soviel verkehrt machen. Hier essen die Einheimischen. Wir lassen uns darauf ein.
Zunächst bekommen wir einen Korb mit frisch geschnittenen Baguettestücken und eine Schale mit zweierlei Dipp. Das helle, cremefarbene Sößchen enthält viel Knoblauch und ist eine Art Ajoli. Das rote Sößchen schmeckt zunächst ganz lecker, entfaltet seine wahre Schärfe aber “im Abgang“ und lässt die Magenwände Fluten von Säure produzieren, die eine gute Vorbereitung für das nun kommende gegrillte Hühnerfleisch ist.
Eine Kakophonie für die Geschmacksnerven eröffnet sich beim Testen der verschiedenen Beilagen, die appetitlich auf einem leicht angeschlagenen Teller drapiert sind. Wasser hilft nicht gegen die verschiedenen Schärfegrade; einfach ausklingen lassen.

in einem kleinen Familienrestaurant

in einem kleinen Familienrestaurant

Die Speisekarte

Die Speisekarte

Wasser hilft nicht gegen die verschiedenen Schärfegrade;
einfach ausklingen lassen.

Wasser hilft nicht gegen die verschiedenen Schärfegrade;
einfach ausklingen lassen.

© Michael Bünte, 2022
Du bist hier : Startseite Afrika Tunesien Im Restaurant
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir starten in Hamburg und reisen mit einem Toyota HZJ78 über Neapel nach Tunesien. Dieses ist der Bericht unserer zehnwöchigen Reise.
Details:
Aufbruch: 06.04.2022
Dauer: 10 Wochen
Heimkehr: 17.06.2022
Reiseziele: Tunesien
Der Autor
 
Michael Bünte berichtet seit 5 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/4):
Pollensa07 1656508686000
Ein span­nen­der Urlaub ist zu Ende, der mich tief in das tu­nesische Leben mit­ge­nom­men hat. Vor Jahren war ich selbst schon einmal als Pauschal­tou­rist in diesem Land und habe einige Orte wie­derer­kannt. Sehr be­ein­druckt haben mich damals der antike Stein­bruch mit diesen warmen, gol­de­nen Farben. Das alles habe ich jetzt während Eurer Ur­laub­sta­ge wieder mi­ter­le­ben dürfen­.Ja, damals war dort alles noch of­ffi­zell geö­ffnet. Aber ich kann mich e­rin­nern, dass sich einige Tou­ris­ten unserer Rei­seg­rup­pe dort an spitzen Steinen und nied­ri­gen "Decken" ver­letzt haben. Von Eurem Stil her ist alles so aut­hentisch, dass man sich vom Lesen gar nicht los­rei­sen kann. Danke für diese inte­res­sante Reise!
Ulrike Schmittmann 1654715989000
Vielen Dank, dass ich in Ge­dan­ken mit­rei­sen kann durch Tu­nesi­en!
Ich habe alle Berich­te von eurer Reise versch­lun­gen­!
Lie­be Grüße an euch!
Jana 1654249320000
un­glaub­lich tolle Ur­laub­sbil­der! Ein spitzen Fo­tog­raf! Man hat das Gefühl mit dabei zu sein und von dem Alltag zu ent­flie­hen! Genießt euer Ab­tente­uer