Auf den Spuren der Mayas in Mittelamerika

Reisezeit: März / April 2011  |  von Sven L.

Izamal - Die Gelbe Stadt

Nach dem großen Programm gestern in Chichen Itza geht es heute etwas ruhiger zu. Es steht nur die Fahrt nach Merida an mit einen kurzen zweistündigen Stop in Izamal. Also heute mal keine direkte Mayastätte sondern nur indirekt. Die wahrscheinlich älteste Stadt Yucatans gehörte vor der Eroberung der Spanier zum Gebiet Ah Kien Chel mit seinem Hauptort Tekoh. Die Eroberer unterwarfen das Gebiet und deren Bevölkerung ohne größeren Wiederstand. Von den 12 Tempel und Pyramidenbauten haben einige die Zeit überlebt und können auch heute noch in der Umgebung besichtigt werden wie die Kinich Kakmo. Auf der wichtigsten vorspanischen Pyramide Popul Chac von Itzamna wurde nach deren Zerstörung durch die Spanier 1549 ein Franziskaner errichtet das heute die bedeutenste Sehenswürdigkeit der Stadt ist. Der Gründer des Klosters Fray Diego de Landa und damaliger Bischof von Yucatan wurde vor allem bekannt in dem er die indianischen Schriften als Hexenwerk verbrennen ließ. Berühmt wurde das Kloster auch durch den Papstbesuch von Johannes Paul II. 1993. Durch die mehrmonatigen Vorbereitungen für den Papstbesuch wurden u.a. auch alte Malereien wiederentdeckt die man heute rechts und links des Haupteinganges sehen kann. Wegen Ihrer überwiegend gelben Kolonialbauten die das Stadtbild prägen wird Izamal auch die gelbe Stadt genannt. Seit 2002 gehört Izamal zu den " Pueblos Magicos " . Diese Auszeichnung erhalten besonders sehenswerte Orte in Mexiko die sich durch ein reiches kulturelles und geschichtliches Erbe hervorheben .

Rathaus Izamal

Rathaus Izamal

Am Rathaus

Am Rathaus

Hotel im Centrum von Izamal natürlich in Gelb

Hotel im Centrum von Izamal natürlich in Gelb

Statue in Izamal

Statue in Izamal

Ich am Hauptplatz von Izamal

Ich am Hauptplatz von Izamal

Aufgang zum Franziskaner Kloster San Antonio de Padua

Aufgang zum Franziskaner Kloster San Antonio de Padua

Franziskaner Kloster Izamal

Franziskaner Kloster Izamal

Blick vom Franziskaner Kloster

Blick vom Franziskaner Kloster

Säulengang

Säulengang

Franziskaner Kloster Innenhof vor dem Haupteingang

Franziskaner Kloster Innenhof vor dem Haupteingang

Haupteingang Franziskaner Kloster

Haupteingang Franziskaner Kloster

Eine der Malereien die links und rechts vom Haupteingang 1993 wiederendeckt und freigelegt wurden anläßlich des Papstbesuches

Eine der Malereien die links und rechts vom Haupteingang 1993 wiederendeckt und freigelegt wurden anläßlich des Papstbesuches

Altar im Kloster

Altar im Kloster

Fenstermalereien im Kloster

Fenstermalereien im Kloster

Außenmauer des Klosters

Außenmauer des Klosters

Foto vom Papstbesuch 1993 im Kloster von Izamal

Foto vom Papstbesuch 1993 im Kloster von Izamal

Fensterschmuck

Fensterschmuck

Diese wertvollen Bilder sind mehrere 100 Jahre alt.

Diese wertvollen Bilder sind mehrere 100 Jahre alt.

Sonnenuhr im Franziskaner Kloster

Sonnenuhr im Franziskaner Kloster

Seitenstraße in Izamal

Seitenstraße in Izamal

Obstverkäufer am Kloster

Obstverkäufer am Kloster

Schulmädchen auf dem Heimweg in Izamal

Schulmädchen auf dem Heimweg in Izamal

Eine von vielen Pferdekutschen in Izamal

Eine von vielen Pferdekutschen in Izamal

Kutschen in Izamal

Kutschen in Izamal

© Sven L., 2011
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Izamal - Die Gelbe Stadt
Die Reise
 
Worum geht's?:
Für 4 Wochen war ich auf den Spuren der Mayas in Yucatan,Guatemala und Honduras unterwegs.Auch wenn die Mayas ein großen Teil der Reise ausmachten gab es natürlich auch noch anderes zu sehen.
Details:
Aufbruch: 25.03.2011
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 20.04.2011
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Guatemala
Honduras
Belize
Der Autor
 
Sven L. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors