Lebe deinen Traum.... Claudia und Matze auf Reisen

Reisezeit: Oktober 2008 - September 2009  |  von Matze und Claudia

China: Xian

Mit Holgers Fahrer Jordan gings in das 30 Minuten entfernte Wuxi. Von dort aus fuhr unser Nachtzug nach Xi'an. Nach ca. 13 Stunden Zugfahrt waren wir endlich da. Mit dem oeffentlichen Bus gings dann in die Jungendherberge. Zu unserem Pech war das Wetter sehr bescheiden. Erst Nebel oder Smog, danach hats geschuettet. Den ganzen lieben langen Tag lang. Egal, jetzt war Matze total erkaeltet und er hatte ne Muetze Schlaf bitter noetig. Fuer den naechsten Tag haben wir eine Tour zur Terracotta Armee gebucht. Bevor es aber dorthin ging, gings erst ins "Banpo Neolithic Village", Ueberreste eines 6.000 Jahre alten Dorfes. Danach gings zu der "Tomb of Qin Shi Huang", dem groessten Mausoleum, das je gebaut wurde und 38 Jahre und 700.000 Arbeiter bis zur Fertigstellung benoetigt wurden. Nach einem kurzen Mittagessen gings dann zum Hauptpunkt der Tour, der "Terracotta Armee". Das ist eine der beruehmtesten archeologischen Funde weltweit und ueber 2.000 Jahre alt. Der damalige Kaiser Qin Shi Huang hat zur Bewachung seiner Grabstaette eine Armee mit tausenden von Terracotta- Soldaten in Lebensgroesse errichten lassen. Jeder Soldat ein Unikat, kein Gesicht gleicht dem anderen. Dieser Fund wurde erst 1974 gemacht, so dass bisher nur ein Teil davon freigelegt worden ist.

Halle 1 der Ausgrabungen. Hier sollen insgesamt ca. 6000 Soldaten und Pferde sein!!!!

Halle 1 der Ausgrabungen. Hier sollen insgesamt ca. 6000 Soldaten und Pferde sein!!!!

In Reih und Glied stehn die Soldaten

In Reih und Glied stehn die Soldaten

Jeder sieht anders aus!

Jeder sieht anders aus!

...

...

...

...

Mal mehr, mal weniger gut erhalten

Mal mehr, mal weniger gut erhalten

Soldat und restaurierte Pferde

Soldat und restaurierte Pferde

Halle 2. Hier stehen ueberwiegend Generaele und Offiziere

Halle 2. Hier stehen ueberwiegend Generaele und Offiziere

...

...

Reiter mit Pferd

Reiter mit Pferd

Im Museumsshop

Im Museumsshop

Danach gings wieder zurueck nach Xi'an und wir sind direkt zum naechsten Programmpunkt losgezogen. Jeden Abend findet an der "Big Goose Pagode" eine Springbrunnen- und Musikshow statt. Angeblich die groesste in Asien. Unglaublich, es waren tausende von Menschen hier, und das wegen ein bisschen Wasser, wie bei einem Rockkonzert. Als die Show losging hatten die Leute einen Heidenspass dran, quer durch die Wassershow zu rennen und klitschnass zu werden. Auch wir haben unfreiwillig eine ordentliche Dusche abbekommen. Allerdings haben wir das Spektakel zurz vor Ende verlassen, um bei diesen Menschenmassen noch ein Tzxi zu erwischen.

Claudia vor der Big Goose Pagoda

Claudia vor der Big Goose Pagoda

Schoene Show...

Schoene Show...

... mit tausenden Menschen!!! China halt!

... mit tausenden Menschen!!! China halt!

Am naechsten Tag hatten wir Zeit Xi'an ein bischen anzuschauen. Per Fahrrad, oder besser gesagt mit dem Tandem gings auf der Stadtmauer 14km lang um den alten Teil der Stadt.

Mit unserem Tandem auf der Stadtmauer

Mit unserem Tandem auf der Stadtmauer

...

...

Ziemlich diesig. Ist das wohl Smog?

Ziemlich diesig. Ist das wohl Smog?

Danach gings zu Fuss vorbei am Belltower zum Drumtower, danach ins Muslimische Viertel und in die "Great Mosque", die groesste Moschee Chinas.

Claudia vor dem Bell Tower

Claudia vor dem Bell Tower

Matze vor dem Drum Tower

Matze vor dem Drum Tower

Pagode in der groessten Moschee Chinas

Pagode in der groessten Moschee Chinas

Sieht eher Buddistisch aus. Oder?

Sieht eher Buddistisch aus. Oder?

...

...

Claudia posiert wie eine Chinesin

Claudia posiert wie eine Chinesin

Claudia vor der Stadtmauer

Claudia vor der Stadtmauer

Vor unserer Jugendherberge

Vor unserer Jugendherberge

Anschliessend gabs noch ein chinesisches Abendessen (bestellen nach Fotos), bevor es auch schon wieder auf den Bahnhof ging um unsere Fahrt nach Peking anzutreten.

Du bist hier : Startseite Asien China Xian
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." Aurelius Augustinus (354 - 430) Unser Buch beginnt am 5. Oktober 2008, und führt uns durch folgende Kapitel: Cook Islands, Neuseeland, Tonga, Samoa, Australien und Südost- Asien.
Details:
Aufbruch: 05.10.2008
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 08.09.2009
Reiseziele: Cookinseln
Neuseeland
Tonga
Samoa
Australien
Vietnam
Laos
Kambodscha
Thailand
Hongkong
China
Singapur
Der Autor
 
Matze und Claudia berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors