Lebe deinen Traum.... Claudia und Matze auf Reisen

Reisezeit: Oktober 2008 - September 2009  |  von Matze und Claudia

Neuseeland: Von Cape Reinga nach Taupo

Das muss jetzt einfach mal gesagt werden. Jetzt sind wir schon ueber 2 Wochen hier, und unsere Vorstellung von Neuseeland, dass es hier uebrall nur Schaafe gibt, die wurde gar nicht bestaetigt! Kuehe, Kuehe, Kuehe, soweit das Auge reicht.... keine Ahnung, wo sich die Schaafe versteckt haben!

Letzter Tag in Ahipara! Labour-Day in Neuseeland und ganz Neuseeland zieht's ans Meer. Eigentlich wollten wir einen Faulenz-Relax-Tag einlegen, einfach mal gar nichts tun, haben dann unseren Plan doch noch geaendert und haben uns zu nem Strandspaziergang entschieden, der dann in harte Arbeit ausgeartet ist. Wir sind eine Riesensandduene hoch, die war noch hoeher, als die letzte und es war echt "hard work" da hochzukommen, 1 Schritte vor, 2 zurueck, war schweisstreibend, aber super! Matzte hatte vor allem Spass dran, weil oben auf der Sandduene einige Bekloppte unterwegs waren, die mit ihren Quads und Motocrossraedern fast senkrecht die Duene hoch sind, und total abgedreht haben, voellig krank die Jungs!

Verschnaufpause auf dem Weg nach oben

Verschnaufpause auf dem Weg nach oben

Ohh wie ist das schoen....

Ohh wie ist das schoen....

Weiterfahrt von Ahipara nach Coromandel Town. 10 Stunden Autofahren, bergauf, bergab, bergauf, bergab, ne absolute Motorrad-Kurvenstrecke. Mit dem Auto machts natuerlich nicht ganz so viel Spass!

Zwischendrin haben wir einen Zwischenstopp im Kauri-Nationalpark eingelegt und haben einen kurzen Fussmarsch zum groessten und aeltesten Kauribaum gemacht. Geschaetztes Alter ca. 2000 Jahre, ueber 50 Meter hoch und 13 Meter im Durchmeser. Sehr imposant!

Nicht der groesste Kauri, aber auch schoen.

Nicht der groesste Kauri, aber auch schoen.

Danach gings auf direktem Weg weiter. Abends angekommen sind wir nur noch kaputt ins Bett gefallen.

Am naechsten Tag hat uns mal wieder das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber wir sind halt in Neuseeland.

Stuermisches Wetter bei Coromandel Town

Stuermisches Wetter bei Coromandel Town

Von hier aus gings dann weiter Richtung Hahei zum Hot- Water-Beach, Wettervorhersage "Shower"! Aber dieses mal hatten wir Glueck und strahlend Sonnenschein! In Hahei angekommen haben wir eine kurze Wanderung zur Cathedral-Cove gemacht. Wo kamen denn nur auf einmal die vielen Leute her?! Dank Matzes fotokuensten faellt das auf den Fotos aber gar nicht auf.

Matze wars zu kalt zum baden...

Matze wars zu kalt zum baden...

Claudia vor der Cathedral Cove, ganz alleine!!!!

Claudia vor der Cathedral Cove, ganz alleine!!!!

Der Rueckweg war anstrengend und schweisstreibend, aber danach gings ja zum Entspannen an den Hot-Water-Beach. Krasses Schauspiel!!! Da standen se alle und haben Loecher gebuddelt, mit dem Spaten oder mit den blossen Haenden!!!! Dirket am Strand sind 2 heisse Quellen die 2 Stunden vor Ebbe und 2 Stunden nach Ebbe begehbar sind. Aus der einen Quelle kommt 60 Grad heisses Wasser, aus der anderen 64 Grad heisses Wasser. Beim 1. Versuch haben wir leider an der falschen Stelle gebuddelt und nichts wars mit nem warmen Pool, beim 2. Versuch hat's dann geklappt und Matzte hatte danach ne Blase an der Hand, aber wir hatten einen eigenen Pool!Aber dann kam irgendwann die Flut und das kalte Wasser und das wars dann !!!!

Am buddeln, hier noch ohne Blase!

Am buddeln, hier noch ohne Blase!

Claudia am relaxen!

Claudia am relaxen!

Weiter gings dann nach Rotorua! Nichts fuer empfindliche Nasen! Hier raucht, blubbert und dampft es aus saemtlichen Loechern, da es hier noch ueberall diverse vulkanische Aktivitaeten gibt. Und es stinkt, als ob hier jemand tausend Stinkbomben auf einmal geschmissen haette. Fuer uns definitiv kein Ort, an dem wir leben wollten. Was unseren empfindlichen Nasen zuviel war und fast schon Brechreiz ausloest, das macht nem richtigen Japaner nichts aus. Die koennen direkt am Stinkloch stehn und seelenruhig und voller Genuss essen! Leckel!!!

Hat hier jemand gepupst? Oder was stinkt hier so?????

Hat hier jemand gepupst? Oder was stinkt hier so?????

Abends waren wir noch bei einer interessanten Maori- Veranstaltung mit div. Tanzvorfuehrungen und anschliessendem Essen aus dem Hangi (Erdofen). War lecker, etwas rauchig, da das Essen 3 Stunden im Erdofen gegart wurde.

Maori Haeuptling mit cooler Taetowierung! "Will ich auch!!!!" (Matze)

Maori Haeuptling mit cooler Taetowierung! "Will ich auch!!!!" (Matze)

Maori beim Kriegstanz

Maori beim Kriegstanz

Adrenalinkick Teil 1:
Wildwasserrafting mit einem 7 Meter hohen Wasserfall!!!! Der Hammer!!! Obergeil!!! Matze ging allerdings im Wasserfall ueber Bord. Boese Zungen haben gemunkelt, dass ich ihn gestossen haette - der einfachste Weg in loszuwerden - war aber natuerlich nicht so!

7m Wasserfall!! Da sind noch alle im Boot. Matze erster von links und Claudia dahinter.

7m Wasserfall!! Da sind noch alle im Boot. Matze erster von links und Claudia dahinter.

Matze ueber Bord und die anderen am kaempfen nicht zu kentern!!

Matze ueber Bord und die anderen am kaempfen nicht zu kentern!!

Wir beim Wasserschlucken

Wir beim Wasserschlucken

Etwas nervig danach war allerdings, dass wir an unserem Auto einen Plattfuss hatten, es Samstag mittag war, saemtliche Werkstaetten geschlossen hatten und vor Montag definitiv keine Reperatur in Sicht war. Also Ersatzrad drauf und hoffen, dass wir damit weiter kommen.
Nach dem Adrenalinkick und dem Autostress gings dann zum Entspannen in ein Naturthermalbad "Polonesian-Spa" mit saemtlichen verschiedenen Becken und Temperaturen. Es hat weniger streng gerochen, als wir dachten, aber jeden Tag muessten wir das nicht haben. Wir waren drin, bis wir selbst gestunken haben, wie faulige Eier, dann wars recht... naja, wenns schee macht!!!!
So, weiter gins dann mit dem Schmalspur-Ersatzrad in das 80 km entfernte Taupo!

Adrenalinkick Teil 2:
Fallschirmsprung aus 15.000 feet Hoehe. zum Ueberlegen blieb uns keine Zeit, wir haben angefrag, wann man springen kann, dann hies es "Sofort, das Wetter ist heute gut!" Scheisse, was machen wir hier eigentlich???!!!! Wir hatten nicht mal Zeit viel nachzudenken und richtig Muffesausen zu bekommen. Dann gings ab in den Flieger und es gab kein zurueck mehr. 1 Minute freier Fall!!!!!! HHHHHAAAAAAMMMMMMMMEEEEERRRRR!!!!!!!!!! Unlaublich!!!!! Das war das absolut Beste, was wir je gemacht haben. Stunden spaeter hatten wir noch weiche Knie und ein Dauergrinsen im Gesicht.

Claudia mit ihrem "Flugbegleiter"

Claudia mit ihrem "Flugbegleiter"

...im Landeanflug...

...im Landeanflug...

Total high, direkt nach dem Sprung!!!!!

Total high, direkt nach dem Sprung!!!!!

Das hamm'er uns verdient...

Das hamm'er uns verdient...

Adrenalinkick Teil 3:
Bungeejump Matze!!! Spontanentscheidung!!! Und das direkt nach dem Fruehstueck. Am Sprungplatz beim zuschauen hiess es auf einmal "ich machs!" Fakten: 47 Meter Hoehe, traumhafte Kulisse, von der Matze vor lauter Aufregung und voller Hose sicher nichts wahrgenommen hat. Seine bereits kaputten Bandscheiben habens ohne Schaden ueberstanden.

Ort des Geschehens

Ort des Geschehens

Zu spaet....

Zu spaet....

Bis zur Brust in 14 Grad kaltem Wasser. Geeeeeiiiiillllllll!!!!!!!!

Bis zur Brust in 14 Grad kaltem Wasser. Geeeeeiiiiillllllll!!!!!!!!

Jetzt sind wir pleite. Ueber Spenden wuerden wir uns freuen!!!

Danach gings noch weiter zum "Orakei Horako - Hidden Valley", vulkanische Quellen und Aktivitaeten und Blubber- Schlamm- Loecher....
Das Geruchserlebniss war hier allerdings nur medium.

Ueberall blubbert und dampfts

Ueberall blubbert und dampfts

Wie im Winter, ist aber kein Schnee, sondern diverse Ablagerungen

Wie im Winter, ist aber kein Schnee, sondern diverse Ablagerungen

Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Von Cape Reinga nach Taupo
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." Aurelius Augustinus (354 - 430) Unser Buch beginnt am 5. Oktober 2008, und führt uns durch folgende Kapitel: Cook Islands, Neuseeland, Tonga, Samoa, Australien und Südost- Asien.
Details:
Aufbruch: 05.10.2008
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 08.09.2009
Reiseziele: Cookinseln
Neuseeland
Tonga
Samoa
Australien
Vietnam
Laos
Kambodscha
Thailand
Hongkong
China
Singapur
Der Autor
 
Matze und Claudia berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors