Transsilvanien (Siebenbürgen) und Bukowina - Rumänien 2018

Reisezeit: Mai - Juli 2018  |  von Uschi Agboka

Kurz-Info-Teil 1-Anreise: Teil 1 - Anreise 6. Mai 2018 - 2. Tag

Teil 1 - Sonntag, 6. Mai 2018 2 Tag

Ungarn, Oroszlo nach Arad, Rumänien Camping Minis
Fahrzeit 6 Std. 40 Min. 400 km

Am Morgen schauen wir uns noch die Alpakas an, machen Bilder, ehe wir frühstücken. Anschließend heißt es Abschied nehmen. Gegen 10 Uhr starten wir.

6 Richtung Pecs / Mohacs. Es ist eine schöne grüne hügelige Landschaft, mit vielen Pferden auf den Koppeln. Es scheint eine Motorradradstrecke zu sein. Wir sehen viele Kreuze, die an die Verunglückten erinnern.

Ab Pecs AB M 60 / M 6 11.15 Uhr. Abfahrt auf 55 nach Baja, es ist schon wieder sehr warm. Störche staksen in den feuchten Wiesen umher, auf der Suche nach Futter. Bei Baja überqueren wir die Donau, Bild - 12 Uhr. 511 Richtung Szeded, weiter 55. Hier kaum Verkehr, Autobahn fast leer. 30 Grad, wir schwitzen. Überall herrlicher roter Klatschmohn zu sehen.

Szeged 5 - M 43 Mako, 430. Ankunft um 14 Uhr, nach 252 km. Aber wir können auf diesem Campingplatz nicht bleiben. Zu viele Stechmücken. Weiterfahrt. 14.45 Uhr Grenzübergang Ungarn / Rumänien - Passkontrolle. Wir tauschen Geld um, leider lässt sich Rolf betuppen. Da er sich keine Quittung geben ließ, konnte ich nicht reklamieren.

A 1 / E 28 Richtung Bukarest. 25 km hinter Arad merken wir, dass wir 19 km falsch gefahren sind. Es ist eben doch besser, die Karte vorher anzuschauen. Also zurück. Hier wirkt alles sehr ungepflegt, ganz anders als in Ungarn. Die Beschilderung ist eine Katastrophe. Wir müssen die Uhr eine Stunde vorstellen.

Vorbei an Prachtvillen in neo-klassistisch-kichtigem Stil. Hier leben die Roma-Könige, wie man uns später erzählt. Unterwegs entdecke ich mehr als 3 tote Hunde am Straßenrand.

Nach ca. 148 km erreichen wir um 16.40 Uhr den Camping Minis bei Arad. Es fängt an, stark zu regnen und zu gewittern. Ich bin fix und alle durch die Hitze.

Mit dem Inhaber des Campingplatzes haben wir eine gute politische Diskussion, sehr interessant, was man so erfährt.

Wir essen auf dem Campingplatz. Es gibt so eine Art Kohlrouladen, Kartoffeln, Wein, Pflaumenschnaps. Allerdings ist das Essen mit 25 Euro 50 % überteuert, wie wir später feststellen. Schade, dass man so die Touristen abzockt. Der ganze Platz macht einen sehr ungepflegten Eindruck. Gegen 22 Uhr gehen wir schlafen.

Fortsetzung mit Teil II – Carta - 7. bis 27. Mai 2018

Weitere Bilder findet Ihr unter

Uschi & Rolf – Rumänien - Tschechien – Polen – Slowakei @Uschi.Rolf.Tschechien.Polen.Slowakei
https://www.facebook.com/Uschi.Rolf.Tschechien.Polen.Slowakei/about/

© Uschi Agboka, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Teil 1 - Anreise 6. Mai 2018 - 2. Tag
Die Reise
 
Worum geht's?:
Besichtigung der Kirchenburgen in Siebenbürgen (Transsilvanien) und der Moldauklöster in der Bukowina mit vielen Hintergrundinformationen.
Details:
Aufbruch: 05.05.2018
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 01.07.2018
Reiseziele: Rumänien
Der Autor
 
Uschi Agboka berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors