Transsilvanien (Siebenbürgen) und Bukowina - Rumänien 2018

Reisezeit: Mai - Juli 2018  |  von Uschi Agboka

Kurz-Info - Teil II - Carta - 7 .- 27. Mai 2018 : Samstag, 26. Mai 2018 - 22. Tag

Samstag 26. Mai 2018 22. Tag

Samstag 26. Mai 2018 22. Tag
E 68/1 Arpasu de Jos / Ucea / Vistea / Oltet / Sambata de Jos / Voila / Fagaras / Sercaia / 1s - Parau / Venetia de Jos / Comana de Jos / Cuciulada / Fantana / Hoghiz / E60 / 132 Rupea - Besichtigung der Burg (11. Jh.) / gleiche Strecke zurück

Heute Morgen sind wir schon um 6 Uhr wach. Nach einem gemütlichen Frühstück starten wir um 8.45 Uhr. Wir fahren nach Rupea und wollen uns dort die Burg ansehen.

Es sind heute viele Familien mit Kindern dort unterwegs. Die Väter und Mütter erklären den Kindern die Geschichte der Burg und wie es scheint, sind alle sehr interessiert daran. Wir sind überrascht, wie wohl erzogen die meisten Kinder hier sind.

Wir lassen uns Zeit mit der Besichtigung, vor allem Rolf muss ja jeden Turm erklimmen und überall seine Nase hinein stecken, sonst ist er nicht zufrieden. Was ich toll finde, es gibt viele Info-Tafeln an den einzelnen Gebäuden und Ruinen.

Festung Rupea - siehe sep. Kapitel.

Nach der Besichtigung werden vor der Burg noch einige Andenken erstanden, ehe wir Richtung Heimat fahren. Der Eintritt in die Burg kostet 4,28 Euro für uns beide. Da kann man nicht meckern.

In einem neuen Restaurant – Casa Romanesca – machen wir Halt. Wir können auf der Terrasse draußen sitzen, einfach herrlich. Eine sehr nette alte Dame bedient uns.

Unser komplettes Essen = 12 Euro, Trinkgeld 2 Euro. Wir haben Gemüsesuppe, Omelett mit Schinken, Alkoholfreies Bier, Hühnersalat, Wein, Espresso, Brot. Da wir nicht alles verputzen können, nehmen wir den Rest als Doggybag mit auf den Campingplatz.

Der Himmel bezieht sich. Rolf befürchtet Regen. Kurzer Halt in Fagaras um Geld zu holen, denn wir müssen den Campingplatz bar bezahlen. Noch einige Dinge einkaufen und dann schnell zurück nach Carta.

Auf unserer Tour heute haben wir wieder viele Störche gesehen und jede Menge Bauern, die mit ihren Giftbehältern unterwegs waren. Hoffentlich vergiften die nicht alles. Der Gestank ist leider nicht sehr schön und lässt nichts Gutes vermuten.

Was wir auch erfahren haben, ist, dass viele der Häuser noch mit einem Plumpsklo ausgestattet sind. Unglaublich für uns.

Kaum sind wir am Campingplatz angekommen und haben alles verstaut, fängt es an zu regnen. Man kann es kaum glauben.

Heute Abend gibt es nur für Rolf etwas zu essen, ein bisschen Lachs, Salat, Aprikosen. Das Essen heute Mittag war sehr gut, aber viel zu viel.

Weitere Bilder findet Ihr unter

Uschi & Rolf – Rumänien - Tschechien – Polen – Slowakei @Uschi.Rolf.Tschechien.Polen.Slowakei
https://www.facebook.com/Uschi.Rolf.Tschechien.Polen.Slowakei/about/

© Uschi Agboka, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Samstag, 26. Mai 2018 - 22. Tag
Die Reise
 
Worum geht's?:
Besichtigung der Kirchenburgen in Siebenbürgen (Transsilvanien) und der Moldauklöster in der Bukowina mit vielen Hintergrundinformationen.
Details:
Aufbruch: 05.05.2018
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 01.07.2018
Reiseziele: Rumänien
Der Autor
 
Uschi Agboka berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors