2021 - Tansania hautnah

Reisezeit: Juli - September 2021  |  von Ines Buchholz

08.08.2021 - Wasserfall - Kaffee - Hot Springs

On Tour

Für heute haben Anneke und ich eine Tagestour bei Psteen gebucht. Auf dem Programm steht eine Wanderung zu einem der vielen Wasserfälle im Bereich des Mount Meru und des Kilimandscharo. Danach gibt es typisch einheimisches Essen und einen frisch bereiteten Kaffee, ehe wir zu den Hot Springs fahren. Mit etwas Glück wird sich auch der Kilimandscharo zeigen.
Wir brechen gegen 8 Uhr auf und fahren zunächst auf einer gut ausgebauten Straße Richtung Moschi. Nach ca. einer halben Stunde verlassen wir diese und es geht auf staubiger Piste durch kleine Dörfer immer weiter Richtung Dschungel.
Nach gut einer Stunde haben wir den Startpunkt unserer Wanderung erreicht.

Auf staubiger Piste in den Dschungel

Auf staubiger Piste in den Dschungel

In diesem Dorf startet unsere Wanderung

In diesem Dorf startet unsere Wanderung

Auf geht`s

Auf geht`s

Natur pur

Auf teils schmalen, rutschigen Pfaden geht es bergauf und bergab durch eine atemberaubend grüne Landschaft Richtung Wasserfall.

Achtung - Rutschgefahr

Achtung - Rutschgefahr

Am Wegesrand die Häuser der Farmer - viele bauen Bananen und Kaffee an.

Am Wegesrand die Häuser der Farmer - viele bauen Bananen und Kaffee an.

Dann entdeckt unser Guide ein Chamäleon.

Dann entdeckt unser Guide ein Chamäleon.

Wir genießen die Natur, dieses schier endlose Grün. In der Ferne hören wir einen Fluss dahin rauschen.

Wir genießen die Natur, dieses schier endlose Grün. In der Ferne hören wir einen Fluss dahin rauschen.

Nach ca. 40 Minuten Fußmarsch sehen wir zum ersten Mal in der Ferne den Wasserfall.

Nach ca. 40 Minuten Fußmarsch sehen wir zum ersten Mal in der Ferne den Wasserfall.

Fast am Ziel

Fast am Ziel

Nach einer Stunde haben wir den tossenden Wasserfall erreicht. Hier unten ist es deutlich kälter und durch die Gischt des herabstürzenden Wassers auch feuchter.

Nach einer Stunde haben wir den tossenden Wasserfall erreicht. Hier unten ist es deutlich kälter und durch die Gischt des herabstürzenden Wassers auch feuchter.

Mbege

In Tansania gibt es eine kleine Bierauswahl. Man findet Biere mit den Namen Tusker, Kilimanjaro, Serengeti, Safari und Ndovu.
Mbege ist hingegen ein traditionelles Bananenbier, das im nördlichen Teil Tansanias getrunken wird, hauptsächlich von den Chagga. Auf dem Rückweg von dem Wasserfall machen wir Halt an einer einheimischen Bar und nehmen einen Schluck. Es hat geschmacklich rein gar nichts mit dem Biergeschmack zu tun, den wir von deutschen Bieren gewohnt sind. Ich kann allerdings auch nicht beschreiben nach was es geschmeckt hat.

Chagga

Da wir im Gebiet der Volksgruppe der Chagga sind bekommen wir von ihnen ein typisch traditionelles Essen serviert. Bananensuppe, zwei Sorten Reis, Bohnen, Spinat und eine Fleischsoße - alles sehr lecker! Als Nachtisch wird Papaya und Bananen gereicht.

Das Essen wird in traditionellen Tongefäßen serviert.

Das Essen wird in traditionellen Tongefäßen serviert.

Kaffee

Dann zeigt man uns, wie aus der einst roten Kaffeekirsche der köstliche Kaffee Genuss wird. Dabei wird viel gesungen, geklatscht und es entsteht ganz automatisch gute Laune und es wird viel gelacht.

In jeder Kaffeekirsche stecken zwei bis drei Kaffeebohnen.

In jeder Kaffeekirsche stecken zwei bis drei Kaffeebohnen.

Gereinigte Bohnen

Gereinigte Bohnen

Dann wird die Kaffee Bohne über eine offene Feuerstelle geröstet.

Dann wird die Kaffee Bohne über eine offene Feuerstelle geröstet.

Kikuletwa (Chemka) Hot Springs

Die Hots Springs sind eine Art paradiesische Oase inmitten der tansanischen Savanne. Das warme Wasser ist von einer dichten Vegetation umgeben. Das Wasser dieser Quelle erscheint manchmal türkisblau.
Als wir nachmittags dort ankommen herrscht ziemlich viel Betrieb, zumeist Einheimische. Die meisten von ihnen können nicht schwimmen und nutzen daher einen Schwimmreifen. Ich tue es ihnen gleich, denn auf die Art und Weise kann ich mich vollkommen relaxed treiben lassen. So werde ich zu einem ungewöhnlichen Bild, eine Mzungu mit Schwimmreifen

Auf dem Weg zu den Hot Springs fahren wir durch die Savanne. Hier sehen wir einige Baobab Bäume.

Auf dem Weg zu den Hot Springs fahren wir durch die Savanne. Hier sehen wir einige Baobab Bäume.

Alles ist Staub trocken

Alles ist Staub trocken

Wir sind am Ziel - die Hot Springs - es war das reinste Vergnügen

Wir sind am Ziel - die Hot Springs - es war das reinste Vergnügen

Die heiße Quelle ist von einigen Buden flankiert, an denen man Getränke und Souvenirs erstehen kann.

Die heiße Quelle ist von einigen Buden flankiert, an denen man Getränke und Souvenirs erstehen kann.

Stipvisite bei einem weiteren Wasserfall

In unmittelbarer Nähe zu den Hot Springs gibt es einen weiteren, kleineren Wasserfall. Die Fahrt dort hin führt wieder durch die Savanne.

Nachdem wir den riesigen Wasserfall gesehen haben, ist dieser eher unspektakulär.

Nachdem wir den riesigen Wasserfall gesehen haben, ist dieser eher unspektakulär.

Fahrt durch die trockene Landschaft der Savanne.

Fahrt durch die trockene Landschaft der Savanne.

Kilimandscharo

Dann zeigt sich majestätisch der Kilimandscharo. Wenn auch etwas verschleiert, bin ich glücklich den höchsten Berg Afrikas zu sehen Ich bin von dem Anblick total ergriffen.

Der Kilimandscharo

Der Kilimandscharo

Sunset am Mount Meru

Zum krönenden Abschluss genießen wir noch den Sonnenuntergang über dem Mount Meru.

So geht ein wundervoller Tag  zu Ende.

So geht ein wundervoller Tag zu Ende.

© Ines Buchholz, 2021
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania 08.08.2021 - Wasserfall - Kaffee - Hot Springs
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich möchte Helfen und Reisen miteinander verbinden. Während einer Freiwilligenarbeit werde ich hautnah die Menschen und ihre Kultur kennenlernen und in das Leben der Einheimischen eintauchen und gleichzeitig habe ich die Gelegenheit mich einfühlsam in die Hilfsprojekte einzubringen. Ich bin mit ganzem Herzen für unseren Verein Gemeinsam für Kinder Welt und INES Volunteering unterwegs. Es ist aber auch meine ganz persönliche Auszeit, um mich von den Folgen der PTBS zu erholen.
Details:
Aufbruch: 08.07.2021
Dauer: 10 Wochen
Heimkehr: 15.09.2021
Reiseziele: Tansania
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/7):
Kirsten 1630236685000
Hätte nicht ge­dacht, dass ihr da selbst auch zum Schla­fen kom­mt.
Ist ja nicht gesagt, dass alle Babys immer zur gleichen Zeit schla­fen.
Kirsten 1630175780000
Nach­tschicht, ist ja mal ganz was anderes
Kirsten 1630175734000
Nach­tschicht, ist ja mal ganz was anderes