2021 - Tansania hautnah

Reisezeit: Juli - September 2021  |  von Ines Buchholz

19.07.2021 - Zu Fuß im Naturschutzgebiet

Inmitten der Natur

Bedingt durch zwei Corona Fälle unter den Volontären bleiben wir dem Baby Haus weiter fern. Kurzentschlossen beschließen Jasmin, Jaron und ich einen Ausflug ins nahegelegene Naturschutz Gebiet zu unternehmen. Die Tour startet direkt am Hostel. Pünktlich 13:30 Uhr findet sich unser Guide Christopher ein.
Also Hut auf, Turnschuh an, Wasserflasche und Kamera mitnehmen und schon marschieren wir los.

Zunächst führt uns der Weg durch ein kleines Dorf.

Zunächst führt uns der Weg durch ein kleines Dorf.

Christopfer und Jaron waren schnell auf das Thema Bier gekommen und so kam Christopfer nicht umhin uns einheimisches, selbstgebrautes Bier zu zeigen.

Christopfer und Jaron waren schnell auf das Thema Bier gekommen und so kam Christopfer nicht umhin uns einheimisches, selbstgebrautes Bier zu zeigen.

Am Wegesrand gibt es immer etwas vom Leben der Einheimischen zu entdecken.

Am Wegesrand gibt es immer etwas vom Leben der Einheimischen zu entdecken.

Es fasziniert mich immer wieder, was die Frauen so auf ihren Köpfen transportieren.

Es fasziniert mich immer wieder, was die Frauen so auf ihren Köpfen transportieren.

Wir kommen dem Naturschutzgebiet immer näher und alles ist üppig grün.

Wir kommen dem Naturschutzgebiet immer näher und alles ist üppig grün.

Christopher verweist uns auf die verschiedenen Pflanzen

Christopher verweist uns auf die verschiedenen Pflanzen

Ein beeindruckender Anblick, zu sehen wie eine Parasit Pflanze einen riesigen Baum verschlingt.

Ein beeindruckender Anblick, zu sehen wie eine Parasit Pflanze einen riesigen Baum verschlingt.

Wir haben ideales Wanderwetter und im Schatten der riesigen Bäume ist es angenehm kühl.

Wir haben ideales Wanderwetter und im Schatten der riesigen Bäume ist es angenehm kühl.

Plötzlich raschelt es in den Bäumen und die Äste der Bäume schwingen. Überall toben Affen durch die Baumkronen. Hier ist ein blauer Affe zu sehen. Es ist gar nicht so einfach sie im Bild einzufangen, da sie ständig in Aktion sind.

Plötzlich raschelt es in den Bäumen und die Äste der Bäume schwingen. Überall toben Affen durch die Baumkronen. Hier ist ein blauer Affe zu sehen. Es ist gar nicht so einfach sie im Bild einzufangen, da sie ständig in Aktion sind.

Bambus

Bambus

Wenig später entdecken wir ein Ibis Pärchen

Wenig später entdecken wir ein Ibis Pärchen

Die Beiden sind auf dem Weg zu ihrer Plantage um Bananen zu ernten.

Die Beiden sind auf dem Weg zu ihrer Plantage um Bananen zu ernten.

Mitten im Naturschutzgebiet muss dann auch mal ein kleiner Flusslauf überquert werden

Mitten im Naturschutzgebiet muss dann auch mal ein kleiner Flusslauf überquert werden

Geschafft

Geschafft

In den Baumwipfeln machen Affen mit einem breiten weißen Schwanz auf sich aufmerksam.

In den Baumwipfeln machen Affen mit einem breiten weißen Schwanz auf sich aufmerksam.

Auge in Auge mit einem blauen Affen

Auge in Auge mit einem blauen Affen

Auf schmalen Pfaden geht es weiter

Auf schmalen Pfaden geht es weiter

Christopfer und der Guide aus dem Naturschutzpark führt uns zu einem mächtigen, alten Feigen Baum.

Christopfer und der Guide aus dem Naturschutzpark führt uns zu einem mächtigen, alten Feigen Baum.

Dieses Wurzelwerk lädt zu einem Foto Shooting ein.

Dieses Wurzelwerk lädt zu einem Foto Shooting ein.

An dieser Stelle wollte unser Guide unbedingt ein Foto haben

An dieser Stelle wollte unser Guide unbedingt ein Foto haben

Noch einmal balancieren

Noch einmal balancieren

Nach drei Stunden Fußmarsch machen wir uns auf den Rückweg und die Wasservorräte müssen aufgefüllt werden.

Nach drei Stunden Fußmarsch machen wir uns auf den Rückweg und die Wasservorräte müssen aufgefüllt werden.

Blüten von einem Jakaranda Baum

Blüten von einem Jakaranda Baum

Das war ein wirklich schöner Tag

Das war ein wirklich schöner Tag

Zurück im Hostel gibt es ein typisches tansanisches Gericht "Chips Mayai"

Zurück im Hostel gibt es ein typisches tansanisches Gericht "Chips Mayai"

Bevor es gegen 19 Uhr stock dunkel ist, zeigt sich der Mount Meru eingehüllt in rosarot

Bevor es gegen 19 Uhr stock dunkel ist, zeigt sich der Mount Meru eingehüllt in rosarot

© Ines Buchholz, 2021
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania 19.07.2021 - Zu Fuß im Naturschutzgebiet
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich möchte Helfen und Reisen miteinander verbinden. Während einer Freiwilligenarbeit werde ich hautnah die Menschen und ihre Kultur kennenlernen und in das Leben der Einheimischen eintauchen und gleichzeitig habe ich die Gelegenheit mich einfühlsam in die Hilfsprojekte einzubringen. Ich bin mit ganzem Herzen für unseren Verein Gemeinsam für Kinder Welt und INES Volunteering unterwegs. Es ist aber auch meine ganz persönliche Auszeit, um mich von den Folgen der PTBS zu erholen.
Details:
Aufbruch: 08.07.2021
Dauer: 10 Wochen
Heimkehr: 15.09.2021
Reiseziele: Tansania
Live-Reisebericht:
Ines schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors