2021 - Tansania hautnah

Reisezeit: Juli - September 2021  |  von Ines Buchholz

01.09.2021 - Lushoto

Dem Sonnenaufgang entgegen

Heute brechen wir früh auf. Pünktlich 6Uhr stehen Psteen und unser Fahrer zur Abfahrt bereit. Unser Ziel ist Lushoto in den Usambara Bergen. Lushoto hieß zu Zeiten der deutschen Kolonialzeit 1885 - 1918 Wilhelmstal. Wir sind bereits vor zwei Jahren dort gewesen, aber leider im Dauerregen. In Lushoto findet man noch viele Spuren aus dieser Zeit. Wir hoffen das wir heute mehr Glück mit dem Wetter haben werden.

Über Moshi geht gerade die Sonne auf.

Über Moshi geht gerade die Sonne auf.

Entlang des Weges

Frühmorgens sind schon viele Menschen auf unterwegs. Ständig werden wir von Trucks und Bussen überholt. Die Fahrweise ist lebensgefährlich. Unser Fahrer ist dagegen sehr besonnen unterwegs. Neben der Straße legen viele Kinder ihren oft kilometerweite Weg zur Schule zurück. Aber auch Erwachsene gehen den Weg zur Arbeit zu Fuß. Es ist Leben auf und neben der Straße.

An uns ziehen viele kleine Dörfer vorbei.

An uns ziehen viele kleine Dörfer vorbei.

Entlang der Straße von Moshi Richtung Osten stehen viele Baobap Bäume.

Entlang der Straße von Moshi Richtung Osten stehen viele Baobap Bäume.

Es dauert nicht lang und wir sehen die Pare Berge und die riesigen Agaven Felder. Aus den Agaven wird Sisal gewonnen.

Es dauert nicht lang und wir sehen die Pare Berge und die riesigen Agaven Felder. Aus den Agaven wird Sisal gewonnen.

Immer weiter Richtung Osten.

Immer weiter Richtung Osten.

Die riesigen Felder werden komplett von Hand bearbeitet. Hier wurden gerade kleine Agaven gesetzt.

Die riesigen Felder werden komplett von Hand bearbeitet. Hier wurden gerade kleine Agaven gesetzt.

Die Felder gehören einem ausländischen Unternehmen. Die Einheimischen schuften für ein geringes Einkommen.

Die Felder gehören einem ausländischen Unternehmen. Die Einheimischen schuften für ein geringes Einkommen.

Entlang der Straße tauchen immer wieder kleine Ansiedlungen auf.

Entlang der Straße tauchen immer wieder kleine Ansiedlungen auf.

Über lange Zeit schauen wir über das endlos erscheinende Buschland.

Über lange Zeit schauen wir über das endlos erscheinende Buschland.

Je mehr wir uns den Usambara Bergen nähern, je grüner wird es.

Je mehr wir uns den Usambara Bergen nähern, je grüner wird es.

Zu Mittag essen wir in dem uns bereits bekannten Lawn Hotel in Lushoto.

Zu Mittag essen wir in dem uns bereits bekannten Lawn Hotel in Lushoto.

Cooler Platz für eine Essecke

Cooler Platz für eine Essecke

Nach dem Essen geht es für eine kleine Pause in unser Hotel Kakakuona Mountain Lodge. Das Zimmer ist geräumig und sauber. Im allgemeinen ist aber alles etwas in die Tage gekommen.

Nach dem Essen geht es für eine kleine Pause in unser Hotel Kakakuona Mountain Lodge. Das Zimmer ist geräumig und sauber. Im allgemeinen ist aber alles etwas in die Tage gekommen.

Wanderung zum Irente View Point

Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg zum Irente View Point. Es geht auf breiten staubigen Wegen durch üppiges Grün zum ca. 1200m hohen Aussichtspunkt.

Während wir langsam aufwärts gehen bieten sich schöne Aussichten auf die Bergwelt.

Während wir langsam aufwärts gehen bieten sich schöne Aussichten auf die Bergwelt.

Kleine Geschäfte

Kleine Geschäfte

In den Usambara Bergen werden überall rote Backsteine von Hand geformt und gebrannt.

In den Usambara Bergen werden überall rote Backsteine von Hand geformt und gebrannt.

Mit dieser Maschine wird Zuckerrohr entsaftet. Anschließend wird daraus Bier hergestellt.  Psteen erklärt uns, das jede Volksgruppe seine eigene Biersorte hat.

Mit dieser Maschine wird Zuckerrohr entsaftet. Anschließend wird daraus Bier hergestellt. Psteen erklärt uns, das jede Volksgruppe seine eigene Biersorte hat.

Zuckerrohr Geschnetzeltes

Zuckerrohr Geschnetzeltes

Weiter geht es durch die üppig grüne Landschaft.

Weiter geht es durch die üppig grüne Landschaft.

Schüler auf dem Weg nach Haus - was sie hier wohl entdeckt haben?

Schüler auf dem Weg nach Haus - was sie hier wohl entdeckt haben?

Dann sehen wir wie die Backsteine gebrannt werden.

Dann sehen wir wie die Backsteine gebrannt werden.

Nebenan werden sie gleich verarbeitet.

Nebenan werden sie gleich verarbeitet.

Riesige Eukalyptus Bäume

Riesige Eukalyptus Bäume

Die Irente Farm wird von einer kirchlichen Einrichtung betrieben,  die von Deutschland unterstützt wird.

Die Irente Farm wird von einer kirchlichen Einrichtung betrieben, die von Deutschland unterstützt wird.

Diese Kinder haben Spaß  - in dem halbierten gelben Kanister wird stets eines der Kinder hinterher gezogen

Diese Kinder haben Spaß - in dem halbierten gelben Kanister wird stets eines der Kinder hinterher gezogen

Wow, was für eine schöne Aussicht

Wow, was für eine schöne Aussicht

Was für eine atemberaubende Aussicht - Sunset am Irente View Point

Was für eine atemberaubende Aussicht - Sunset am Irente View Point

Just great!

Just great!

© Ines Buchholz, 2021
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania 01.09.2021 - Lushoto
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich möchte Helfen und Reisen miteinander verbinden. Während einer Freiwilligenarbeit werde ich hautnah die Menschen und ihre Kultur kennenlernen und in das Leben der Einheimischen eintauchen und gleichzeitig habe ich die Gelegenheit mich einfühlsam in die Hilfsprojekte einzubringen. Ich bin mit ganzem Herzen für unseren Verein Gemeinsam für Kinder Welt und INES Volunteering unterwegs. Es ist aber auch meine ganz persönliche Auszeit, um mich von den Folgen der PTBS zu erholen.
Details:
Aufbruch: 08.07.2021
Dauer: 10 Wochen
Heimkehr: 15.09.2021
Reiseziele: Tansania
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/7):
Kirsten 1630236685000
Hätte nicht ge­dacht, dass ihr da selbst auch zum Schla­fen kom­mt.
Ist ja nicht gesagt, dass alle Babys immer zur gleichen Zeit schla­fen.
Kirsten 1630175780000
Nach­tschicht, ist ja mal ganz was anderes
Kirsten 1630175734000
Nach­tschicht, ist ja mal ganz was anderes