Einmal um die Welt

Reisezeit: März - September 2005  |  von Niels Becker

USA (15.03. - 23.03. )

Frisch und ausgeruht sind wir morgens am 15.3. um 4 Uhr aufgestanden und zum Flughafen Duesseldorf gefahren...
Schoen waers gewesen. Einige Tage waren wir damit beschaeftigt, unsere Wohnung auszuraeumen und die letzten Sachen zu planen. Also nochmal, uebernaechtigt und nach nur 2 Stunden Schlaf sind wir am Dienstag um 4 Uhr aufgestanden.
Sachen packen, dann zum Flughafen. An sich puenktlich, wurde es dann doch knapp, wegen der vielen Menschen und der Sicherheitsmassnahmen. Schliesslich endlich im Flieger nach London, erstmal tief durchatmen, ... nachdenken, nein, zunaechst wach werden, dann nachdenken, etwas vergessen? nein, alles dabei. Wie nachher von Heathrow nach Gatwick kommen. Soll ja lange dauern und jetzt murmelt der Pilot hier was von Koffern, nicht erschienenen Passagieren und dass das Gepaeck von denen raus muss, dauert nur wenig.. Zeit vergeht, endlich Fliegen. In London dann erstmal lustiges kreisen ueber dem Flughafen, da wir nicht mehr im Zeitplan waren.

Ankunft London. Stress? nein, alles reibungslos. Direkten Bus nach Gatwick gut bekommen. Busfahrer meint ne Stunde, dann sind wir dort. Super, dann sind wir eine Stunde vor unserem Abflug da. Macht sogar noch etwas mehr Zeit gut. Gatwick ist sympatisch, fixer Check-In, da wir nur noch unser Gepaeck abgeben muessen. Uns bleibt sogar noch etwas Zeit, einen kleinen Happen zu Essen. Dann zum Flieger. Lustig, vor dem Flieger nicht nochmal durchleuchtet, sondern stichprobenartig abgetastet. Nicole anscheinend unverdaechtig, ich hingegen werden gefilzt... Glueck gehabt, sie haben nichts gefunden

Flug mit British Airways sehr angenehm. Trotz einiger Luftloecher zu Beginn. Der Pilot will anscheinend nicht arbeiten, sondern beeilt sich dermassen, dass wir eine halbe Stunde frueher in Atlanta sind.In Atlanta haben die US Behoerden so richtig aufgedreht. Zunaechst kurzer Check des Passes dirket nacht dem Aussteigen, dann 45 min warten bis man seinen Stempel im Pass hatte (mit Fingerabdruecke, Kamerabild, etc.) Dann Gepaeck abholen und durch den Zoll. Die Aus Californien bekannte Beagle Patrol, die nach Essen sucht (darf man nicht einfuehren) gibt es nicht. Dann also nichts wie raus...
Nur noch eine Ecke und schon sind wir in Atlanta. Wie? Re-Baggaging? (Erneute Gepackabgabe) Also Koffer nochmal abgeben, werden nochmal durchleuchtet. Wir auch in Schlange anstellen. Nochmal durch einen Metalldetektor, diesmal auch Schuhe ausziehen, schliesslich ist die USA ein sicheres Land...
Dann in den Zug, der einen so 15 min bis zur Gepaeckausgabe faehrt, dort die Sachen dann wieder abholen und endlich... Atlanta, hier sind wir:

© Niels Becker, 2004
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 15. März geht´s los: Wir starten vom Düsseldorfer Flughafen zu unserer 5,5 monatigen Tour rund um die Welt. Auf den nächsten Seiten findet ihr zunächst einmal unsere geplante Reiseroute. Später könnt ihr hier unsere Berichte und Fotos aus den einzelnen Ländern sehen. Wir freuen uns natürlich ganz besonders über Einträge in unserem Gästebuch. Liebe Grüße Nicole und Niels
Details:
Aufbruch: 15.03.2005
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 07.09.2005
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Veracruz
Mazunte
Peru
Bolivien
Chile
Neuseeland
Australien
China
Chengdu
Indien
Der Autor
 
Niels Becker berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.