Einmal um die Welt

Reisezeit: März - September 2005  |  von Niels Becker

Mexiko (24.03 - 30.04. ): Grenzerfahrung- eine eigene Geschichte

"Hallo Mexico, hier kommen wir." So, oder aehnlich gut gelaunt stiegen wir am 23.03 abends in den Greyhound Bus ein, der uns von Houston nach Nuevo Laredo (eine Grenzstadt in Mexico) fahren sollte.
Nach dem zweiten Umstieg in Laredo fuhren wir um kurz vor 5 Uhr morgens richtung Grenze. Der Busfahrer war allerdings irgendwie ein wenig nervoes und fuhr bereits 20 minute vor dem eigentlichen Abfahrtstermin los, ob alle da waren wissen wir nicht, hat ihn aber auch nicht interessiert.
Nach 10 minuten fahrt kamen wir an der Grenze an. Der Busfahrer scheuchte uns aus dem Bus, da wir als einzige ein Einreiseformular brauchten.
Obwohl wir grade 10 minuten aus den USA raus waren, oder noch nicht mal, sprach hier nun kein Mensch mehr Englisch. Nachdem uns das richtige Gebaeude gezeigt wurde sind wir da rein und fuellten ein Formular aus. Damit sollten wir dann zu einem anderen Gebaeude und anschliessend wieder zurueck. Dort stellten wir dann fest, dass wir jeweils 20 Dollar fuer die Einreise benoetigten. Diese konnten wir jedoch nur mit Bargeld bezahlen...
Davon hatten wir aber nicht genuegend mit. Vielmehr waren wir mit Traveller Cheques und Kreditkarten ausgestattet, die aber dort niemand haben wollte. Auch ein Bankautomat war nicht zu finden, und wir haben gesucht!!!
Waehrend unserer Suche kam uns dann unser Busfahrer entgegen. Er machte Stress, wir sollten endlich wieder in den Bus einsteigen, schliesslich wuerden alle nur auf uns warten. Aus irgendwelchen Gruenden konnte er nicht verstehen, dass wir nicht einsteigen konnten, da wir noch keine Einreisepapiere hatten. Er wollte trotzdem los. Nachdem er uns erneut sagte, dass er jetzt fahren will liefen wir mit ihm zum Bus. Dort verlangten wir dann unser Gepaeck. Er sah uns nur ganz verduzt an, stieg dann aber in den Bus und oeffnete die Gepaeckausgabe.
Der Mensch waere auch mit unserem Gepaeck weggefahren!!!
Wir konnten noch schnell fragen, wann der naechste Bus kommt und ob er uns denn mitnehmen wuerde. Zusaetzlich versuchte Niels noch unsere Bustickets zurueck zu bekommen. Diese rueckte er aber nicht heraus sondern meinte nur, dass der naechste Bus in 40 minuten kommt und er uns problemlos mitnimmt. Dann ist er ganz fix weggefahren.
Ich glaube ja, dass er uns die Tickets nicht gegeben hat, weil es zu lange gedauert haette die raus zu suchen, aber wer weiss...

Naja, nun da standen wir dann an der Grenze mit unserem Gepaeck und ohne eine Einreiseerlaubnis.
Wir also wieder in das Gebaude mit der Kasse. Niels hat sich dann nochmal mit dem Typen an der Kasse unterhalten. Dieser rief dann einen anderen Grenzbeamten zu uns.
Diesem fiel dann ein, dass man das Geld ja gar nicht direkt an der Grenze bezahlen muss. Vielmehr reicht es aus, das Geld vor der Ausreise zu bezahlen!!!
Demnach stellte uns der Mensch dann die Genehmigung aus. Der Bus war grade seit 10 minuten weg...

So und wie wir dann nach Nuevo Laredo kamen, schreiben wir morgen weiter.

© Niels Becker, 2004
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Grenzerfahrung- eine eigene Geschichte
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 15. März geht´s los: Wir starten vom Düsseldorfer Flughafen zu unserer 5,5 monatigen Tour rund um die Welt. Auf den nächsten Seiten findet ihr zunächst einmal unsere geplante Reiseroute. Später könnt ihr hier unsere Berichte und Fotos aus den einzelnen Ländern sehen. Wir freuen uns natürlich ganz besonders über Einträge in unserem Gästebuch. Liebe Grüße Nicole und Niels
Details:
Aufbruch: 15.03.2005
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 07.09.2005
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Veracruz
Mazunte
Peru
Bolivien
Chile
Neuseeland
Australien
China
Chengdu
Indien
Der Autor
 
Niels Becker berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.