Excuse us, while we kiss the sky

Reisezeit: Oktober 2007 - Oktober 2008  |  von Michèle Denja

sailing in belize

hola amigos

nach tikal gings nach belize, caye caulker genauergesagt. die backpackerinsel, da sie etwas guenstiger ist als der rest. belize ist leider nicht ganz so guenstig wie die anderen laender in central america. unterkunft kostet schnell 10 us dollar und ein teller pasta auch etwa 7 dollar. unrelaxed! die insel selber ist aber sehr relaxed, jeden morgen wenn du jemanden fragst, was er heute vorhat, kriegst du immer die selbe antwort - relaxen. sehr passend. in dem sind wir sptize!

wir hatten eine tolle zeit in caye caulker, sind im tinas backpacker eingecheckt, wo wir gleich super leute getroffen haben. hatten jeden abend eine rum-party mit gitarrenmusik von pablo, dem spanier.

haben dann zwei englaender kennengelernt, welche uns fuer eine segeltour begeistern konnten. wollte das sowieso machen aber nachdem wir unsere finanzen gecheckt haben, wurde die segel tour gestrichen. als wir aber das nochmals durchdacht haben, konnten wir nicht wiederstehen und haben eingewilligt. was, obwohl es teuer war, absolut richtig war!

sind mit raggamuffin drei tage durch das karibische meer gesegelt. wir haben auf winzigen, einsamen inseln campiert und fisch, shrimps und lobster gegessen. ja das glaubt man kaum! es war ein absoluter traum! etwas vom besten was wir auf dieser reise gemacht haben, drei tage voll mit sonnen, schnorcheln, fischen und essen.

leider war auch das viel zu schnell zu ende und wir haben uns dann entschieden, von placencia weiter in den sueden zu reisen und zurueck nach utila zu fahren. haha wer glaubts! da reisen wir hoch bis fast nach mexico nur um wieder alles runterzureisen um nach utila zu kommen. konnten einfach nicht widerstehen, da wir mexico sowieso nicht der wahnsinn fanden, wollten wir unsere letzten zwei wochen irgendwo anderst verbringen. wieso nicht in utila. sind mit carlos und kim zwei tage hierhergereist und heute morgen kamen wir an. niemand wusste etwas und alle haben sich total gefreut. wir waren ja so aufgeregt. heute steigt gleich eine riesen party und morgen ist sogar eine hausparty beim tauchschul manager. fuehle mich als waere ich nach hause gekommen!

das einzige problem, durch die feuchtigkeit haben sich alle unsere schnitte und schuerfwunden entzuendet. ich habe sogar noch ausschlaege an dem einten arm und muss antibiothika creme benuetzen. ekelhaft.

janu, damit kann man im paradies gut leben.

liebe gruesse von den zwei uebergluecklichen kreuz und querreisenden

das erste was ich gsehen haben, nach dem aufstehen im tinas, caye caulker

das erste was ich gsehen haben, nach dem aufstehen im tinas, caye caulker

caye caulker

caye caulker

schaut wie braun wir sind!!

schaut wie braun wir sind!!

nachos time auf dem ragga king

nachos time auf dem ragga king

unsere insel. dort haben wir geschlafen!

unsere insel. dort haben wir geschlafen!

HIER!!!!

HIER!!!!

carribean sea

carribean sea

chillen auf dem segelboot

chillen auf dem segelboot

goodbye everyone, hatten eine superzeit mit unseren mitseglern

goodbye everyone, hatten eine superzeit mit unseren mitseglern

© Michèle Denja, 2007
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Belize sailing in belize
Die Reise
 
Worum geht's?:
am 16. oktober geht die wunderreise los: ein jahr geniessen, lachen, zeit haben, sich freuen, sich ärgern und vieles erleben
Details:
Aufbruch: 16.10.2007
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 16.10.2008
Reiseziele: Thailand
Laos
Kambodscha
Malaysia
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Mexiko
Guatemala
Honduras
El Salvador
Belize
Der Autor
 
Michèle Denja berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors