Excuse us, while we kiss the sky

Reisezeit: Oktober 2007 - Oktober 2008  |  von Michèle Denja

san fran, sin city and a roadtrip

lange ist es her seit dem letzten eintrag. haben ganz california bereist und eine super zeit gehabt.
in san fran angekommen mussten wir uns zuerst von der langen busreise erholen, haben eine nacht am busbahnhof uebernachtet und dann ein hostel gefunden. nur haben die uns abends erst mitgeteilt das sie doch voll sind und wir kein bett haben. die beiden schotten, mit welchen wir seit venice reisen, haben fuer den halben preis in der kueche und michele und ich in einer abstellkammer gepennt. san fran hat uns aber supergut gefallen, nur leider ist es dort ziemlich kalt. sehr kalt. haben das touristen programm abgehakt, golden gate bridge mit dem fahrrad, cable car ride, fishermans wharf usw und als kroenung gings noch zur gay parade. hat riessig spass gemacht, es hat ja total viele gays in san fran, somit war die stimmung wahnsinn und die ganze stadt war in rot-orange-geld-gruen-blau-violett

dann konnten wir uns schon wieder in den bus setzten und 15h richtung nevada, las vegas fahren. da ist uns auch gleich was ziemlich komisches passiert. haben in san fran einen belgier kennengelernt, welcher uns angeschlossen hat und auch nach vegas gekommen ist. hat dort mehrere tage eingeplant und das hostel schon im vorraus bezahlt. nur ist er, ohne was zu sagen, einfach verschwunden. sind in vegas aufgewacht und sein rucksack, seine sheets und alles war weg, als waere er nie dagewesen. haben seither nie mehr was von ihm gehoert..
vegas war crazy und soooo heiss. bis zu 48 grad! haben den ganzen tag im pool verbracht, anders konnte man die hitze nicht aushalten. abens haben wir meistens party im hostel gemacht oder sind an den strip gegangen. gespielt haben wir kaum, haben so viele leute kennengelernt, welche bis zu 2000 dollar verlohren haben, nein danke! am 4.juli (independence day) gabs eine riesen pool party im hostel und dannach gings zum tattoo studio. zwei jungs haben sich was stechen lassen, nachdem sie ein haufen geld verlohren haben, war ziemlich lustig

sind dann mit fuenf weiteren jungs und zwei autos richtung grand canyon aufgebrochen. crazy reise! neun leute im nichts in arizona, dass kommt nie gut es hat zwei tage gedauert bis wir endlich beim grand canyon waren und es war der wahnsinn. bin froh sind wir dort gewesen, es war wunderschoen und so imposant. haben uns dann den sonnenuntergang angeguckt und sind dann zyn safeway um alkohol fuer micheles geburtstagsfeier zu kaufen. das war die unglaublichste party ueberhaupt. um zwoelf waren wir neun in einem zimmer in einem guenstigen motel, hatten eine kuchenschlacht und dann getanzt bis fuenf uhr morgens. dann hat sich der einte den fuss und gleich danach auch noch die nase gebrochen, somit kam die polizei und die ambulance. der motelmanager ist total ausgerastet, da er zwei familien umzuegeln musste, da wir zu laut waren, uuups.

am tag darauf gins zurueck nach hollywood fuer meine geburrifeier. leider kann ich mich kaum erinnert, war wohl auch ziemlich gut

jetzt sind wir nur noch zu 7t. haben uns alle in ein kleines motel zimmer gequetscht und morgen gehen wir alle zusammen nach san diego fuer ein paar tage. uuuund dann gehts fuer michele und mich nach mexico olee

unsere luxus kammer in san fran! geht ja nie ins union square hostel!!

unsere luxus kammer in san fran! geht ja nie ins union square hostel!!

golden gate bridge

golden gate bridge

vegas, baby

vegas, baby

fuenf tage im pool

fuenf tage im pool

4th of july im usa hostel (super hostel, kann ich nur weiterempfehlen)

4th of july im usa hostel (super hostel, kann ich nur weiterempfehlen)

auf dem weg zum grand canyon

auf dem weg zum grand canyon

jungs!

jungs!

stunning grand canyon

stunning grand canyon

sunset

sunset

happy birthday love!

happy birthday love!

am tag danach im krankenhaus beim warten

am tag danach im krankenhaus beim warten

mein geburtstag

mein geburtstag

© Michèle Denja, 2007
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA san fran, sin city and a roadtrip
Die Reise
 
Worum geht's?:
am 16. oktober geht die wunderreise los: ein jahr geniessen, lachen, zeit haben, sich freuen, sich ärgern und vieles erleben
Details:
Aufbruch: 16.10.2007
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 16.10.2008
Reiseziele: Thailand
Laos
Kambodscha
Malaysia
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Mexiko
Guatemala
Honduras
El Salvador
Belize
Der Autor
 
Michèle Denja berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors