Excuse us, while we kiss the sky

Reisezeit: Oktober 2007 - Oktober 2008  |  von Michèle Denja

lombok

guten morgen

endlich habe ich es geschafft, meine kamera und die dazugehoerigen kabel ins internet cafe zu bringen, um einen eintrag zu schreiben. nur dauerte es etwa 45min. pro foto und dannach ist mir der pc wieder einmal abgestuerzt, dass ich es jetzt sein lasse.

wir sind nun wieder zurueck in kuta, aber dazu spaeter. nach den gilis sind wir mit caz, rob, andii und trent nach lombok gefahren, um noch etwas von der insel zu sehen. am ersten tag sind wir nur am strand gelegen. es war menschenleer, nur wir sechs und sonst nichts. so mag ich es! wollten uns dannach noch eine massage goennen, was definitiv eine schlechte idee war. zuerst sind wir alle in einem kleinen holzhuettchen gelegen, am boden versteht sich! die ganze strasse hat sich dann vor dieser huette versammelt um mit den -masseurinnen- und uns zu plaudern. es war so laut, dass michele, caz und ich nach 5min. aufgestanden sind und gehen wollten. wir haben uns dann geeinigt, dass sie uns in unserem zimmer massieren. massieren konnte mann das zwar nicht nennen, ich glaube sie hat vorher noch nie jemanden massiert, es hat sich fuerchterlich angefuehlt!

am zweiten tag sind wir einen wasserfall ansehen gegangen. da wir in laos schon soo viele wasserfaelle gsehen haben, habe ich mir das ziemlich unspektakulaer vorgestellt. wir konnten da aber baden und sogar vom wasserfall springen! (haette so gute bilder dazu, versuche die im naechsten kapitel hochzuladen) habe mich am anfang kaum getraut, da es wirklich total hoch war uns ich gedacht habe, dass es vielleicht nicht tief genug ist. als dann aber alle gesprungen sind, habe ich mich auch getraut. geil! wie im film the beach leider hat unser guide den weg zurueck vergessen uns wir sind dann 20min.durch den jungel gerobt mussten auf allen vieren durch sumpf, planzen und gestruepp, es war der wahnsinn. extrem schoen!

wir haetten gerne noch etwas mehr zeit in lombok verbracht, aber wir mussten leider wieder zurueck nach bali. zurueck in die faehre. fuerchterlich. ich mag gar nicht ueber die rueckfahrt schreiben, es ging wie immer viel zu lang.. wir haben dann eine nacht in legian verbracht und sind dann nach kuta umgezogen, wo wir schon wieder viel zu lange sind. aber morgen gehts nach ubud oder einen vulkan ansehen und dann nach ubud. mal sehn..

habt viel spass und geniesst den schoenen winter. wir koennen gar nicht glauben, dass immer die sonne scheint wenn wir dannach fragen. komisch

und entschuldigt die rechtschreibung. wir sprechen praktisch nur noch englisch und schreiben nur noch englisch, dass ich echt muehe habe alles in deutsch (vorallem hochdeutsch!!) zu schreiben.

© Michèle Denja, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien lombok
Die Reise
 
Worum geht's?:
am 16. oktober geht die wunderreise los: ein jahr geniessen, lachen, zeit haben, sich freuen, sich ärgern und vieles erleben
Details:
Aufbruch: 16.10.2007
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 16.10.2008
Reiseziele: Thailand
Laos
Kambodscha
Malaysia
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Mexiko
Guatemala
Honduras
El Salvador
Belize
Der Autor
 
Michèle Denja berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors