Excuse us, while we kiss the sky

Reisezeit: Oktober 2007 - Oktober 2008  |  von Michèle Denja

tikal

wir habens geschafft, sind um 02.30 aufgestanden und um drei uhr per minibus richtung tikal gefahren. um etwa 04.30 kamen wir an. dann gings nochmals 2km bis zum hoechsten tempel, auf welchem wir den sonnenaufgang bestaunt haben. tikal heisst tempel der geraeusche, was 100 prozentig zutrifft. da tikal sich im jungel befindet, hoert man lauter tiergeraeusche am morgen. voegel, affen usw. es hoert sich an als seien da unten dinosauriere! und dann hat es auch meistens noch etwas nebel was es noch viel mehr mystisch macht, wirklich wunder, wunderschoen.

dannach hatten wir einen tourguide bis um 11.00, welcher uns nicht nur ueber die maya kultur aufgeklaert hat, er hat uns auch viel ueber die flora und fauna bei tikal erzaehlt. wir haben dann auch noch affen, einen nasenbaer, tarantel und andere spinnen und wunderschone voegel bestaunt.

es war ein unvergesslicher tag!

good morning tikal

good morning tikal

wir haben nicht nur den hoechsten, auch den zweithochsten tempel besteigt  phu

wir haben nicht nur den hoechsten, auch den zweithochsten tempel besteigt phu

gerne haette ich noch mehr fotos hochgeladen aber es dauert wieder einmal stunden und es ist so heiss. mag nicht mehr. adios

© Michèle Denja, 2007
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala tikal
Die Reise
 
Worum geht's?:
am 16. oktober geht die wunderreise los: ein jahr geniessen, lachen, zeit haben, sich freuen, sich ärgern und vieles erleben
Details:
Aufbruch: 16.10.2007
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 16.10.2008
Reiseziele: Thailand
Laos
Kambodscha
Malaysia
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Mexiko
Guatemala
Honduras
El Salvador
Belize
Der Autor
 
Michèle Denja berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors