Excuse us, while we kiss the sky

Reisezeit: Oktober 2007 - Oktober 2008  |  von Michèle Denja

road trip up north IIII

so hat etwas gedauert. haben in den letzten 2, 3 wochen ein haufen gesehen und erlebt. hatten in rotorua endlich glueck und die sonne hat geschonnen. sind dann zum vulcano valley gefahren, welches absolut wunderschoen war. unglaublich wie es einfach aus der erde daempft. hab soetwas noch nie vorher gesehen. wir zwei sind dann trecken gegangen. jahaaa 3 stunden wandern! hat sich definitiv gelohnt. danach gings nach tauranga, wollten dort arbeit suchen. war leider nicht so einfach wie wir es uns vorgestellt haben da wir kein working visa haben und nur eine woche zeit haten, haben wir leider kein job gefunden, scheinbar sind ein haufen leute auf der suche nach einem job und somit bevorzugen sie natuerlich diese, die mehr zeit zur verfuegung haben.

sind dann weiter nach auckland gefahren um zwei hollaender von nelson zu treffen, haben ihren abschied gefeiert und am tag danach haben wir andy von nelson wieder getroffen. sind dann mit ihm zu den bay of islands gefahren. auf dem weg (an der kueste bei tutukaka) konnten wir sogar schwimmen gehen. es war ein wunderschoener strand, kann problemlos mit denen in thailand mithalten! hat sich zwar etwas komisch angefuellt im bikini am strand zu stehen, nach zwei monaten frieren haben dann ein paar tage in paihia (bay of islands) verbracht und sind dann hoch zu cape reinga. leider hats dort und dannach auch an der westkueste (wo die grossen, grooossen kauri trees sind) geregt. nach einer woche im van wars nach etwas zu eng fuer drei und wir sind zurueck nach auckland.

ich bin dann mit andy nach coromandel gefahren. per autostopp wollte neuseeland nicht verlassen ohne das zu versuchen, da alle sagen es sei so einfach und sie seien nur noch so unterwegs. es hat wirklcih super geklappt. hatten in 3 tagen 12 mitfahrmoeglichkeiten und ein haufen nette kiwis kennengelernt. es war spannend mit einheimischen zu reden und vorallem von den maoris etwas zu lernen. bei tairua sind wir noch zur hot beach gefahren. dort kann mann bei low tide ein loch in den sand graben und das wasser darin ist ganz warm, sogar richtig heiss.
bin jetzt gerade zurueck in auckland und verbrigen die letzten zwei tage noch mit party mit michele und vorfreude nach fiji.

juhuu bald gehts ins paradies! sonne, strand und cava

rotorua

rotorua

michele beim bratpfannensee im vulcano valley (ja der heisst wirklich so!)

michele beim bratpfannensee im vulcano valley (ja der heisst wirklich so!)

beach bei tutukaka, wo wir schwimmen waren

beach bei tutukaka, wo wir schwimmen waren

michele und andy beim kochen im van yummi

michele und andy beim kochen im van yummi

russel, bei paihia (bay of island) wunder wunder wunderschoener strand

russel, bei paihia (bay of island) wunder wunder wunderschoener strand

lambo garage haha

lambo garage haha

hot water baech

hot water baech

andy beim hot water beach

andy beim hot water beach

dito

dito

© Michèle Denja, 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland road trip up north IIII
Die Reise
 
Worum geht's?:
am 16. oktober geht die wunderreise los: ein jahr geniessen, lachen, zeit haben, sich freuen, sich ärgern und vieles erleben
Details:
Aufbruch: 16.10.2007
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 16.10.2008
Reiseziele: Thailand
Laos
Kambodscha
Malaysia
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Mexiko
Guatemala
Honduras
El Salvador
Belize
Der Autor
 
Michèle Denja berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors