Excuse us, while we kiss the sky

Reisezeit: Oktober 2007 - Oktober 2008  |  von Michèle Denja

we love san pedro la laguna

buenas noches

san pedro isch de wahnsinn, choented da na lang lang blibe!

unsere letzten tage in mexico(gehen zwar schon noch zurueck)haben wir in san cristobal verbracht. ein wirklich schoenes doerfchen, wenn auch etwas kalt, da es sehr hoh liegt. wollten dort eigentlich zwei tage bleiben, nur haben wir am morgen den bus verpasst somit wurden aus zwei tagen drei. dannach gings per minibus an die guatemalische grenze. dort angekommen ist michele und mir eingefallen das wir in tijuana gar keinen einreisestempel fuer mexico resp. ausreisestempel fuer die usa bekommen haben uuups! der dortige beamte wollte uns somit keinen ausreisestempel fuer mexico geben, vorallem nicht ohne bezahlung von etwa 30 dollar. wir sind dann einfach ueber die grenze gefahren und haben es in guatemala versucht. problemlos - die guatemalteken (heisst das wirklich so??) sind aber auch immer freundlich und hilfsbereit. laut pass waren wir somit nie in mexico!

eigentlich wollten wir zuerst nach xela zu den hot springs. da wir aber im bus zwei oesterreicher kennengelernt haben, (welche zu unserem glueck auch noch spanish sprechen hihi) die uns gesagt haben, das es in xela auch kalt sei, haben wir kurzentschlossen unsere plaene geaendert und sind mit ihnen nach panajachel gefahren. panajachel ist nichts wahnsinniges, ein relativ touristischer ort, welcher aber sehr schoen am lago de atitlan liegt. der see ist aber auch wirklich wunderschoen, umringt von drei vulkanen und etwa neun kleinen doerfer.

zwei tage spaeter gings nach SAN PEDRO. haben uns schon riesig gefreut da wir nur gutes von san pedro gehoert haben. alles wahr, es ist so chillig und einfach superschoen. tags darauf kam dan an und am tag dannach auch schon sergio. hatten eine wahnsinnig geniale woche lauter parties, hammock swinging, schwimmen im lago de atitlan und gutem essen. waren in mexico ja ziemlich frustriert, essenstechnisch. nicht in san pedro. essen zwar kaum local food, da es auch wirklich alles gibt. raclette, pasta, falafel,..

seit montag nehmen wir auch spanish unterricht. ziemlich anstrengend. es macht aber einen haufen spass und es ist einfach auch nuetzlich. somit ist es etwas ruhiger geworden, vorallem auch da dan abgereist ist werden die naechsten tage noch spanish bueffeln und dann am samstag nach ueber 10 tagen san pedro weiter nach antigua oder lanquin fahren. wuerde am liebsten noch einen monat hierbleiben.

wie geht es euch, neuigkeiten aus der schweiz?

vermissen euch

falls es euch auch so geht: +502 520 46244 (guate no.)

die oesterreicher konnten einfach nicht nein sagen! die maedchen sind aber auch zu suess.

die oesterreicher konnten einfach nicht nein sagen! die maedchen sind aber auch zu suess.

panajachel

panajachel

unser liebslingsrestaurant: zoola

unser liebslingsrestaurant: zoola

dress-up party freedom bar mit stefan und dan

dress-up party freedom bar mit stefan und dan

hangover auskurieren im zoola

hangover auskurieren im zoola

san pedro

san pedro

raclette!!!!!!!!

raclette!!!!!!!!

san pedro la laguna

san pedro la laguna

sergio is ready for party!!!!

sergio is ready for party!!!!

und im spanish unterricht mit unserem super lehrer omar

und im spanish unterricht mit unserem super lehrer omar

kennt ihr uns noch?

kennt ihr uns noch?

© Michèle Denja, 2007
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala we love san pedro la laguna
Die Reise
 
Worum geht's?:
am 16. oktober geht die wunderreise los: ein jahr geniessen, lachen, zeit haben, sich freuen, sich ärgern und vieles erleben
Details:
Aufbruch: 16.10.2007
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 16.10.2008
Reiseziele: Thailand
Laos
Kambodscha
Malaysia
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Mexiko
Guatemala
Honduras
El Salvador
Belize
Der Autor
 
Michèle Denja berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors