7 Monate in Chile

Reisezeit: Juli 2009 - März 2010  |  von Kathi Fersen

Pucón (27.-30.1.)

Am Mittwoch ging es mit dem Bus etwa 4 Stunden weiter in den Süden nach Pucón. (Busfahren ist so günstig: Wir haben dafür nur etwa 5 Euro gezahlt!) Einem sehr bekannten Ferienort, indem man von Vulkanbesteigungen über Rafting, sämtliche Erlebnisse buchen kann. Der Ort liegt an einem See und einem der aktivsten Vulkane Chiles. Wir haben den Vulkan tagsüber rauchen gesehen und abends sah man, wie er Lava spuckte, echt faszinierend!

vulkan Villarica

vulkan Villarica

Unser Zimmer mit Blick auf den Vulkan

Unser Zimmer mit Blick auf den Vulkan

Als wir ankamen, war es super heiß. Also haben wir uns erstmal den Ort angeguckt. Von den Gästen ist er etwa vergleichbar mit Sylt (auch mit den Preisen, leider), also hatten wir immer etwas zu beobachten
Von der Architektur ist der Ort wirklich gemütlich.

Der Strand

Der Strand

Prost

Prost

Am nächsten Tag sind wir zu Wasserfällen in der Nähe gefahren. "Ojos de Caburga"

Vorher ging es noch zu einem Markt der Mapuches, der Ureinwohner Chiles. Dort stehen wir vor einem typischem Haus, damilger zeit

Vorher ging es noch zu einem Markt der Mapuches, der Ureinwohner Chiles. Dort stehen wir vor einem typischem Haus, damilger zeit

Nachmittags waren wir in Thermalquellen und haben dort in Naturbecken gebadet, war echt schön!

termas los pozones

termas los pozones

Am Freitag hat es leider geredet und war recht frisch, also haben wir es uns in einem café gemütlich gemacht und es hört nachmittags zum Glück auf zu regnen! Also sind wir zu einem Kloster gegangen, von dem man eine schöne Sicht auf Pucon hatte. Es war, nachdem der Himmel aufgerissen hatte, sogar richtig schön und so haben wir es genutzt um uns ein bisschen zu sonnen im Garten des Hostels, das übrigens richtig toll war!

Abends im Garten

Abends im Garten

Sonnenuntergang am Lago Villarica

Sonnenuntergang am Lago Villarica

© Kathi Fersen, 2009
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Pucón (27.-30.1.)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hier werde ich beschreiben, was ich 2 Wochen lang bei meinem Sprachkurs in Santiago erlebe, bei meinem 6 monatigem Praktikum in einer Schule für Kinder mit geistiger Behinderung und auf der 4 wöchigen Rundreise durch Chile!
Details:
Aufbruch: 31.07.2009
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 01.03.2010
Reiseziele: Chile
Argentinien
Der Autor
 
Kathi Fersen berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.