Auf und davon...

Reisezeit: Juli 2007 - September 2008  |  von Marco und Danielle A.

Mui Ne

In Nhatrang wurden wir vom Bus abgeholt, welcher uns nach Mui Ne brachte und wir waren froh, dem regnerischen Wetter in Nhatrang entfliehen zu koennen.
Im Mui Ne war dann auch endlich wieder mal schoenes Wetter, juhui!
Mui Ne war frueher nur ein kleines Fischerdoerfchen. Heute erstreckt sich, drei Kilometer vom urspruenglichen Doerfchen entfernt, eine ca. 6 Kilometer lange Touristenstrasse mit Hotels, Bungalows, Restaurants und natuerlich Souvenirshops. An dieser Strasse fanden wir dann auch ein schoenes Hotel direkt am Meer. Da der Strand gleich vor der Zimmertuere war, machten wir am ersten Tag in Mui Ne eigentlich nichts mehr ausser Baden und faul in der Sonne liegen.

Sonnenuntergang vom Liegestuhl aus

Sonnenuntergang vom Liegestuhl aus

Am zweiten Tag konnten wir uns immerhin motivieren mit dem Motorbike zu den roten und weissen Sandduenen zu fahren. Auf dem Weg dorthin kamen wir noch im Fischerdoerfchen Mui Ne mit all seinen Fischerboetchen vorbei.

Kein Wunder hat es kaum mehr Fische im Meer.....

Kein Wunder hat es kaum mehr Fische im Meer.....

Bei den roten Sandduenen angekommen, folgten uns zwei Jungs den ganzen Weg auf die Duenen und wollten uns ihre Duenen-Boards zum runterschlitteln vermieten. Nach mehreren Versuchen ihnen zu erklaeren, wieso wir von ihnen nichts kaufen wollen, gaben sie dann auf und wir machten uns auf den Weg zu den weissen Sandduenen. Diese erreichten wir aber nie, da wir unterwegs einen super-schoenen, menschenleeren Strand entdeckten der uns magisch anzog!

Dane auf der roten Sandduene mit dem jungen Duenen-Board-Verkaeufer.

Dane auf der roten Sandduene mit dem jungen Duenen-Board-Verkaeufer.

An diesem Strand blieben wir haengen und genossen die Sonne!

An diesem Strand blieben wir haengen und genossen die Sonne!

Auch am dritten Tag in Mui Ne machten wir eigentlich gar nichts. Nachdem wir mit Claire und Tobi (die per Zufall wieder im selben Hotel waren) Karten gespielt hatten, legten wir uns faul an unseren Hausstrand, genossen Strand, Sonne, Meer und die leckeren Fruechteshakes!

Wir trinken Fruchtshakes, was macht ihr???

Wir trinken Fruchtshakes, was macht ihr???

Nach drei Tagen relaxen war es dann Zeit wieder weiter zu ziehen und wir buchten den Bus fuer nach Dalat.
So gehts morgen ab in die Berge!

© Marco und Danielle A., 2007
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Mui Ne
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfangs Juli ist es los gegangen. Keine Wohnung, kein Job, keine Pflichten. Nur die Lust wird das Tun bestimmen... ...und wir haben grosse Lust!
Details:
Aufbruch: 06.07.2007
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 04.09.2008
Reiseziele: Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Kambodscha
Ko Chang
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Indonesien
Brunei Darussalam
Der Autor
 
Marco und Danielle A. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.