Auf und davon...

Reisezeit: Juli 2007 - September 2008  |  von Marco und Danielle A.

Dalat

Der Bus nach Dalat kroch mit 20 Stundenkilometern den Berg hinauf und die Fahr dauerte ewig!
Endlich in Dalat angekommen merkten wir sofort, dass wir nun in den Bergen sind. Es war einiges kuehler als in Mui Ne und es hingen schon wieder Wolken ueber uns am Himmel.
Dalat ist im Vergleich zu den anderen Staedten in Vietnam ganz anders. Andere Bauten, andere Strassenanordnung, kaum Restaurant und Souvenirshops. Ein kleines, verschlafenes Nest in den Bergen.
Rund um Dalat wird viel Landwirtschaft betrieben und es wird vorallem Kaffee und alle Arten von Gemuese angepflanzt.
Hoffentlich gibts hier fuer Dane mal wieder leckeres Gemuese!!!

Dalat mit seinem kleinen Eifelturm

Dalat mit seinem kleinen Eifelturm

Und noch ein Bild von Dalat

Und noch ein Bild von Dalat

Von Dalat aus machten wir am zweiten Tag mit dem Motorbike einen Ausflug zum Berg Lang Biang. Bevor wir den Fussmarsch auf den Gipfel in Angriff nahmen, gabs aber erstmal einen vietnamesischen Kaffee (Der Kaffee in Vietnam ist wirklich sensationell und nach zwei Tassen ist man garantiert wach, auch Dane

Mmmmhhh Kaffee

Mmmmhhh Kaffee

Auf dem Weg Richtung Gipfel, sahen wir im Garten einer Tourianlage einen riesigen Nashornkaefer und der war wirklich riesig (zumindest haben wir noch nie so einen grossen Kaefer gesehen).

Leider war der Kaefer nicht mehr so fit. Er erwischte zuviel Spritzmittel in der Hotelanlage.

Leider war der Kaefer nicht mehr so fit. Er erwischte zuviel Spritzmittel in der Hotelanlage.

Der Weg durch den Dschungel fuehrte steil den Berg hinauf und wir kamen ganz schoen ins Schwitzen (nach dem vielen Rumliegen sind wir es nicht mehr gewoehnt uns zu bewegen).
Das Wetter meinte es aber auch in Dalat nicht gut mit uns, Nebel zog auf und es fing an zu regnen. Da man nicht mehr viel sehen konnte, machte es keinen Sinn auf den Gipfel weiter zu gehen und wir machten kehrt.
Es war trotzdem eine schoene Wanderung.

Aussicht aufs Tal

Aussicht aufs Tal

Verschnaufpause fuer Dane !

Verschnaufpause fuer Dane !

Zurueck in Dalat landeten wir wie immer auf dem Markt. Hier konnte man vorallem Gemuese, Fruechte und Meerestiere kaufen (sogar Haifisch-Flossen wurden uns angeboten, was wir nicht so toll fanden).

In jedem Becken andere Fische,  Froesche und Schildkroeten.

In jedem Becken andere Fische, Froesche und Schildkroeten.

Da Marco auf dem Markt immer alles fotografieren muss, hier noch ein Foto!

Da Marco auf dem Markt immer alles fotografieren muss, hier noch ein Foto!

Marco maertete hart um den Preis der fuenf Litchis. Schlussendlich bekam er sie dann doch noch und war happy!

Marco maertete hart um den Preis der fuenf Litchis. Schlussendlich bekam er sie dann doch noch und war happy!

Eigentlich wollten wir fuer die naechsten drei Tage ein Motorbike mieten, um die Umgebung von Dalat mit den vielen schoenen Waeldern, Fluessen und Wasserfaellen zu erkunden, aber da es immer noch regnete, aenderten wir unseren Plan und buchten stattdessen das Busticket nach Saigon.
Hoffentlich haben wir diesmal einen schnelleren Busfahrer!

© Marco und Danielle A., 2007
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Dalat
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfangs Juli ist es los gegangen. Keine Wohnung, kein Job, keine Pflichten. Nur die Lust wird das Tun bestimmen... ...und wir haben grosse Lust!
Details:
Aufbruch: 06.07.2007
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 04.09.2008
Reiseziele: Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Kambodscha
Ko Chang
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Indonesien
Brunei Darussalam
Der Autor
 
Marco und Danielle A. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.