Auf und davon...

Reisezeit: Juli 2007 - September 2008  |  von Marco und Danielle A.

Malaka

Welcome to Malaka or Melaka or Malaca or whatever...

Malaka ist ein kleines, sehr geschichtstraechtiges Staedtchen, das vorallem durch seine Kolonialbauten und dem multikulturellen Einfluss auffaellt. Zudem besitzt es ein wunderschoenes Chinatown.

Angekommen in Malaka mussten wir erst einmal ein Guesthouse finden, was, wie sich herausstellte, gar nicht so einfach war (zumindest im Zentrum nicht). So stiegen wir etwas ausserhalb in einem gemuetlichen Zimmer ab. Das Gute an dieser Lage war die Naehe zu den Shopping Malls und dem Carrefour.
So ging es nach einem kurzen Spitalbesuch (wir mussten Dane mal wieder einliefern...) ab zum Einkaufen. Im Hotel gab es dann erst mal Sandwiches, yeah!

Da weiss man was man isst...

Da weiss man was man isst...

An diesem Tag machten wir nicht mehr viel. Zum Sonnenuntergang setzten wir uns in ein Beizli und tranken ein paar Bierchen.
Am naechsten Tag war Staedtetour angesagt. Da Melaka Downtown nicht so gross ist, war das Programm auch eher gemuetlich. Wir besichtigten hauptsaechlich alte Kolonialbauten der Hollaender und Portugiesen, sowie das Chinatown. Dazwischen gab es Shoppingstopps und Erholung im Schatten...

Porta de Santiago, Ueberreste eines portugiesischen Fort

Porta de Santiago, Ueberreste eines portugiesischen Fort

St. Pauls Church

St. Pauls Church

Die Jungs durften sich nach dem anstrengend Sightseeing noch ein wenig auf dem Spielplatz vergnuegen...

Die Jungs durften sich nach dem anstrengend Sightseeing noch ein wenig auf dem Spielplatz vergnuegen...

War wieder einmal kein Gluecksgriff im Chinatown

War wieder einmal kein Gluecksgriff im Chinatown

ahhhh Refreshment...

ahhhh Refreshment...

In Malaka hat man das meiste Interessante in einem Tag gesehen. So konnten wir den Rest unserer Zeit mit relaxen, Kartenspielen, ein paar Bierchen trinken, plaudern und einfach Spass haben, verbringen. Dies war auch gut so, denn in Malaka trennten sich Lehmas und unsere Wege nun definitiv. So hatten wir noch Zeit um Erlebtes (und glaubt uns, dass war einiges!) nochmals Revuepassieren zu lassen und zu einem schoenen Abschluss zu kommen.

Zwei Scharfschuetzen auf dem Jahrmarkt

Zwei Scharfschuetzen auf dem Jahrmarkt

Dane am freudele mit Kinderspielzeug

Dane am freudele mit Kinderspielzeug

Am letzten Tag goennten wir uns alle drei nochmals gemuetlich einen Kaffee bevor es dann weiter ging. Fuer Lehma zurueck nach Kuala Lumpur und fuer Dane und Marco Richtung Singapur.
Es war eine tolle Zeit zu dritt und wir haben sehr viel unvergessliches erleben koennen! Yeah

Bis bald mehr, nur noch von uns zweien...sniff!

Grez DaMaLe

© Marco und Danielle A., 2007
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaka
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfangs Juli ist es los gegangen. Keine Wohnung, kein Job, keine Pflichten. Nur die Lust wird das Tun bestimmen... ...und wir haben grosse Lust!
Details:
Aufbruch: 06.07.2007
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 04.09.2008
Reiseziele: Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Kambodscha
Ko Chang
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Indonesien
Brunei Darussalam
Der Autor
 
Marco und Danielle A. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.