Auf und davon...

Reisezeit: Juli 2007 - September 2008  |  von Marco und Danielle A.

Blue Mountains

So, endlich wieder news von uns. In Australien sind die Internet Cafe nicht so stark verbreitet wie in Asien, dazu kommt, dass wir meistens auf einem Campground schlafen, wo wir nicht immer Zugang zu einem einigermassen anstaendig laufendem Computer haben!
Also los gehts...

Da wir am letzten Abend in Sydney ziemlich gefeiert hatten (Marco kassierte sogar noch ein Pub-Verbot) wachten wir am Morgen mit einem riesigen Kater auf. Trotzdem fuhren wir (hoechstwahrscheinlich noch nicht ganz fahrtauglich) los in Richtung Blue Mountains.
Da es uns wirklich nicht so gut ging, suchten wir uns einen Campground mitten im Wald und verkrochen uns ins Zelt bzw. in die Haengematte.
Nach ein paar Stunden schlaf gab es was zu futtern und wir schmiedeten Plaene fuer die naechsten Tage. Sonst waren wir an diesem Tag nicht mehr fuer all zu viel zu gebrauchen .
Da wir den ersten Tag in den Blue Mountains so ziemlich versuermelt hatten, stellten wir den Wecker und standen frueh auf. Wir wurden mit Sonnenschein und wunderschoener Natur belohnt.

Am Morgen hieng noch Nebel in den Taelern

Am Morgen hieng noch Nebel in den Taelern

Riesige Eucalyptus Waelder

Riesige Eucalyptus Waelder

Was fuer eine Aussicht!!!

Was fuer eine Aussicht!!!

Die Blue Mountains sind mit dem Auto ziemlich einfach auszukundschaften, auch wenn man so nicht in die tiefen Waelder hinein kommt. Es fuehren Strassen, oberhalb der Taeler, durch Doerfer und immer wieder vorbei an wunderschoenen Lookouts. Es gibt aber auch zahlreiche kleine, groessere und grosse Walks welche man durch die wunderschoenen Eucalyptuswaelder machen kann. Wir waren faul und beschraenkten uns auf kleine Walks zu den Lookouts.

Einer der vielen Wasserfaelle

Einer der vielen Wasserfaelle

Wohl einer der Hauptattraktionen in den Blue Mountains ist eine Felsformation, genannt Three Sisters. Dort trifft man auch die meisten Parkplaetze, Touribusse, Marchendising Shops und natuerlich auch Touris an.

The Three Sisters

The Three Sisters

Da es bei den Sisters zuviele Leute hatte, zog es uns schon bald weiter. Obwohl wir ausser ein paar kleinen Walks noch nicht all zu viel gemacht hatten, lief uns die Zeit wieder einmal davon. Zudem verspuehrten wir langsam eine Eucalyptuswald-Schlucht- wunderschoene Natur- Aussichtspunkt- Saettigung.

Auf dem Weg zum Bushcamp...

Auf dem Weg zum Bushcamp...

...

...

... mit Zaun hat auch Dane keine Angst bis ganz nach vorne zu stehen

... mit Zaun hat auch Dane keine Angst bis ganz nach vorne zu stehen

Als wir dann endlich unser Camp erreichten war Dane fix und fertig. Dafuer wurde sie mit einem sensationellen Platz belohnt. Wir konnten noch den Sonnenuntergang geniessen, bevor wir uns dem Abendmahl widmeten und "Tittenwein" schluerften.

und schon wieder ist ein Tag vorbei

und schon wieder ist ein Tag vorbei

Gekroent wurde der Tag fuer Dane erst am Abend. Da es erlaubt war ein Feuerchen zu machen, konnte Dane ihrer pyromanische Ader (mehr oder weniger)freien Lauf lassen. Das erste Mal seit Cambodia.

Dane im Element

Dane im Element

Das war es dann auch schon mit den Blue Mountains. Es hat uns super gefallen und wir haben es im Nachhinein sehr bereut, dass wir keine Bushwalks durch die riesigen Waelder gemacht haben. Ansonsten hat sich der Weg dorthin auf jeden Fall gelohnt.
Am naechsten Tag war wieder einmal mehr Autofahren angesagt, aber dazu mehr im naechsten Bericht.

Bald mehr von uns

Cheers

DaMa

© Marco und Danielle A., 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Blue Mountains
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfangs Juli ist es los gegangen. Keine Wohnung, kein Job, keine Pflichten. Nur die Lust wird das Tun bestimmen... ...und wir haben grosse Lust!
Details:
Aufbruch: 06.07.2007
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 04.09.2008
Reiseziele: Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Kambodscha
Ko Chang
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Indonesien
Brunei Darussalam
Der Autor
 
Marco und Danielle A. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.