Auf und davon...

Reisezeit: Juli 2007 - September 2008  |  von Marco und Danielle A.

Koh Samet

Hallo zaemae,
in Bangkok angekommen, haben wir drei Tage lang durchgeshoppt, dass hat richtig viel spass gemacht !

Als wir dann den Weiterflug buchen wollten, mussten wir leider feststellen, dass alle Fluege fuer diese Woche schweineteuer sind und es billiger kommt, noch eine Woche Inselferien zu machen und erst naechste Woche zu fliegen.
Und so ging es halt noch fuer ein paar Tage nach Koh Samet, eine kleine Insel, die nur vier Stunden von Bangkok entfernt ist.

Auf Koh Samet gab es nicht all zu viel zu machen oder besser gesagt wir waren zu faul dazu .

So genossen wir die Tage am Strand mit faulenzen, lesen, "suennele" und baden!

Die Straende in Thailand sind halt schon super!

Die Straende in Thailand sind halt schon super!

....

....

Es hatte auch nicht sooo viele Touris

Es hatte auch nicht sooo viele Touris

Unser Stammplatz am Strand

Unser Stammplatz am Strand

Natuerlich gab es ab und zu auch ein Chang-Bier

Natuerlich gab es ab und zu auch ein Chang-Bier

Obwohl wir nichts machten, verging die Zeit schnell und wir mussten zurueck aufs Festland.

Das Boot wartet schon auf uns!

Das Boot wartet schon auf uns!

Mit einem "Slowboat" fuhren wir zum Hafen zurueck und der Bus brachte uns nach Bangkok.

So nun sind wir zum vierten Mal in Bangkok und diesmal wohl wirklich das letzte Mal!

Morgen verlassen wir Thailand und weiter gehts zum naechsten Abendteuer, aber dazu mehr im naechsten Bericht!

Bis dahin

Lg
DaMa

© Marco und Danielle A., 2007
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Koh Samet
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfangs Juli ist es los gegangen. Keine Wohnung, kein Job, keine Pflichten. Nur die Lust wird das Tun bestimmen... ...und wir haben grosse Lust!
Details:
Aufbruch: 06.07.2007
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 04.09.2008
Reiseziele: Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Kambodscha
Ko Chang
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Indonesien
Brunei Darussalam
Der Autor
 
Marco und Danielle A. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.