Auf und davon...

Reisezeit: Juli 2007 - September 2008  |  von Marco und Danielle A.

Bangkok

Hellau zusammos,
so endlich wieder einmal ein paar updates von uns...
Ok, aufgehoert haben wir in Muang Sing. Von da aus wollten wir an die Grenze zu Thailand gehen und eine coole Dschungeltour, Gibbon Expirience, machen. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass es leider schon ausgebucht war und die Preise auch massiv aufgeschlagen hatten. So entschlossen wir uns ein paar Tage frueher ueber die Grenze zu gehen.
Am letzten Tag in Laos goennten wir uns wieder einmal eine Pizza. Nach all den hygienemaessig eher heruntergekommenen Beizlis wollten wir mal wieder etwas vermeindlich Sicheres essen. Wie es der Zufall so wollte, hatten alle drei nach der Pizza eine Lebensmittelvergiftung und so ging es mit der Fahne auf Halbmast nach Thailand. Wir hatten eine kleine Nordtour eingeplant und gingen zuerst nach Chang Rai. Da unser Gesundheitszustand aber immer schlechter wurde, waren wir nicht gerade motiviert, um irgend etwas zu machen. Es war Zeit fuer eine Medi Kur. Entkraeftet und absolut lustlos entschlossn wir uns weiter in den Sueden zu fahren. Naechster halt Chang Mai. Auch dort machten wir nichts ausser herumliegen und warten auf Besserung. Am zweiten Tag zeigten die Medis (Antibiotika) langsam Wirkung und so konnten wir uns doch noch zu einer kleinen (!) Staedtetour motivieren. Wie ueblich ging es auf den Markt.

Markt von Oben...

Markt von Oben...

Die Lust auf den Norden schien bei allen irgendwie gewichen, schlimmer noch, Lehma sprach sogar schon wieder vom Heimgehen... Neben der Gesundheit schien auch das Nach- Laos- Tief seine Wirkung zu zeigen. Also brauchten wir neue Ziele. Wir entschlossen uns nach Bangkok zu fahren, unser Gemuet mit Shoppen aufzuheitern und dann weiter auf die Inseln zum Tauchen zu gehen. Yeah, super Plan! Mit dem Nachtbus ging es also nach Bangkok.
Dort angekommen, kehrten wir im selben Guesthouse wie schon beim erstenmal ein. Langsam aber sicher kam die Gesundheit und damit auch die Lust neues zu erleben wieder zurueck!
Also ging es los zum Shoppen... Dane war schon im Kaufrausch, bevor wir beim ersten Laden angekommen waren. Das kann ja heiter werden...

eieiei, was wartet da auf uns???

eieiei, was wartet da auf uns???

Dane hielt sich zurueck uns so konnten wir nach ca. 2h das erste Center wieder verlassen. Weiter ging es zum Pantip Plaza. Bekannt fuer Elektro Stuff... Yeah. Nun gab es fuer die beiden Jungs kein Halten mehr. Ein riesieger Komplex mit allem was das Herz begeehrt. . Da ist der Mediamarkt nichts dagegen...! Ach du Scheisse, hoffentlich kommen die Jungs irgendwann mal wieder raus!

Da muss man einfach hin

Da muss man einfach hin

Dane und Marco deckten sich mit einem Underwater-Housing fuer die Camera ein und Lehma kaufte eine neue Digicam mit Chips und allem drum und dran. Das Verhandeln wurde Marco ueberlassen und so hatten wir zum Schluss alles zu einem wirklich gutem Preis.

Ganz erschoepft nach so viel shopping.
Irgendwann fanden die Jungs dann doch noch den Ausgang....wer haette das gedacht....

Ganz erschoepft nach so viel shopping.
Irgendwann fanden die Jungs dann doch noch den Ausgang....wer haette das gedacht....

Den Rest des Tages verbrachten wir damit, zuzuschauen wie Federer im Halbfinal der Australien Open herausfaulte und herumhangen. Wir brauchten wieder Energie fuer den naechsten Tag.
Endlich war Samstag und Dane durfte zu ihrem Wochenendmarkt gehen. Wir wussten, dass er riesieg sein soll, konnten uns aber das wirkliche Ausmass des Marktes nicht so richtig vorstellen. Extrem gross und alles Moegliche zum Einkaufen.
Von kleinen Souvenirs bis hin zum Elefanten soll es hier alles geben.

In der Kleintierabteilung

In der Kleintierabteilung

Die Nager hier waren alles andere als Gluecklich...

Die Nager hier waren alles andere als Gluecklich...

Shoppen mit Dane ist echt stressig. So waren wir froh alls wir endlich mal eine Pause einlegen konnten.

Wenn man die Augenraender von Lehma beachten, erkennt man die Qualen die wir ueber uns ergehen lassen mussten...

Wenn man die Augenraender von Lehma beachten, erkennt man die Qualen die wir ueber uns ergehen lassen mussten...

Zum Glueck gab es gleich beim Markt eine Postfiliale und so konnten wir all unsere Goodies gleich heimschicken...

Ja Faethu, 2 so grosse Paeckli sind schon wieder auf dem Weg zu euch

Ja Faethu, 2 so grosse Paeckli sind schon wieder auf dem Weg zu euch

Wir waren Froh als alles abgeschickt war und wir uns endlich wieder zurueck ins Staedtli begeben durften. Das war ein langer, harter Tag.

So sehen die Fuesse nach einem Tag Bangkok aus!

So sehen die Fuesse nach einem Tag Bangkok aus!

Zurueck in der Khao San Road

Zurueck in der Khao San Road

Am naechsten Tag am Abend war die weiterreise nach Koh Tao geplant. Das bedeutete wir hatten noch einen ganzen Tag Zeit fuer Sightseeing. Wir spuhlten also das Bangkok- Pflichtprogramm ab.
Es ging frueh am Morgen los zum Palast. Eine riesige Anlage mit verschiedenen, extrem prunkvollen Gebaeuden gab es dort zu bestaunen. Zudem ist dort auch die jetzige Heimat des viel gereisten Smaragd Budda, welchen wir nun endlich einmal sehen wollten.

Palast von aussen

Palast von aussen

Einer der vielen Waechter

Einer der vielen Waechter

noch ein Waechter, auch hier wurde an Mosaiksteinchen nicht gespart...

noch ein Waechter, auch hier wurde an Mosaiksteinchen nicht gespart...

wir koennten soooo viele schoene Bildli reinstellen,aber eben...

wir koennten soooo viele schoene Bildli reinstellen,aber eben...

Smaragd Budda, durften leider nur von aussen foetelae.

Smaragd Budda, durften leider nur von aussen foetelae.

Nach dem Palast ging es noch zum Wat Pho, wo der groesste liegende Budda in ganz Thailand liegt.

Auf dem Weg ins Nirvana

Auf dem Weg ins Nirvana

Ein Tag in dieser Gegend ist sehr eindrucksvoll. Die Gebaude sind jedoch so wunderschoen und detailreich, dass wir einfach nicht im Stande dazu waren alles aufzunehmen und zu verarbeiten. Leider stellt sich manchmal viel zu schnell eine Saettigung ein. Wir hatten nun jedoch einen besseren Eindruck von Bangkok als beim ersten Mal und konnten am Abend zufrieden Richtung Koh Tao weiterreisen!

Greeeezzz DaMaLe

© Marco und Danielle A., 2007
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Bangkok
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfangs Juli ist es los gegangen. Keine Wohnung, kein Job, keine Pflichten. Nur die Lust wird das Tun bestimmen... ...und wir haben grosse Lust!
Details:
Aufbruch: 06.07.2007
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 04.09.2008
Reiseziele: Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Kambodscha
Ko Chang
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Indonesien
Brunei Darussalam
Der Autor
 
Marco und Danielle A. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.