Auf und davon...

Reisezeit: Juli 2007 - September 2008  |  von Marco und Danielle A.

Kho Tao

Von Bangkok aus, nahmen wir den Bus Richtung Kho Tao. Mitten in der Nacht mussten wir den Bus wechseln und morgens um 4 Uhr kamen wir dann beim Hafen an, wo wir uns zwei Stunden hinlegen konnten, bevors mit dem Boot weiter ging nach Kho Tao. Auf dem Boot wurden wir von verschiedenen Tauchvermittlern angesprochen. Der Big Bubble Tauchshop sprach uns am meisten an und als wir in Kho Tao ankamen, gingen wir mit dem Vermittler mit. Es war wieder mal eine gute Entscheidung. Die Leute hier sind super nett und wir fuehlten uns auf anhieb wohl. Nachdem wir unsere Bungalows bezogen hatten, machten wir uns gleich auf, um uns eine Tauchbrille, Schnorchel und Flossen zu kaufen. So koennen wir jederzeit ein bisschen schnorcheln gehen und haben fuers Tauchen unsere eigene Maske dabei.

Auf dem Boot nach Kho Tao

Auf dem Boot nach Kho Tao

Unser Hausstrand

Unser Hausstrand

Gleich neben unserem Hausstrand war die Shark-Bay, wo man vorallem morgens und abends Black-Tip-Sharks sehen kann. So huepften wir noch am ersten Tag mit unserer Schnorchelausruestung ins Wasser und suchten die Haie. Das Suchen lohnte sich und wir konnten mehrere Haie beobachten, das war voll geil und zum Teil waren es recht grosse Haie (zumindest fuer uns...
Nach diesem anstrengenden Tag goenntne wir uns dann eine Erfrischung in der Rastabar, gleich vis a vis vom Big Bubble (wie praktisch).

Die Rastabar

Die Rastabar

Im Restaurant von der Bungalow-Anlage gabs dann irgendwann mal noch was zu Essen.

Mhhhh, was soll ich heute Leckeres essen?

Mhhhh, was soll ich heute Leckeres essen?

Zurueck im Bungalow kroch Dane unters Moskitonetz und sprang gleich darauf schreiend wieder aus dem Bett. Genau ober ihr hing innen am Moskitonetz eine riesige Spinne (vielleicht wirkt sie auf dem Bild nicht so gross, aber sie war wirklich recht gross....). So musste Marco erst noch die Spinne aus dem Bungalow befoerdern, bevor er ins Bett durfte.

Diese Fiecher muessten wirklich nicht sein...!

Diese Fiecher muessten wirklich nicht sein...!

Am naechsten morgen gings schon frueh auf, da wir uns fuers Tauchen eingeschrieben hatten. Beim Fruehstuecken gesellte sich einer der vielen frechen Voegel zu uns und frass Marco sogar aus der Hand.

Was sagt man dazu...!

Was sagt man dazu...!

Waehrend wir unsere Ausruestung fuers Tauchen packten, war Lehma schoen fleissig am Theorie bueffeln.

Auch Theorie-Bueffeln scheint Spass zu machen

Auch Theorie-Bueffeln scheint Spass zu machen

Schleichwerbung...

Schleichwerbung...

Unser erster Tauchgang fuehrte uns gleich zu den Bullsharks und so waren wir ein wenig nervoes.

Uiuiui, erstes mal Tauchen mit Haifischen!

Uiuiui, erstes mal Tauchen mit Haifischen!

Yeah, schon fast im Wasser.

Yeah, schon fast im Wasser.

Elegant....

Elegant....

.... und Druckausgleich nicht vergessen!

.... und Druckausgleich nicht vergessen!

Das Tauchen mit den Bullsharks war einfach genial. Die Haie bewegen sich so elegant unter Wasser das sie eher beruhigend wirken, als bedrohend. Uns hats auf alle Faelle Riesenspass gemacht und darum gingen wir auch dreimal dort tauchen....!
Aber auch sonst ist die Unterwasserwelt hier einfach megaschoen und wir entdecken jeden Tag wieder etwas Neues.

Warzenschnecke....speziell fuer dich, Adi!

Warzenschnecke....speziell fuer dich, Adi!

schoeni Fischli....

schoeni Fischli....

Bei einem Tauchgang auf Kho Tao hatten wir ein besonderes Erlebnis. Unter Wasser kamen wir an einem Titan-Drueckerfisch-Paerchen vorbei, welches ziemlich agressiv auf uns reagierte. Wir versuchten so gut es ging einen Bogen um sie zu schwimmen und wir waren erleichtert, als wir heil an ihnen vorbei waren. Doch zu frueh gefreut! Ploetzlich griff der Drueckerfisch Marco an und biss ihn in die Wade. Zum glueck hat er ihn nicht richtig erwischt und er kam mit einem blauen Flecken davon. Auf der Flucht vor dem Drueckerfisch ueberholte Marco Dane und das naechste was Dane spuehre, war der Drueckerfisch, der an ihrer Flosse hing. (Ich habe gar nicht gewusst, dass die soviel Kraft haben). Automatisch stellten wir die Flossen gegen den Angreifer und Gil kam uns auch noch zu Hilfe, so zog der Drueckerfisch dann ab. Kaum war der Drueckerfisch weg, kruemte sich Marco vor Lachen....na super!

An Tauchfreien Tagen, chillten wir am Strand und kochten uns mal wieder richtig leckere Pasta!!!!

An Tauchfreien Tagen, chillten wir am Strand und kochten uns mal wieder richtig leckere Pasta!!!!

Dane beim Geschirr machen. Begleitet von der Doggy-Gang.

Dane beim Geschirr machen. Begleitet von der Doggy-Gang.

Der Abend genossen wir meistens in der Babalo- Bar und genossen die Feuershows und das Leben am Strand!

Der Abend genossen wir meistens in der Babalo- Bar und genossen die Feuershows und das Leben am Strand!

Fertig mit dem Open-Water-Kurs konnte Lehma endlich auch mitkommen zum Tauchen! Yeah voll geil!

Dane und Lehma unter Wasser.

Dane und Lehma unter Wasser.

Tauchen macht einfach Spass!
(Dane taucht nur mit dem Okti, weil der andere Lungenautomat immer gepfiffen hat)

Tauchen macht einfach Spass!
(Dane taucht nur mit dem Okti, weil der andere Lungenautomat immer gepfiffen hat)

Wo ist das Seepferdchen!

Wo ist das Seepferdchen!

Lustiger Einsiedlerkrebs

Lustiger Einsiedlerkrebs

Jaja Dane hat heute irgendwie zuviel Luft verbraucht und so durfte sie bei Kathy noch etwas Luft abzwacken

Jaja Dane hat heute irgendwie zuviel Luft verbraucht und so durfte sie bei Kathy noch etwas Luft abzwacken

Ja das waers auch schon von Kho Tao. Wir haben eine super-Zeit gehabt auf Kho Tao und der Abschied fiel uns nicht ganz einfach. Trotzdem wollen wir noch weiter nach Kho Phangan, bevors zu den Similan Island auf Tauchsafari geht.
Lehma, der auch voll im Tauchfieber ist, bleibt noch etwas laenger auf Kho Tao und will noch das Advanced fertig machen. Aber wir werden uns wieder treffen fuer die Tauchsafari, Yeah!

© Marco und Danielle A., 2007
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Kho Tao
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfangs Juli ist es los gegangen. Keine Wohnung, kein Job, keine Pflichten. Nur die Lust wird das Tun bestimmen... ...und wir haben grosse Lust!
Details:
Aufbruch: 06.07.2007
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 04.09.2008
Reiseziele: Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Kambodscha
Ko Chang
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Indonesien
Brunei Darussalam
Der Autor
 
Marco und Danielle A. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.