2009 - Zurück nach Australien

Reisezeit: Juli 2009 - März 2010  |  von Mirjam & Nico L.

6 days!

6 days - Sechs Tage zeigt mein Ticker nun an, und ich kann es kaum glauben! In den letzten Monaten hatte ich so viel Stress, dass die Zeit wie im Flug verging. Und auch wenn es eigentlich schön ist, dass der Abflug so viel schneller näher rückte, hätte ich mir eigentlich gewünscht, etwas mehr von dieser Zeit zu haben. Denn vor lauter Organisieren an der Uni Köln, endlosen Terminen und Ärger mit der Bürokratie, blieb manchmal schon die Vorfreude auf der Strecke - unglaublich, ich weiß!
Aber nun ist dieser nervenzehrende Teil der Vorbereitung endlich erledigt und so langsam macht sich wieder die Vorfreude breit, für die ich vorher einfach keine Energie mehr übrig hatte.

Aber auch sechs Tage vorher ist das Ganze noch immer unwirklich und unglaublich. Manchmal finde ich, dass ich im Moment viel zu ruhig und zu wenig euphorisch bin - aber ich glaube, das liegt nur daran, dass ich das alles immer noch nicht richtig begriffen habe, weil es so ein Wahnsinn ist!

Immer noch gibt es einiges zu erledigen, aber das sind nun endlich Dinge, die wirklich direkt die Reise betreffen: Packen, die letzen Utensilien besorgen, diverse Abschiedstreffen etc.
An sich ist die Vorbereitung diesmal wesentlich einfacher als letztes Mal, da ich es ja nun zum zweiten Mal mache. Andererseits ist es schon ein Unterschied, ob man an eine Uni geht oder auf Farmen arbeitet - daher wandern dieses Mal schon mehr Klamotten in den Rucksack, und da ich in Australien noch zwei Hausarbeiten schreiben muss, leider auch ein paar Bücher und ein riesiger Stapel Texte... Naja, was muss, das muss *grummel*
Aber auch insgesamt bin ich ein bisschen anspruchsvoller geworden und habe meine Packliste um ein paar nützliche Dinge für das spätere Reisen erweitert, die man in Hostels gut gebrauchen kann.

Sieht irgendwie weniger aus als es ist - mein Gepäck.

Sieht irgendwie weniger aus als es ist - mein Gepäck.

Mein niegelnagelneuer Daypack mit Belüftungssystem *freu*

Mein niegelnagelneuer Daypack mit Belüftungssystem *freu*

Es ist tatsächlich so, dass ich mir immer noch kaum vorstellen kann, dass es nun wieder nach Australien geht... Und insgesamt fühlt sich alles ganz anders an als bei meiner Reise 2006. Damals hatte ich gerade erst das Abi gemacht, es war alles ein riesiges Abenteuer. Ich ging naiver darauf zu, aber dafür auch unbeschwerter.
Diesmal ist alles nicht ganz so neu, trotzdem bin ich viel gespannter.
"Eine einzige Reise verändert alles", so heißt ein Buch, das ich beim Globetrotter gesehen habe. Gekauft habe ich es nicht - denn genau das habe ich selbst erlebt. Auch wenn ich es in den ersten Monaten nach der Reise nicht gemerkt habe, so kam es nach und nach ans Licht, dass sich durch die Australienreise meine Lebenseinstellung total geändert hat.
Und so frage ich mich, was ich wohl bei dieser neuen Reise lernen werde, was ich erleben werde, wie alles nun auf mich wirkt... Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie es sein wird, plötzlich wieder dort zu sein!
Auch abgesehen von diesen "philosophischen" Fragen bin ich einfach gespannt: Wie wird es sein, an so einer kleinen Uni zu studieren? 3500 statt 44.000 Studenten, dazu studieren in den Tropen, zwischen Regenwald und Ozean... Wie komme ich mit den Unterschieden zwischen dem australischen und dem deutschen System klar? Und wie wird es für mich sein, in Australien einen ganz normalen Alltag zu erleben?

Ein Hauch Down Under in Köln: Hier brutzelt ein Damper, ein australisches Buschbrot, im Ofen...

Ein Hauch Down Under in Köln: Hier brutzelt ein Damper, ein australisches Buschbrot, im Ofen...

Das Semester geht bis Ende November, dann fliege ich nach Alice Springs und werde bis kurz vor Ostern in Australien unterwegs sein und das Land bereisen. Seit ich wusste, dass ich wieder nach Australien gehe, habe ich in meinen Nebenjobs noch mehr gearbeitet als vorher, und so kann dieser Traum wirklich wahr werden! Eine grobe Route steht fest und einige Touren und Inlandsflüge sind schon gebucht. Von Alice Springs geht es erst in den Süden, dann weiter nach Westaustralien, wo ich einen Monat verbringe. Als nächstes reise ich nach Melbourne und Tasmanien, um dann wieder nach Norden, entlang der Küste und durchs Outback, nach Cairns zu gelangen.

Wieder Australien mit dem Rucksack zu bereisen verschlägt mir fast den Atem vor Freude und ich kann es kaum fassen!
Aber auch während des Semester sind einige kurze Trips geplant. Auch wenn ich in Cairns schon ein paar Tage war, gibt es dort wahnsinnig viel, das ich noch nicht kenne. Far North Queensland ist wohl eine der schönsten Ecken Australiens, und so werde ich hoffentlich einige Ausflüge machen und viel von der Gegend sehen.

Die geplante Route!

Aber erstmal muss ich natürlich in Cairns ankommen!
Am 22.07 um 14.00 Uhr geht der Flieger, der dann um 6.50 Uhr Ortszeit in Hong Kong landet. Dort habe ich siebzehn Stunden Aufenthalt, die ich nutzen möchte, um mir etwas von der Stadt anzusehen. China fasziniert mich und nach meinem Studium möchte ich auf jeden Fall eine längere Reise dorthin machen. Also sehe ich diesen Tag in Hong Kong als kurzen Vorgeschmack und bin sehr, sehr gespannt darauf!
Um 23.40 Uhr geht es wieder los und voraussichtlich um 14.05 Uhr Ortszeit landen wir in Cairns. Zum Glück kann ich dann direkt in mein WG-Zimmer und den Tag entspannt ausklingen lassen. Dann habe ich noch den Samstag und den Sonntag frei, um auszuruhen und einige Dinge zu erledigen, bevor am Montag die Uni losgeht.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meines Berichtes und dem Verfolgen meiner Erlebnisse!
Das nächste Mal melde ich mich also hoffentlich mit einem funktionierenden Internetanschluss aus der WG in Cairns wieder. Bis dann

© Mirjam & Nico L., 2009
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Juli bis November 2009 machte ich ein Auslandssemester an der James Cook University in Cairns. Danach reiste ich vier Monate mit dem Rucksack durch das Land - zunächst schaute ich mit Zentralaustralien und den Süden an und bereiste dann einen Monat lang den Westen, bevor ich vier Wochen in Melbourne und Tasmanien verbrachte. Zum Schluss verbrachte ich dann noch etwas Zeit in Sydney, in Brisbane und im Outback von Queensland.
Details:
Aufbruch: 22.07.2009
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 24.03.2010
Reiseziele: Australien
Hongkong
Der Autor
 
Mirjam & Nico L. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/88):
Bianca 1656246890000
lieben dank für die Reise in Bil­dern. Ich bin ähnlich wie du, ein Fan der Geschich­te und habe die Serie schon meh­rfach gese­hen.­Sie macht mich ir­gen­dwie glücklich und dein Bericht tat dies auch.
d'Uwe 1556716234000
... werde es in dies­em­Le­ben nicht mehr schaf­fen­...
doch seit den Ein­druecken der Serie wurde es inten­si­ver­Wunsch dieses Gebiet zu ber­ei­sen !
Durch Deine Rei­se­Besch­rei­bung in­Ver­bin­dung mit *Dro­vers­Run* wurde mir die Seele beru­ehrt...
mit tie­fem­Dank & lieb­Gruß Uwe
anonym 1554528443000
Danke für diesen Beitrag im Netz ... war selber 2 x in Aus­sie­land ... besser kann man einen Rei­se­bericht - oder einen Bericht über einen Konti­nent nicht machen ... Tolle Fotos - tolle Links ... einfach bombe !
danke und G'day mate !