2009 - Zurück nach Australien

Reisezeit: Juli 2009 - März 2010  |  von Mirjam & Nico L.

Western Australia: Perth II

Zurück in Perth blieb ich dieses Mal in der City YHA, da mir mein vorheriges Hostel ja so gar nicht gefallen hatte. Hier war es etwas teurer, aber es lohnte sich, denn es war viel komfortabler und hatte eine tolle Atmosphäre.
Erstmal gab es eine Überraschung: Ich war auf einem Zimmer mit C., der Dänin von der Perth-Broome-Tour. Sie hatte nach dieser ebenfalls die Südwesttour gemacht, nur etwas früher, und blieb jetzt genau wie ich noch einige Tage in Perth. Wir hatten uns bei der Tour ja angefreundet, und so freuten wir uns sehr, uns wiederzusehen. Vor allem war es auch toll, jemanden zu treffen, den man schon kannte, und nicht ganz von vorne anfangen zu müssen wie sonst immer.

Eines der besten Hostels meiner Reise: Perth City YHA.

Eines der besten Hostels meiner Reise: Perth City YHA.

Zuerst fuhr ich wieder einen Tag nach Fremantle, da es mir dort ja so gut gefallen hatte, und entspannte mich beim Bummeln, Schlemmern und Leute gucken.
Als ich wieder Kraft getankt hatte, besuchte ich die Perth Mint, die Münzanstalt von Perth. Hier dreht sich alles um Gold - das Metall, das Westaustralien einst zu einer erfolgreichen Kolonie machte. Es gibt Schmuck, Münzen, Goldbarren usw. zu bestaunen, und man kann sogar einen Barren im Wert von 250.000 Dollar anfassen.

Die Münzanstalt

Die Münzanstalt

So sah früher ein Goldgräberlager aus

So sah früher ein Goldgräberlager aus

Am Cottlesloe Beach, dem beliebtesten Strand von Perth

Am Cottlesloe Beach, dem beliebtesten Strand von Perth

Ansonsten ruhte ich mich in Perth wirklich viel aus, fand endlich Zeit für einen Friseurbesuch und ging nochmal in den Kings Park. Viel mehr konnte ich auch nicht unternehmen, denn Perth litt gerade unter einer Hitzewelle von 44 Grad, die sogar dafür sorgte, dass Züge und Bahnen ausfielen. Außerdem war ich nach den beiden Touren auch wirklich erschöpft und brauchte dringend diese kleine Ruhepause.
Und dann war es Zeit, von Western Australia Abschied zu nehmen. Ich flog mit JetStar in zweieinhalb Stunden zurück nach Adelaide - für diese Strecke hatte ich vorher mit dem Zug einundvierzig Stunden gebraucht.
Ich war traurig, Westaustralien zu verlassen, denn in Perth und Fremantle hatte ich mich einfach superwohl gefühlt, und auch sonst hatte dieser faszinierende Staat mich in seinen Bann geschlagen. Schon jetzt war ich sicher, dass ich unbedingt einmal zurück kehren wollte, um auch den nördlichen Teil des Staates zu erkunden.

© Mirjam & Nico L., 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Perth II
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Juli bis November 2009 machte ich ein Auslandssemester an der James Cook University in Cairns. Danach reiste ich vier Monate mit dem Rucksack durch das Land - zunächst schaute ich mit Zentralaustralien und den Süden an und bereiste dann einen Monat lang den Westen, bevor ich vier Wochen in Melbourne und Tasmanien verbrachte. Zum Schluss verbrachte ich dann noch etwas Zeit in Sydney, in Brisbane und im Outback von Queensland.
Details:
Aufbruch: 22.07.2009
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 24.03.2010
Reiseziele: Australien
Hongkong
Der Autor
 
Mirjam & Nico L. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/88):
Bianca 1656246890000
lieben dank für die Reise in Bil­dern. Ich bin ähnlich wie du, ein Fan der Geschich­te und habe die Serie schon meh­rfach gese­hen.­Sie macht mich ir­gen­dwie glücklich und dein Bericht tat dies auch.
d'Uwe 1556716234000
... werde es in dies­em­Le­ben nicht mehr schaf­fen­...
doch seit den Ein­druecken der Serie wurde es inten­si­ver­Wunsch dieses Gebiet zu ber­ei­sen !
Durch Deine Rei­se­Besch­rei­bung in­Ver­bin­dung mit *Dro­vers­Run* wurde mir die Seele beru­ehrt...
mit tie­fem­Dank & lieb­Gruß Uwe
anonym 1554528443000
Danke für diesen Beitrag im Netz ... war selber 2 x in Aus­sie­land ... besser kann man einen Rei­se­bericht - oder einen Bericht über einen Konti­nent nicht machen ... Tolle Fotos - tolle Links ... einfach bombe !
danke und G'day mate !