2009 - Zurück nach Australien

Reisezeit: Juli 2009 - März 2010  |  von Mirjam & Nico L.

New South Wales & Queensland: Blue Mountains

Da es am Tag sehr nach Regen aussah, fuhr ich in die Blue Mountains, die zwei Stunden Zugfahrt von Sydney entfernt liegen, in der Hoffnung, dass dort das Wetter anders sein würde.
Nach einem gemütlichen Frühstück im Hauptbahnhof von Sydney tuckerte ich also erstmal mit dem Zug zwei Stunden lang durch Vororte und die Ausläufer der Blue Mountains, bis nach Katoomba, dem größten Ort der Berge. Hier regnete es nicht - dafür waren es nur 9°C... Bibber!

Die Blue Mountains sind in drei verschiedene Nationalparks unterteilt, ich hielt mich hauptsächlich im Blue Mountains National Park auf, der auch zum Weltnaturerbe gehört. Das Besondere ist, dass die Berge tatsächlich nur 100km von Sydney entfernt liegen - so unberührte Natur, riesige Wälder und einsame Täler so nah an einer Weltmetropole, das finde ich einfach irre.
Bei meinem Ausflug hierher im Jahr 2007 hatte ich mir die Gegend um den Echo Point und die Three Sisters, die touristische Hauptattraktion, angeschaut, daher suchte ich mir jetzt einen anderen Teil der Berge aus. Ein Bus fährt hier jede halbe Stunde und steuert in einer Rundfahrt verschiedene Punke an, von denen aus man dann wandern kann. So kann jeder ganz leicht seine eigene Route planen, je nachdem, wie viel er wandern will.
Ich machte eine dreistündige Wanderung durch herrlichen Eukalyptuswald, bei der ich immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die Berge und Wälder hatte. Unzählige Wasserfälle, die nach dem ganzen Regen nur so sprudelten, und dazu wirkliche Stille und Einsamkeit, da hier kaum andere Wanderer unterwegs waren - dies war eine der besten Wanderungen der ganzen Reise.

Leura Falls - der erste Wasserfall von vielen

Leura Falls - der erste Wasserfall von vielen

Die Leura Cascades sind eine ganze Reihe kleiner Wasserfälle

Die Leura Cascades sind eine ganze Reihe kleiner Wasserfälle

Bridal Veil Falls

Bridal Veil Falls

Der friedliche Pool of Siloam

Der friedliche Pool of Siloam

Lyrebird Dell, eine Lichtung auf der Lyrebirds leben. Leider sah ich keine, aber der Ort war trotzdem wunderschön und idyllisch.

Lyrebird Dell, eine Lichtung auf der Lyrebirds leben. Leider sah ich keine, aber der Ort war trotzdem wunderschön und idyllisch.

Nach der Wanderung fuhr ich wieder mit dem Bus nach Katoomba und gönnte mir in einem Café einen heißen Kakao und ein Stück Kuchen zum Aufwärmen. Zum ersten Mal in Australien hatte ich fast adventliche Gefühle!
Dann bummelte ich noch eine Weile durch den Ort und stöberte in den kleinen Buch- und Schmuckläden, die es hier gab. Katoombas heimelige und etwas märchenhafte Atmosphäre gefiel mir wirklich gut.
Abends ging es dann wieder die zwei Stunden mit dem Zug zurück nach Sydney.

In Katoomba

In Katoomba

© Mirjam & Nico L., 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Blue Mountains
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Juli bis November 2009 machte ich ein Auslandssemester an der James Cook University in Cairns. Danach reiste ich vier Monate mit dem Rucksack durch das Land - zunächst schaute ich mit Zentralaustralien und den Süden an und bereiste dann einen Monat lang den Westen, bevor ich vier Wochen in Melbourne und Tasmanien verbrachte. Zum Schluss verbrachte ich dann noch etwas Zeit in Sydney, in Brisbane und im Outback von Queensland.
Details:
Aufbruch: 22.07.2009
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 24.03.2010
Reiseziele: Australien
Hongkong
Der Autor
 
Mirjam & Nico L. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors