2009 - Zurück nach Australien

Reisezeit: Juli 2009 - März 2010  |  von Mirjam & Nico L.

Rotes Zentrum & South Australia: ...und endlich gehts los!

Es war ein merkwürdiges Gefühl, dass der Tag auf den ich so lange gewartet hatte, nun endlich gekommen war. Die letzten Tage vor dem Abflug nach Alice Springs waren wie der Blitz vergangen.

Am Morgen des 22.11 stand ich früh auf, packte noch ein paar letzte Dinge und schaute noch einmal nach, dass ich wirklich nichts in der WG vergaß, dann kam auch schon das Taxi und fuhr mich zum Flughafen. Während der Fahrt stellte sich ein lustiger Zufall heraus: Der Fahrer kannte meine Arbeitgeber auf der Farm Strathburn, wo ich 2006 gearbeitet hatte. So erfuhr ich, dass die beiden Strathburn verkauft hatten und nun eine kleinere Farm in den Tablelands betrieben.
Am Flughafen ging alles ganz schnell und einfach. Dummerweiser hatte ich mein Messer im Handgepäck vergessen und es wanderte in den Müll, aber nun ja, das ist wohl den meisten schonmal passiert. Jetzt weiß ich wenigstens, dass die Kontrollen wirklich funktionieren
Ich schlenderte noch etwas durch die Shops am Terminal und genoss das herrliche Gefühl, dass es nun endlich losging, und kurze Zeit später konnte ich schon Cairns aus der Luft betrachten.

Ja, jetzt ist es bald soweit!!!

Ja, jetzt ist es bald soweit!!!

Auch der Flug ging sehr schnell vorbei, da er nur zwei Stunden dauerte und es in der Zeit auch noch Mittagessen gab. Ich hatte wieder einen Fensterplatz bekommen und war richtig happy, denn so konnte ich sehen, wie sich nach und nach die Landschaft veränderte: Das Grün der Tablelands und der Regenwald wichen zunächst graugrünem Buschland. Nach etwa einer Stunde dann breitete sich der orange-rote Farbton des Outbacks unter uns aus, nur unterbrochen von bizarren Flussformen. Ich konnte kaum fassen, dass ich dies nun wirklich sah und über das Outback flog!
Immer weiter flogen wir über diese riesige orangefarbene Fläche, bis irgendwann der Landeanflug begann und plötzlich eine weiße Häuseransammlung in Sicht kam. Wie hingeklatscht lag da die Stadt Alice Springs, inmitten dieser riesigen Wüste.
Nach der Landung ging wieder alles ganz schnell: Am Ausgang wartete bereits ein Bus des Hostels, das ich gebucht hatte. Im Hostel angekommen, packte ich ein paar Sachen aus, ging ein paar Nahrungsmittel einkaufen und als ich dann zurückkam machte sich plötzlich, nach all dem Packen, Vorbereiten und dem Flug, richtige Erschöpfung breit. Ich wollte dann nur noch eines: Ins Bett und ausruhen!

Alice Springs!

Alice Springs!

© Mirjam & Nico L., 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien ...und endlich gehts los!
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Juli bis November 2009 machte ich ein Auslandssemester an der James Cook University in Cairns. Danach reiste ich vier Monate mit dem Rucksack durch das Land - zunächst schaute ich mit Zentralaustralien und den Süden an und bereiste dann einen Monat lang den Westen, bevor ich vier Wochen in Melbourne und Tasmanien verbrachte. Zum Schluss verbrachte ich dann noch etwas Zeit in Sydney, in Brisbane und im Outback von Queensland.
Details:
Aufbruch: 22.07.2009
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 24.03.2010
Reiseziele: Australien
Hongkong
Der Autor
 
Mirjam & Nico L. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/88):
Bianca 1656246890000
lieben dank für die Reise in Bil­dern. Ich bin ähnlich wie du, ein Fan der Geschich­te und habe die Serie schon meh­rfach gese­hen.­Sie macht mich ir­gen­dwie glücklich und dein Bericht tat dies auch.
d'Uwe 1556716234000
... werde es in dies­em­Le­ben nicht mehr schaf­fen­...
doch seit den Ein­druecken der Serie wurde es inten­si­ver­Wunsch dieses Gebiet zu ber­ei­sen !
Durch Deine Rei­se­Besch­rei­bung in­Ver­bin­dung mit *Dro­vers­Run* wurde mir die Seele beru­ehrt...
mit tie­fem­Dank & lieb­Gruß Uwe
anonym 1554528443000
Danke für diesen Beitrag im Netz ... war selber 2 x in Aus­sie­land ... besser kann man einen Rei­se­bericht - oder einen Bericht über einen Konti­nent nicht machen ... Tolle Fotos - tolle Links ... einfach bombe !
danke und G'day mate !