2009 - Zurück nach Australien

Reisezeit: Juli 2009 - März 2010  |  von Mirjam & Nico L.

Western Australia: Albany bis Esperance

Am Morgen fuhren wir zuerst auf den Mt. Clarence, von dem aus man einen guten Ausblick auf Albany und seine Umgebung hat. Auf dem Berg selbst befindet sich ein großes Kriegsdenkmal zur Erinnerung an die berittenen Soldaten im Ersten Weltkrieg. Danach ging es zum Middleton Beach, dem bekanntesten Strand Albanys. Hier verbrachten wir viel Zeit und konnten so je nach Lust und Laune eine Strandwanderung machen, einen Kaffee trinken oder schwimmen. Heute war es auch, im Gegensatz zu den vorherigen Tagen, richtig heiß - was mich nicht freute, denn langsam hatte ich diese Hitze echt satt.

Aussicht vom Mt. Clarence

Aussicht vom Mt. Clarence

Hier sieht man den Middleton Beach

Hier sieht man den Middleton Beach

Das Kriegsdenkmal

Das Kriegsdenkmal

Middleton Beach

Middleton Beach

Ein Galah

Ein Galah

Nach dem Strandbesuch stand eine Wanderung auf den Berg Castle Rock im Porongurup National Park an. Der Weg war nicht besonders steil und führte durch wunderschönen Wald. Eine Wanderung zum Genießen!

Wanderung auf den Castle Rock

Wanderung auf den Castle Rock

Balancing Rock

Balancing Rock

Die letzten Meter legt man auf einer Leiter nah am Abgrund zurück, um dann auf einem kleinen Felsen zu sitzen, von dem aus es überall ohne Geländer steil runter geht... Da kniff wieder mal die Hälfte der Gruppe. Man hatte auch von unterhalb der Leiter eine tolle Aussicht.

Die letzten Meter legt man auf einer Leiter nah am Abgrund zurück, um dann auf einem kleinen Felsen zu sitzen, von dem aus es überall ohne Geländer steil runter geht... Da kniff wieder mal die Hälfte der Gruppe. Man hatte auch von unterhalb der Leiter eine tolle Aussicht.

Castle Rock Winery, ein Weingut in der Nähe des Berges. Hier aßen wir zu Mittag.

Castle Rock Winery, ein Weingut in der Nähe des Berges. Hier aßen wir zu Mittag.

Am Nachmittag stand dann fast nur noch Fahren auf dem Programm, aber das machte gar nichts, da die Fahrt sehr, sehr schön war. Zunächst ging es durch die Stirling Ranges, dann wieder durch malerische Kornfelder.

Die Stirling Ranges

Die Stirling Ranges

Kurzer Stop bei der Lily, einer holländischen Windmühle mitten in der Pampa

Kurzer Stop bei der Lily, einer holländischen Windmühle mitten in der Pampa

Einkaufsstop in Raventhorpe, der Hauptstadt des Getreideanbaus. Man sieht es an den riesigen Silos.

Einkaufsstop in Raventhorpe, der Hauptstadt des Getreideanbaus. Man sieht es an den riesigen Silos.

In Esperance machten wir uns zunächst von einem Aussichtspunkt aus ein Bild von der Gegend, dann verbrachten wir den Abend an der Twilight Cove, einem kleinen Strand. Auf einem Felsen sitzen, einer Gitarre lauschen und den Sonnenuntergang über dem Südpolarmeer sehen - zu kitschig um wahr zu sein, und dennoch war es Realiät...

Ankunft in Esperance

Ankunft in Esperance

Twilight Cove

Twilight Cove

© Mirjam & Nico L., 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Albany bis Esperance
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Juli bis November 2009 machte ich ein Auslandssemester an der James Cook University in Cairns. Danach reiste ich vier Monate mit dem Rucksack durch das Land - zunächst schaute ich mit Zentralaustralien und den Süden an und bereiste dann einen Monat lang den Westen, bevor ich vier Wochen in Melbourne und Tasmanien verbrachte. Zum Schluss verbrachte ich dann noch etwas Zeit in Sydney, in Brisbane und im Outback von Queensland.
Details:
Aufbruch: 22.07.2009
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 24.03.2010
Reiseziele: Australien
Hongkong
Der Autor
 
Mirjam & Nico L. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors