Auszeit für eine lange Reise - Teil2: Amerika

Reisezeit: Mai / Juni 2022  |  von Christine & Thomas R&H

26.05.2022: Amazonas

Ich bin heute schon um 4 Uhr wach und krabbele um 5 Uhr aus dem Zelt—der juckende Ausschlag auf meiner Haut quält mich sehr in der Nacht

Ich bin heute schon um 4 Uhr wach und krabbele um 5 Uhr aus dem Zelt—der juckende Ausschlag auf meiner Haut quält mich sehr in der Nacht

Irgendwelche Tiere lieben mich zu sehr..

Irgendwelche Tiere lieben mich zu sehr..

Und es juckt wie verrückt!

Und es juckt wie verrückt!

Sie kocht schon wieder die Fische für die Männer. Tatsächlich hat sie auch einen Eimer voll Chicha mitgenommen

Sie kocht schon wieder die Fische für die Männer. Tatsächlich hat sie auch einen Eimer voll Chicha mitgenommen

Bald sind alle auf und in der „Küche“ versammelt.

Bald sind alle auf und in der „Küche“ versammelt.

Es gibt Fischsuppe mit Reis oder Yucca—
Yucca scheint überall zu wachsen,  Ich habe beobachtet, wie Amanda Wurzeln hier ausgräbt.
Maniok ist ein anderes Wort für diese Yucca-Wurzeln

Es gibt Fischsuppe mit Reis oder Yucca—
Yucca scheint überall zu wachsen, Ich habe beobachtet, wie Amanda Wurzeln hier ausgräbt.
Maniok ist ein anderes Wort für diese Yucca-Wurzeln

Das häßliche Hemd trage ich zum Schutz vor den lästigen Stechfliegen—sobald ich es ausziehe, fallen sie über mich her…

Das häßliche Hemd trage ich zum Schutz vor den lästigen Stechfliegen—sobald ich es ausziehe, fallen sie über mich her…

Es regnet mal wieder und wir duschen mit dem Regenwasser welches vom Hüttendach läuft

Es regnet mal wieder und wir duschen mit dem Regenwasser welches vom Hüttendach läuft

Das ist so viel, dass man tatsächlich richtig duschen kann

Das ist so viel, dass man tatsächlich richtig duschen kann

Delfin deckt den Tisch mit einer Tischdecke

Delfin deckt den Tisch mit einer Tischdecke

Sobald es aufhört zu regnen fahren wir los, wir wollen eine Schule besuchen um unser erstes Paket Spenden zu verteilen. Um 10 Uhr fahren wir los—wenn man seit 4 Uhr wach ist, ist so ein Tag sehr lang!

Da sind wir am späten Vormittag und werden schon erwartet. 12 Kinder sind hier eigentlich

Da sind wir am späten Vormittag und werden schon erwartet. 12 Kinder sind hier eigentlich

Wir begrüßen den Lehrer

Wir begrüßen den Lehrer

Hier ist der Klassenraum und eine Lehrerin ist auch da—ich gebe ihr einige gespendete Pakete Straßenkreide und erkläre ihr, dass die Kinder damit auch Steine anmalen können, da es ja hier keine Straßen gibt

Hier ist der Klassenraum und eine Lehrerin ist auch da—ich gebe ihr einige gespendete Pakete Straßenkreide und erkläre ihr, dass die Kinder damit auch Steine anmalen können, da es ja hier keine Straßen gibt

Alle werden erstmal zusammengerufen

Alle werden erstmal zusammengerufen

Alle versammeln sich und warten auf die Dinge,die da geschehen

Alle versammeln sich und warten auf die Dinge,die da geschehen

Ich bereite alle Mäppchen vor mir aus und jedes Kind darf sich eines aussuchen, dazu noch ein Paket mit Linealen. Die Mäppchen habe ich mit Stiften ,Radiergummi und Anspitzer gefüllt

Ich bereite alle Mäppchen vor mir aus und jedes Kind darf sich eines aussuchen, dazu noch ein Paket mit Linealen. Die Mäppchen habe ich mit Stiften ,Radiergummi und Anspitzer gefüllt

Wir hoffen, die lieben Spender aus Mönchengladbach und Wolfsburg bzw, Dannefeld sehen diese Bilder—vielen Dank an dieser Stelle an euch alle! Es war eine große für die Kinder.

Wir hoffen, die lieben Spender aus Mönchengladbach und Wolfsburg bzw, Dannefeld sehen diese Bilder—vielen Dank an dieser Stelle an euch alle! Es war eine große für die Kinder.

Wir müssen auch noch mal die Schulbank drücken.

Wir müssen auch noch mal die Schulbank drücken.

Neugierig schauen die Kinder in die Stiftemäppchen und bald beginnt auch das eine oder andere Tauschgeschäft-ich glaube solche Stiftmäppchen hat hier kein einziges Kind

Neugierig schauen die Kinder in die Stiftemäppchen und bald beginnt auch das eine oder andere Tauschgeschäft-ich glaube solche Stiftmäppchen hat hier kein einziges Kind

Der Lehrertisch 
Ein paar Geldscheine wechseln auch den Besitzer. Delfin erklärt, dass von unserem Geld alle—auch diese Schule hier - unterstützt werden.

Der Lehrertisch
Ein paar Geldscheine wechseln auch den Besitzer. Delfin erklärt, dass von unserem Geld alle—auch diese Schule hier - unterstützt werden.

Außerdem hat Delfin auch wieder eine Tüte mit den „Gummibrötchen“ dabei.
Die seien für den Präsidenten der Community, der aber gerade auf der Jagd ist.
Nach kurzem Hin- und Her beschließt er sein Haus mit uns zu besuchen. Seine Frau wäre wohl da.

Hier spazieren wir über ein Rollfeld—auch hier ist—oder war ein kleiner Landeplatz für kleine Flieger

Hier spazieren wir über ein Rollfeld—auch hier ist—oder war ein kleiner Landeplatz für kleine Flieger

Etwas durchs Dickicht

Etwas durchs Dickicht

Witzige Gewächse…man nennt sie auch „Kuheuter“

Witzige Gewächse…man nennt sie auch „Kuheuter“

Nicht, dass ihr denkt, die Frau des Präsi empfängt uns nun mit Kaffee oder Tee—nein—sie sitzt da oben auf ihrem Haus

Nicht, dass ihr denkt, die Frau des Präsi empfängt uns nun mit Kaffee oder Tee—nein—sie sitzt da oben auf ihrem Haus

Und bastelt gerade am Dach. Mit Schilf oder Gras mühsam Stück für Stück flechtet sie das Dach

Und bastelt gerade am Dach. Mit Schilf oder Gras mühsam Stück für Stück flechtet sie das Dach

Sie hat wohl fertige Bündel mit Schilf vorbereitet, die sie an einem Seil nun hochzieht, damit sie nicht immer hoch und runterlaufen muß

Sie hat wohl fertige Bündel mit Schilf vorbereitet, die sie an einem Seil nun hochzieht, damit sie nicht immer hoch und runterlaufen muß

Da liegen noch einige Bündel bereit—wir fragen wie lange sie wohl braucht, bis das Dach fertig ist. Es ist ja riesig und es scheint SO langsam zu gehen….

Da liegen noch einige Bündel bereit—wir fragen wie lange sie wohl braucht, bis das Dach fertig ist. Es ist ja riesig und es scheint SO langsam zu gehen….

Es soll in etwa 2 Wochen fertig sein

Es soll in etwa 2 Wochen fertig sein

Schaut mal, wie sorgfältig und dicht diese Flechtarbeit ist!—Alles mit Material, welches die Natur liefert!!

Schaut mal, wie sorgfältig und dicht diese Flechtarbeit ist!—Alles mit Material, welches die Natur liefert!!

Da wächst eine Ananas

Da wächst eine Ananas

Ihre Kinder sind auch dabei und spielen auf dem Boden des Hauses—hier müssen die älteren Geschwister immer auf die jüngeren aufpassen

Ihre Kinder sind auch dabei und spielen auf dem Boden des Hauses—hier müssen die älteren Geschwister immer auf die jüngeren aufpassen

Es geht zurück, denn die Herren brauchen jetzt ihr lunch

Es geht zurück, denn die Herren brauchen jetzt ihr lunch

Herrmann ist gut gelaunt—wir auch, denn es sieht so aus, als würde es trocken bleiben

Herrmann ist gut gelaunt—wir auch, denn es sieht so aus, als würde es trocken bleiben

Es gibt Fisch!! Juhuuu!!

Es gibt Fisch!! Juhuuu!!

Wir fahren nach dem Essen wieder los—Ziel ist eine weitere Lagune, in der es Piranhas und Kaimane geben soll.
Dieser Nachmittag wird spannend—Herrmann schultert sein Gewehr

Wir fahren nach dem Essen wieder los—Ziel ist eine weitere Lagune, in der es Piranhas und Kaimane geben soll.
Dieser Nachmittag wird spannend—Herrmann schultert sein Gewehr

William schreitet vorweg und schlägt uns mit der Machete den Weg frei

William schreitet vorweg und schlägt uns mit der Machete den Weg frei

Auch hier ist es schlammig und modderig-

Auch hier ist es schlammig und modderig-

Nach ein paar Metern sollen wir eine Dschungelprobe absolvieren:
Delfin schlägt eine Pflanze ab, entfernt die Blätter, und legt den Stiel frei.
Der ist hohl er macht es uns vor und saugt daran wie an einem Strohhalm.
Dann hält er uns einen neuen hin und wir sollen es ihm gleich tun.
Schnell saugen, schmecken und dann runterschlucken.
Das Ganze aber zügig—wir machen es, schließlich hat er es ja vorgemacht.
Es schmeckt nach Zitrone und prickelt etwas wie Brausepulver.
Als wir es runtergeschluckt haben, zeigt er uns was wir gerade gegessen haben und schlitzt den Strohhalm auf:
Winzige Ameisen!!
Naja—nun wo sie im Magen sind, ist es auch egal.

William hat das Ganze gefilmt—Fotos gibt es leider keine

Wir waten durch die riesigen Pfützen

Wir waten durch die riesigen Pfützen

Natürlich haben wir bald wieder einen geschnitzten Stock von Delfin bekommen—

Natürlich haben wir bald wieder einen geschnitzten Stock von Delfin bekommen—

Herrmann hat Spuren im Matsch entdeckt. Es sind Spuren von Schweinen.
Er sondert sich bald ab und verläßt die Gruppe.

Die sind ja witzig!!

Die sind ja witzig!!

Haha!!!Wie sieht DAS denn aus?

Haha!!!Wie sieht DAS denn aus?

Weiter gehts!! Wir hören einen Schuss! Herrmann hat ein Schwein erledigt!

Weiter gehts!! Wir hören einen Schuss! Herrmann hat ein Schwein erledigt!

Eine wunderschöne Raupe

Eine wunderschöne Raupe

Wir gehen weiter und suchen Herrmann—

Wir gehen weiter und suchen Herrmann—

Bald finden wir ihn und seine Beute. Er schleift das Schwein zum Bach und nimmt es aus. Ich schaue nicht zu, aber Thomas. Er meint, da sitzt jeder Griff—er ist sehr routiniert. Die blutigen Innereien nimmt er mit um Piranhas zu angeln

Bald finden wir ihn und seine Beute. Er schleift das Schwein zum Bach und nimmt es aus. Ich schaue nicht zu, aber Thomas. Er meint, da sitzt jeder Griff—er ist sehr routiniert. Die blutigen Innereien nimmt er mit um Piranhas zu angeln

Ein Tausendfüßler…

Ein Tausendfüßler…

Weiter gehts zur Lagune—das Schwein lassen wir liegen. Das nehmen wir auf dem Rückweg mit

Weiter gehts zur Lagune—das Schwein lassen wir liegen. Das nehmen wir auf dem Rückweg mit

Schöne Pflanze…

Schöne Pflanze…

Da ist die Lagune!! Aber leider ist dieser Bach davor—Fix fällt William einen Baum, der direkt über den Fluß fällt.

Da ist die Lagune!! Aber leider ist dieser Bach davor—Fix fällt William einen Baum, der direkt über den Fluß fällt.

Die Jungs sind im Nu drüben und werfen gleich die Angeln aus. Wir trauen uns nicht, da mit Gummistiefeln rüber zu balancieren. Zumal der Bach über 2m tief sein soll.
Und da schwimmen Piranhas??


William fällt noch einige kleine Bäume, schnitzt Stöcke , die er in den Boden des Baches rammt und bastelt uns so eine Hilfe, damit auch wir über den Bach kommen.
Zusätzlich hält er uns noch an den Händen fest und unsere Ausrüstung trägt er rüber.

Drüben kommt gerade ein Kaiman angeschwommen

Drüben kommt gerade ein Kaiman angeschwommen

Fliegen sitzen auf ihm

Fliegen sitzen auf ihm

Die gelben Augen starren uns an

Die gelben Augen starren uns an

Er kommt ganz langsam näher

Er kommt ganz langsam näher

Hier stehen wir nur auf kräftigen Baumwurzeln—es gibt keinen Boden. Das Ganze ist wackelig—die Jungs sitzen im Baum und sind erfolgreich!

Hier stehen wir nur auf kräftigen Baumwurzeln—es gibt keinen Boden. Das Ganze ist wackelig—die Jungs sitzen im Baum und sind erfolgreich!

Der blutige Köder ist ideal—die Piranhas beißen wie verrückt an!

Der blutige Köder ist ideal—die Piranhas beißen wie verrückt an!

Der Kaiman kommt nur sehr langsam näher—er ist über 3m lang!

Der Kaiman kommt nur sehr langsam näher—er ist über 3m lang!

Herrmann hat einige Piranhas auf einen Stock gespießt und wirft sie dem Kaiman zu—hier sieht man seine Zähne

Herrmann hat einige Piranhas auf einen Stock gespießt und wirft sie dem Kaiman zu—hier sieht man seine Zähne

Er schnappt den Köder…

Er schnappt den Köder…

….und dreht erstmal ab

….und dreht erstmal ab

Mit seiner Beute schwimmt er zurück

Mit seiner Beute schwimmt er zurück

Später kommt er noch mal zurück—bleibt uns aber fern, er bleibt schön im Wasser

Später kommt er noch mal zurück—bleibt uns aber fern, er bleibt schön im Wasser

Bald haben sie genug und wir müssen nun wieder über den Stamm zurück

Bald haben sie genug und wir müssen nun wieder über den Stamm zurück

Die haben ganz schön scharfe Zähne und man muß aufpassen, dass man nicht gebissen wird

Die haben ganz schön scharfe Zähne und man muß aufpassen, dass man nicht gebissen wird

Herrmann zeigt uns später seinen Daumen—da fehlt ein Stück!
Das hat ihm auch ein Piranha vor längerer Zeit abgebissen

Herrmann zeigt uns später seinen Daumen—da fehlt ein Stück!
Das hat ihm auch ein Piranha vor längerer Zeit abgebissen

Wir machen uns auf dem Rückweg—plötzlich hören wir Gebrüll und ein donnerndes Geräusch, als wenn eine Horde Elefanten angerannt kommt.
Etwas Panik kommt auf. Delfin sagt: Schnell—Baum suchen und hinauf!!
Schweine kommen!!
Er hilft mir auf einen Baum und Thomas findet auch einen. Das Getrampel kommt näher und entschwindet dann. William verscheucht die Herde, indem er mit der Machete gegen einen Baumstamm schlägt. Das ist auch sehr laut und vertreibt die Tiere wohl.
Herrmann ist wieder allein unterwegs, er will noch etwas erlegen.
Vorher haben wir aber klar gemacht, dass Schwein ok ist—aber keinesfalls ein Affe auf den Tisch kommt!
Sie akzeptieren das.

Nun muß man wieder vom Baum runter. Das ist mindestens so schwierig wie hinauf!
Alles ist glitschig und es ist sehr hoch.

Nun muß man wieder vom Baum runter. Das ist mindestens so schwierig wie hinauf!
Alles ist glitschig und es ist sehr hoch.

Delfin ist schnell unten. Was macht denn William da?? Er kommt mit seiner Machete und schlägt auf den Stamm auf dem ich stehe—-

Delfin ist schnell unten. Was macht denn William da?? Er kommt mit seiner Machete und schlägt auf den Stamm auf dem ich stehe—-

Ich halte mich krampfhaft fest und schreie, er soll das lassen, ich bin schwerer als ich aussehe und der Stamm bricht bestimmt gleich!!
Aber er weiß was er tut und hat mir einige Trittstufen eingeschlagen, so komme ich auch sicher wieder auf den Boden

Ich halte mich krampfhaft fest und schreie, er soll das lassen, ich bin schwerer als ich aussehe und der Stamm bricht bestimmt gleich!!
Aber er weiß was er tut und hat mir einige Trittstufen eingeschlagen, so komme ich auch sicher wieder auf den Boden

Das Ganze passiert noch einige Male—immer hören wir das Gebrüll der Schweine, flüchten auf einen Baum. Aber jetzt komme ich immer allein wieder runter.
Immer verscheucht William die Herde.
Aber das Geräusch, das Gebrüll der Schweine und das Getrampel, was sich immer sehr nah anhört—ist schon SEHR unheimlich!

Ein weiterer Trick um im Dschungel zu überleben: es gibt Bäume, die viel Trinkwasser enthalten—fällt man sie, läuft es förmlich wie aus einem Wasserhahn

Ein weiterer Trick um im Dschungel zu überleben: es gibt Bäume, die viel Trinkwasser enthalten—fällt man sie, läuft es förmlich wie aus einem Wasserhahn

Und es schmeckt viel besser als Trinkwasser!

Und es schmeckt viel besser als Trinkwasser!

Wir sind zurück am Fluß—das Schwein wartet noch auf uns—Herrmann bastelt aus riesigen Palmblättern etwas

Wir sind zurück am Fluß—das Schwein wartet noch auf uns—Herrmann bastelt aus riesigen Palmblättern etwas

Er verbindet 2 Stück und flechtet

Er verbindet 2 Stück und flechtet

Eine Unterlage für das Schwein?

Eine Unterlage für das Schwein?

Nein!! Ein Rucksack!!

Nein!! Ein Rucksack!!

Es ist unglaublich, wie geschickt die Jungs sind—der Kopf des Schweines bleibt übrigens im Bach—genau wie die Innereien

Es ist unglaublich, wie geschickt die Jungs sind—der Kopf des Schweines bleibt übrigens im Bach—genau wie die Innereien

Sie haben einen Rucksack gebastelt—sogar mit Trägern um ihn richtig aufzuschnallen

Sie haben einen Rucksack gebastelt—sogar mit Trägern um ihn richtig aufzuschnallen

Wow!! Es hält!!

Wow!! Es hält!!

Wieder durch den Modder zurück

Wieder durch den Modder zurück

Wir sind wieder am Ufer des großen Fluß und glücklich, dass es so lange trocken geblieben ist.

Wir sind wieder am Ufer des großen Fluß und glücklich, dass es so lange trocken geblieben ist.

Nun regnet es aber wieder und ein schöner Regenbogen ist zu sehen

Nun regnet es aber wieder und ein schöner Regenbogen ist zu sehen

Zurück im Lager bereiten Amanda und Herrmann das Schwein gleich im Boot zu und bringen es in Einzelteilen in unsere Buschküche. Es wird zerschnitten und ein paar Steaks kommen gleich aufs Feuer.
Es schmeckt sehr gut!

Die Piranhas werden frittiert und schmecken köstlich!!

Die Piranhas werden frittiert und schmecken köstlich!!

Die Piranhas werden frittiert —alle freuen sich

Die Piranhas werden frittiert —alle freuen sich

Das war ein echt spannender und aufregender Tag!
Wir gehen schlafen- Herrmann und Amanda bauen die Feuerstelle um, damit sie das ganze Schwein räuchern können—für sie ist der Tag noch nicht zu Ende

Das war ein echt spannender und aufregender Tag!
Wir gehen schlafen- Herrmann und Amanda bauen die Feuerstelle um, damit sie das ganze Schwein räuchern können—für sie ist der Tag noch nicht zu Ende

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Ecuador 26.05.2022: Amazonas
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einem kurzen Aufenthalt in der Heimat setzen wir unsere große Reise fort. Wir haben den Hinflug nach Cancun und den Rückflug von San Francisco gebucht. Den Zwischenraum füllen wir mit ein paar spannenden Ländern!
Details:
Aufbruch: 04.05.2022
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 28.06.2022
Reiseziele: Mexiko
Ecuador
Live-Reisebericht:
Christine & Thomas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Christine & Thomas R&H berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/13):
Hanna Karin 1656219439000
Ich freue mich sehr, dass ihr (ei­ni­ger­ma­ßen) woh­lbe­hal­ten zurück in Deuts­chland seid. Außer dem Chaos an den Flug­häfen und viel­leicht auch in manchen Zügen wegen des 9-EUR­-Tickets ist Deuts­chland doch ein sehr fried­liches Land. Wenn ihr richtig satte Natur und wun­der­schöne Lan­dschaft erleben wollt, dann solltet ihr mal nach O­ber­ba­yern kommen. Ich bin immer wieder beglückt, wenn ich hier einen Ausflug in die Berge mache.­

Dan­ke für die vielen Bilder und Er­leb­nis­se, die ihr mit uns geteilt habt. Ich war immer sehr ges­pannt dabei.
Ich wünsche Thomas noch gute Er­ho­lung nach der OP und nat­ürlich auch dir liebe Chris­ti­ne eine schöne Zeit zu­hau­se.
anonym 1655322287000
Oh my god. Ich konnte Eure Berich­te in letzter Zeit nicht ver­fol­gen. Rüdiger und ich hoffen sehr, dass es Thomas wieder besser geht. Gott sei Dank hat er of­fen­sich­tlich die Sympto­me nicht unterschätzt. Schnel­le gute Bes­serung. Bleib auch stark. Fühlt Euch aus der Ferne ganz fest umarmt.
Hanna Karin 1655058660000
Was für eine auf­re­gen­de Wendung eurer Reise! Wie gut, dass Thomas frühzei­tig erkannt hat, was der Schmerz in seiner Brust be­deu­tet und ihr so schnell Hilfe be­kom­men habt. So ist ja nochmal alles gut ge­gan­gen­.
Chris­ti­ne, du bist ja schon eine sehr mutige Person. Diese Reise nach Quito und zurück. Ich bin be­ein­druckt! Ich staune auch über den de­tail­lier­ten Bericht trotz all der Her­aus­for­de­run­gen der letzten Ta­ge.­
Ich nehme doch an, dass Thomas eine gute Aus­lan­dsrei­se­ver­siche­rung hat, die die Kran­ken­haus­kos­ten be­zahlt. Ich wünsche euch noch schöne Tage in Gua­ya­quil und eine gute Rückrei­se.