Auszeit für eine lange Reise - Teil2: Amerika

Reisezeit: Mai / Juni 2022  |  von Christine & Thomas R&H

03.06.2022: Isla Santa Cruz

Für heute haben wir uns eine eigene Tour vorgenommen.
Vormittags wollen wir die „Tortuga Bay“ besuchen und nachmittags mit einem Taxi zum Schildkröten Np und zum „Lavatunnel“

Beim frühen Frühstück beobachten wir einen Pelikan am Pool…

Beim frühen Frühstück beobachten wir einen Pelikan am Pool…

…in einer merkwürdigen Stellung…ob der Yoga macht?

…in einer merkwürdigen Stellung…ob der Yoga macht?

Bis zur „Tortuga bay“ sind es 3,5km—also ein schöner Fußweg.
Nur wenige hundert Meter durch den Ort …

Bis zur „Tortuga bay“ sind es 3,5km—also ein schöner Fußweg.
Nur wenige hundert Meter durch den Ort …

…das meiste durch diesen Park voller Kakteen auf guten Wegen

…das meiste durch diesen Park voller Kakteen auf guten Wegen

Gegen 10 Uhr sind wir schon am weißen leeren Strand

Gegen 10 Uhr sind wir schon am weißen leeren Strand

Heftiger Wellengang und die rote Fahne ist gehisst

Heftiger Wellengang und die rote Fahne ist gehisst

Wunderschöner weißer Strand…

Wunderschöner weißer Strand…

Abgesperrt: hier brüten die Schildkröten

Abgesperrt: hier brüten die Schildkröten

Ein paar Meter weiter ist diese Bucht

Ein paar Meter weiter ist diese Bucht

Auch leer, aber hier gibt es Mücken

Auch leer, aber hier gibt es Mücken

Wieder gaaaanz viele Leguane

Wieder gaaaanz viele Leguane

Lavasteine…

Lavasteine…

Hier sehen wir, dass die Leguane auch schwimmen können

Hier sehen wir, dass die Leguane auch schwimmen können

Er eilt zum Wasser….

Er eilt zum Wasser….

..und schwimmt zu den Lavasteinen

..und schwimmt zu den Lavasteinen

Wie Mini-Godzilla…..

Wie Mini-Godzilla…..

Noch etwas weiter ist eine Bucht, in der einige Leute liegen und auch schwimmen. Das Wasser ist hier ruhiger—nun können wir für 10 US$ p.P. Mit dem Wassertaxi zurückfahren oder wieder laufen.
Wir entscheiden uns für Letzteres

Noch etwas weiter ist eine Bucht, in der einige Leute liegen und auch schwimmen. Das Wasser ist hier ruhiger—nun können wir für 10 US$ p.P. Mit dem Wassertaxi zurückfahren oder wieder laufen.
Wir entscheiden uns für Letzteres

Als wir zurück kommen, fragen wir die nette Dame an der Rezeption, ob sie uns ein Taxi vermitteln kann.
Natürlich kann sie das—sie ordert einen und erklärt ihm genau, was wir möchten.
Die Schildkrötenfarm und der Lavatunnel liegen beieinander.
Er wird uns hinbringen , dort warten und uns wieder zum Hotel zurückbringen.
Das Ganze für 40 US$.

Um 13 Uhr machen wir uns auf den Weg—bis zu den „Lavatunnel“ und der „Ranch El Chalto“ sind es 22km

Um 13 Uhr machen wir uns auf den Weg—bis zu den „Lavatunnel“ und der „Ranch El Chalto“ sind es 22km

Unterwegs sehen wir schon einige der riesigen Urzeittiere-

Unterwegs sehen wir schon einige der riesigen Urzeittiere-

Ich finde es spannend, sie so frei herumlaufen zu sehen

Ich finde es spannend, sie so frei herumlaufen zu sehen

Hier auf der Weide sind auch einige

Hier auf der Weide sind auch einige

Die haut schnell ab..

Die haut schnell ab..

Wir kommen zum Parkeingang, dort bezahlen wir 5US$ p.P. Eintritt für die Tunnel und die Schildkröten.
Weitere 5 US$ für einen Guide sind obligatorisch—die zahlen wir auch gern und bekommen einen jungen Mann, der ein etwas holpriges Englisch spricht.
Aber ich verstehe ihn sehr gut, weil er sich so bemüht und langsam spricht.
Wir bekommen Gummistiefel, was auch sehr gut ist, denn die Wege sind matschig

Das ist „Friend“—er ist 190 aber alt und sehr friedlich

Das ist „Friend“—er ist 190 aber alt und sehr friedlich

Ich liebe ja alle Reptilien und Schildkröten besonders!

Ich liebe ja alle Reptilien und Schildkröten besonders!

Er ist wirklich sehr groß und sein Panzer schon sehr mitgenommen

Er ist wirklich sehr groß und sein Panzer schon sehr mitgenommen

Ein etwas älterer Kollege, der gerade gefressen hat

Ein etwas älterer Kollege, der gerade gefressen hat

Die Tiere werden hier nicht gefüttert, sie fressen was sie finden und sind nicht eingezäunt—deshalb haben wir unterwegs so viele gesehen

Die Tiere werden hier nicht gefüttert, sie fressen was sie finden und sind nicht eingezäunt—deshalb haben wir unterwegs so viele gesehen

Ein paar schöne Nahaufnahmen dürfen nicht fehlen…

Ein paar schöne Nahaufnahmen dürfen nicht fehlen…

Diese Schildkröten können 270 Jahre alt werden!

Diese Schildkröten können 270 Jahre alt werden!

Hier ist der „Spa“ oder der Wellnessbereich

Hier ist der „Spa“ oder der Wellnessbereich

Das ist ein Weibchen—die Weibchen sind deutlich kleiner

Das ist ein Weibchen—die Weibchen sind deutlich kleiner

Dann dürfen wir einem ganz außergewöhnlichem Schauspiel beiwohnen: Ein Männchen macht Jagd auf ein Weibchen…

Dann dürfen wir einem ganz außergewöhnlichem Schauspiel beiwohnen: Ein Männchen macht Jagd auf ein Weibchen…

…um es zu begatten….es ergreift die Flucht…

…um es zu begatten….es ergreift die Flucht…

..aber das Männchen ist schnell und grunzt dabei ganz laut—ich wußte nicht, dass Schildkröten SO laut sein können—wir ziehen uns nun diskret zurück…

..aber das Männchen ist schnell und grunzt dabei ganz laut—ich wußte nicht, dass Schildkröten SO laut sein können—wir ziehen uns nun diskret zurück…

Dieses Exemplar ist etwas über 200 Jahre alt— er hat ein Loch im Panzer—woher weiß man nicht—aber das Loch geht nicht ganz durch, das ist sein Glück

Dieses Exemplar ist etwas über 200 Jahre alt— er hat ein Loch im Panzer—woher weiß man nicht—aber das Loch geht nicht ganz durch, das ist sein Glück

Unser junger Guide ist erst 22 Jahre alt und erzählt uns wirklich viel und sehr lebhaft.
Als wir ihm noch ein Trinkgeld in die Hand drücken, kriegt er sich garnicht mehr ein vor Freude—das macht wohl nicht jeder.

Unser Fahrer wartet geduldig und bringt uns nun zum Lavatunnel-Eingang

Unser Fahrer wartet geduldig und bringt uns nun zum Lavatunnel-Eingang

Ein paar Stufen hinab zum Eingang

Ein paar Stufen hinab zum Eingang

Es geht ca 15-20 Meter nach unten

Es geht ca 15-20 Meter nach unten

Der Tunnel ist durchweg gut beleuchtet, sodass man keine Taschenlampe braucht

Der Tunnel ist durchweg gut beleuchtet, sodass man keine Taschenlampe braucht

An den Wänden sieht man verschiedene Schichten—eine Lavahöhle entsteht, wenn der Lavafluß an der Oberfläche zuerst erstarrt und die Lava im Inneren flüssig bleibt und weiterfließt—so entsteht nach dem Versiegen des Lavastroms ein Hohlraum.
Es gibt auf den Galapagos-Inseln mehrere dieser Tunnel.
Auch auf Hawai gibt es einen.
Und einen ganz langer Tunnel verbindet die Canaren mit Afrika!

An den Wänden sieht man verschiedene Schichten—eine Lavahöhle entsteht, wenn der Lavafluß an der Oberfläche zuerst erstarrt und die Lava im Inneren flüssig bleibt und weiterfließt—so entsteht nach dem Versiegen des Lavastroms ein Hohlraum.
Es gibt auf den Galapagos-Inseln mehrere dieser Tunnel.
Auch auf Hawai gibt es einen.
Und einen ganz langer Tunnel verbindet die Canaren mit Afrika!

Der Tunnel ist nur 400m lang

Der Tunnel ist nur 400m lang

Wir wissen nicht, ob hier Steine abgestürzt sind, oder ob man den Tunnel verbreitert

Wir wissen nicht, ob hier Steine abgestürzt sind, oder ob man den Tunnel verbreitert

Wir vermuten Letzteres, denn auch einige Bereiche wurden früher verbreitert, wie uns der junge Guide erzählte

Wir vermuten Letzteres, denn auch einige Bereiche wurden früher verbreitert, wie uns der junge Guide erzählte

Dieser Durchgang war bis vor kurzem nur auf dem Bauch kriechend durch zu gehen

Dieser Durchgang war bis vor kurzem nur auf dem Bauch kriechend durch zu gehen

Jetzt kann man im Entengang durch

Jetzt kann man im Entengang durch

Nach 20 Minuten sind wir durch und unser Fahrer erwartet uns hier am anderen Ende

Nach 20 Minuten sind wir durch und unser Fahrer erwartet uns hier am anderen Ende

Schön versteckt im grünen Dickicht

Schön versteckt im grünen Dickicht

Hey—das ist eine Sitzbank für Menschen!!

Hey—das ist eine Sitzbank für Menschen!!

Irrtum—hier auf den Galapagos stehen die Tiere an erster Stelle!

Irrtum—hier auf den Galapagos stehen die Tiere an erster Stelle!

Sie dürfen überall laufen und sitzen und liegen—die Menschen haben einen Sicherheitsabstand von 2Metern einzuhalten

Sie dürfen überall laufen und sitzen und liegen—die Menschen haben einen Sicherheitsabstand von 2Metern einzuhalten

An diese Tiere dürfen wir aber ganz nah—Viele Restaurants präsentieren so ihre Ware—man sucht sich was aus und bekommt es gegrillt auf den Teller!!

An diese Tiere dürfen wir aber ganz nah—Viele Restaurants präsentieren so ihre Ware—man sucht sich was aus und bekommt es gegrillt auf den Teller!!

Es gibt viele dieser Restaurants—aber Vorsicht! Hinterher nehmen sie immer mehr als man anfangs vereinbart hat—die Jungs sind da etwas vergeßlich

Es gibt viele dieser Restaurants—aber Vorsicht! Hinterher nehmen sie immer mehr als man anfangs vereinbart hat—die Jungs sind da etwas vergeßlich

Wir besuchen gerne einen alten Italiener—da gibt es auch ein leckeres Fisch-Carpaccio—zwar nicht hauchdünn, aber viel und frisch!

Wir besuchen gerne einen alten Italiener—da gibt es auch ein leckeres Fisch-Carpaccio—zwar nicht hauchdünn, aber viel und frisch!

Den gönnen wir uns heute zu Zweit!

Den gönnen wir uns heute zu Zweit!

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Ecuador 03.06.2022: Isla Santa Cruz
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einem kurzen Aufenthalt in der Heimat setzen wir unsere große Reise fort. Wir haben den Hinflug nach Cancun und den Rückflug von San Francisco gebucht. Den Zwischenraum füllen wir mit ein paar spannenden Ländern!
Details:
Aufbruch: 04.05.2022
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 28.06.2022
Reiseziele: Mexiko
Ecuador
Live-Reisebericht:
Christine & Thomas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Christine & Thomas R&H berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/13):
Hanna Karin 1656219439000
Ich freue mich sehr, dass ihr (ei­ni­ger­ma­ßen) woh­lbe­hal­ten zurück in Deuts­chland seid. Außer dem Chaos an den Flug­häfen und viel­leicht auch in manchen Zügen wegen des 9-EUR­-Tickets ist Deuts­chland doch ein sehr fried­liches Land. Wenn ihr richtig satte Natur und wun­der­schöne Lan­dschaft erleben wollt, dann solltet ihr mal nach O­ber­ba­yern kommen. Ich bin immer wieder beglückt, wenn ich hier einen Ausflug in die Berge mache.­

Dan­ke für die vielen Bilder und Er­leb­nis­se, die ihr mit uns geteilt habt. Ich war immer sehr ges­pannt dabei.
Ich wünsche Thomas noch gute Er­ho­lung nach der OP und nat­ürlich auch dir liebe Chris­ti­ne eine schöne Zeit zu­hau­se.
anonym 1655322287000
Oh my god. Ich konnte Eure Berich­te in letzter Zeit nicht ver­fol­gen. Rüdiger und ich hoffen sehr, dass es Thomas wieder besser geht. Gott sei Dank hat er of­fen­sich­tlich die Sympto­me nicht unterschätzt. Schnel­le gute Bes­serung. Bleib auch stark. Fühlt Euch aus der Ferne ganz fest umarmt.
Hanna Karin 1655058660000
Was für eine auf­re­gen­de Wendung eurer Reise! Wie gut, dass Thomas frühzei­tig erkannt hat, was der Schmerz in seiner Brust be­deu­tet und ihr so schnell Hilfe be­kom­men habt. So ist ja nochmal alles gut ge­gan­gen­.
Chris­ti­ne, du bist ja schon eine sehr mutige Person. Diese Reise nach Quito und zurück. Ich bin be­ein­druckt! Ich staune auch über den de­tail­lier­ten Bericht trotz all der Her­aus­for­de­run­gen der letzten Ta­ge.­
Ich nehme doch an, dass Thomas eine gute Aus­lan­dsrei­se­ver­siche­rung hat, die die Kran­ken­haus­kos­ten be­zahlt. Ich wünsche euch noch schöne Tage in Gua­ya­quil und eine gute Rückrei­se.