Auszeit für eine lange Reise - Teil2: Amerika

Reisezeit: Mai / Juni 2022  |  von Christine & Thomas R&H

14.06.2022: Machalilla

Ich wache schon wieder um 5 Uhr auf und beschließe dann gegen 6 Uhr runter zum Pool zu gehen.
Das Wasser ist angenehm lauwarm, die Außentemperatur so bei 20 Grad und ich schwimme ein paar Runden.
Dann hülle ich mich in ein Handtuch und setze mich auf eine der Liegen.

Da kommt einer, der Durst hat

Da kommt einer, der Durst hat

Hübscher Kerl

Hübscher Kerl

Ein Weibchen gesellt sich dazu und noch ein großer weißer Vogel schleicht auch heran

Ein Weibchen gesellt sich dazu und noch ein großer weißer Vogel schleicht auch heran

Dann noch einer, der einen Fisch im Schnabel hat mit dem er zu kämpfen hat—ein anderer will ihm den wegnehmen und ein kleiner Kampf entsteht, bis er ihn schließlich hinunterwürgt. Ich staune, wie der Fisch durch diesen dünnen Hals passt

Dann noch einer, der einen Fisch im Schnabel hat mit dem er zu kämpfen hat—ein anderer will ihm den wegnehmen und ein kleiner Kampf entsteht, bis er ihn schließlich hinunterwürgt. Ich staune, wie der Fisch durch diesen dünnen Hals passt

Da ist wieder einer der hässlichen Vögel

Da ist wieder einer der hässlichen Vögel

Ich wollte eigentlich lesen, aber es ist zu interessant, die Vögel zu beobachten

Ich wollte eigentlich lesen, aber es ist zu interessant, die Vögel zu beobachten

Gegen 8 Uhr gehe ich ins Zimmer—nun ist auch Thomas wach und wir gehen frühstücken

Gegen 8 Uhr gehe ich ins Zimmer—nun ist auch Thomas wach und wir gehen frühstücken

Dann begeben wir uns auf den Hochsitz, der gerade sauber gemacht wird—anscheinend sind wir hier die ersten Gäste nach sehr langer Zeit-alles ist angestaubt und etwas vernachlässigt

Dann begeben wir uns auf den Hochsitz, der gerade sauber gemacht wird—anscheinend sind wir hier die ersten Gäste nach sehr langer Zeit-alles ist angestaubt und etwas vernachlässigt

Ich mache es mir bequem und Thomas fotografiert

Ich mache es mir bequem und Thomas fotografiert

Ein toller Blick von hier oben

Ein toller Blick von hier oben

Seht ihr den Fischer mit der Kiste auf den Schultern?

Seht ihr den Fischer mit der Kiste auf den Schultern?

Die Vögel umkreisen ihn…

Die Vögel umkreisen ihn…

….und da klaut sich einer was aus der Kiste…

….und da klaut sich einer was aus der Kiste…

Es ist lustig anzuschauen, wie die Pelikane sich auf die Fische im Boot stürzen und ihre Hälse verbiegen

Es ist lustig anzuschauen, wie die Pelikane sich auf die Fische im Boot stürzen und ihre Hälse verbiegen

Die „Häßlichen“ von nahem

Die „Häßlichen“ von nahem

Gruselig sehen sie aus….

Gruselig sehen sie aus….

Ein Blick zur anderen Seite

Ein Blick zur anderen Seite

Es ist sehr schön hier, aber für längere Zeit doch etwas langweilig.
Wir verlängern um eine weitere Nacht und möchten nach diesen 3 Nächten dann in den Touristenort „Puerto Lopez“, der 12km von hier entfernt ist.
Wir haben ein paar Unterkünfte direkt am Strand im Internet rausgesucht, die wir gern vor Ort ansehen möchten.
So machen wir uns gegen Mittag auf den Weg und stoppen ein Taxi.

An der Hauptstraße vor unserem Hotel—ein großer Bus kommt gerade.

An der Hauptstraße vor unserem Hotel—ein großer Bus kommt gerade.

Und ein Tuktuk

Und ein Tuktuk

Für 5 US$ fährt uns ein Taxi nach Puerto Lopez. Hier ist deutlich mehr los—alles ist touristischer. Wir stoppen am ersten Hotel auf unserer Liste und besichtigen es.
Man bekommt so viel günstigere Preis als über die verschiedenen Hotel-Portale.

Statt 85 US$ z.B. nur 60 US$ bei Barzahlung!

Wir schauen uns 4 Stück an und sind uns ziemlich einig beim „Victor Hugo“—

Tolle große Zimmer mit Meerblick und ein uriges Restaurant, zentral, aber nicht neben den Lokalen mit der lauten Musik.

Eine schöne Blume unterwegs….

Eine schöne Blume unterwegs….

Prima—hier können wir auch unsere Wäsche hinbringen!

Prima—hier können wir auch unsere Wäsche hinbringen!

Hier reiht sich ein Restaurant neben das nächste und wir werden schnell fündig

Hier reiht sich ein Restaurant neben das nächste und wir werden schnell fündig

Die meisten sind mit offener Küche

Die meisten sind mit offener Küche

Man kann dabei zusehen , wie das Essen zubereitet wird

Man kann dabei zusehen , wie das Essen zubereitet wird

Sahne…?

Sahne…?

Thomas hat Spaghetti mit Scampi bestellt

Thomas hat Spaghetti mit Scampi bestellt

Wow!!

Wow!!

Ich Salat mit Meeresfrüchten….

Ich Salat mit Meeresfrüchten….

Um 15 Uhr suchen wir uns ein Taxi für den Rückweg…

Um 15 Uhr suchen wir uns ein Taxi für den Rückweg…

Da hat einer angefangen sein Haus zu streichen….

Da hat einer angefangen sein Haus zu streichen….

Es nieselt den ganzen Tag und hier verwandeln sich die Straßen in Schlammstraßen—gegen 16 Uhr sind wir wieder zurück

Es nieselt den ganzen Tag und hier verwandeln sich die Straßen in Schlammstraßen—gegen 16 Uhr sind wir wieder zurück

Den sehen wir von unserem Balkon…

Den sehen wir von unserem Balkon…

Abends gehen wir in eines der wenigen Restaurants in der Nachbarschaft.
Gern hätte man uns auch hier im Hotel verköstigt, aber in so einem urigen Lokal ist es viel witziger.
Tatsächlich saß hier die Familie schon vor dem TV als wir kamen, aber der Senior hat uns noch mal das Tor geöffnet und wir bekamen Fisch und Scampi und ein nettes Gespräch in holprigen „“Espanol“

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Ecuador 14.06.2022: Machalilla
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einem kurzen Aufenthalt in der Heimat setzen wir unsere große Reise fort. Wir haben den Hinflug nach Cancun und den Rückflug von San Francisco gebucht. Den Zwischenraum füllen wir mit ein paar spannenden Ländern!
Details:
Aufbruch: 04.05.2022
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 28.06.2022
Reiseziele: Mexiko
Ecuador
Live-Reisebericht:
Christine & Thomas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Christine & Thomas R&H berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/13):
Hanna Karin 1656219439000
Ich freue mich sehr, dass ihr (ei­ni­ger­ma­ßen) woh­lbe­hal­ten zurück in Deuts­chland seid. Außer dem Chaos an den Flug­häfen und viel­leicht auch in manchen Zügen wegen des 9-EUR­-Tickets ist Deuts­chland doch ein sehr fried­liches Land. Wenn ihr richtig satte Natur und wun­der­schöne Lan­dschaft erleben wollt, dann solltet ihr mal nach O­ber­ba­yern kommen. Ich bin immer wieder beglückt, wenn ich hier einen Ausflug in die Berge mache.­

Dan­ke für die vielen Bilder und Er­leb­nis­se, die ihr mit uns geteilt habt. Ich war immer sehr ges­pannt dabei.
Ich wünsche Thomas noch gute Er­ho­lung nach der OP und nat­ürlich auch dir liebe Chris­ti­ne eine schöne Zeit zu­hau­se.
anonym 1655322287000
Oh my god. Ich konnte Eure Berich­te in letzter Zeit nicht ver­fol­gen. Rüdiger und ich hoffen sehr, dass es Thomas wieder besser geht. Gott sei Dank hat er of­fen­sich­tlich die Sympto­me nicht unterschätzt. Schnel­le gute Bes­serung. Bleib auch stark. Fühlt Euch aus der Ferne ganz fest umarmt.
Hanna Karin 1655058660000
Was für eine auf­re­gen­de Wendung eurer Reise! Wie gut, dass Thomas frühzei­tig erkannt hat, was der Schmerz in seiner Brust be­deu­tet und ihr so schnell Hilfe be­kom­men habt. So ist ja nochmal alles gut ge­gan­gen­.
Chris­ti­ne, du bist ja schon eine sehr mutige Person. Diese Reise nach Quito und zurück. Ich bin be­ein­druckt! Ich staune auch über den de­tail­lier­ten Bericht trotz all der Her­aus­for­de­run­gen der letzten Ta­ge.­
Ich nehme doch an, dass Thomas eine gute Aus­lan­dsrei­se­ver­siche­rung hat, die die Kran­ken­haus­kos­ten be­zahlt. Ich wünsche euch noch schöne Tage in Gua­ya­quil und eine gute Rückrei­se.