Auszeit für eine lange Reise - Teil2: Amerika

Reisezeit: Mai / Juni 2022  |  von Christine & Thomas R&H

08.06.2022: Guayaquil

Wir gehen in das kleine Restaurant von Fabrizio, was nur 2 Straßen entfernt ist und frühstücken

Fabrizio erscheint um 13 Uhr und fährt uns ins nahegelegene “Omni Hospital” - er meint, wir sollten ohne Termin dort in der Notfallambulanz aufschlagen.

Mit dem Bericht von dem Hospital auf Santa Cruz sind wir gut gerüstet.
Man ruft die Kardiologin, die wohl grad nicht im Haus ist.

Anmeldung und Kasse—hier steht uns noch ein Kampf bevor

Anmeldung und Kasse—hier steht uns noch ein Kampf bevor

Ein Info-Bildschirm im Warteraum der „Emergency“ - die Klinik wirkt sehr modern und edel

Ein Info-Bildschirm im Warteraum der „Emergency“ - die Klinik wirkt sehr modern und edel

Hier hinter ist Thomas verschwunden

Hier hinter ist Thomas verschwunden

So zieht sich der Tag hin. Hier gibt es Sicherheitsleute mit Waffen und kugelsicheren Westen- Türöffner, die genau aufpassen, wer rein- und rausgeht und jede Menge Assistenten.
Ich darf erstmal nicht mit rein, in die Notaufnahme, immer nur Fabrizio- ihm erzählen sie alles und er übersetzt es mir auf Englisch.
Es werden erstmal die üblichen Routineuntersuchungen gemacht: Blutabnahme, -Tropf, Blutdruck und wieder an Computer angeschlossen.

Irgendwie gehts nicht weiter—Fabrizio spricht mit verschiedenen Ärzten

Irgendwie gehts nicht weiter—Fabrizio spricht mit verschiedenen Ärzten

Da kommt die Chefärztin der Kardiologie—es ist so rührend, wie eifrig Fabrizio bei der Sache ist

Da kommt die Chefärztin der Kardiologie—es ist so rührend, wie eifrig Fabrizio bei der Sache ist

Gegen 17 Uhr fahren Fabrizio und ich was essen, als wir zurückkommen, gehts immer noch nicht weiter.
Man möchte Geld oder eine Kostenübernahmeerklärung von der KV-
Wir telefonieren nach Deutschland mit der KV, aber so schnell geht das nicht—die wollen erstmal Anträge usw haben.

Da es sich um eine große Summe handelt, ist das erstmal nicht so einfach, aber schließlich zaubert eine Kreditkarte das Geld in die Krankenkassenkasse.

Jetzt kommt Thomas auch auf ein Zimmer und lasse mich von Fabrizio gegen 19 Uhr ins “Serena” fahren.
Morgen bekommt Thomas eine Herzkatheteruntersuchung.
Auf dem Heimweg erklärt Fabrizio mir 10x den Weg zum Krankenhaus und fährt ihn noch mal mit mir ab.
Er sagt mir zum wiederholten Male wie gefährlich es hier sei und ich solle ja aufpassen!

Thomas sendet mir noch später ein Foto aus seinem Krankenzimmer. Es ist ein Zimmer wie im Hotel—ich übernachte allein bei „Serena“

Thomas sendet mir noch später ein Foto aus seinem Krankenzimmer. Es ist ein Zimmer wie im Hotel—ich übernachte allein bei „Serena“

Zu später Stunde bekomme ich noch das Foto vom Abendessen, was Thomas bekam. Müsli, Cracker. Marmelade, Mangosaft und Lemongras Tea. Richtig Hunger hat Thomas nicht.

Zu später Stunde bekomme ich noch das Foto vom Abendessen, was Thomas bekam. Müsli, Cracker. Marmelade, Mangosaft und Lemongras Tea. Richtig Hunger hat Thomas nicht.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Ecuador 08.06.2022: Guayaquil
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einem kurzen Aufenthalt in der Heimat setzen wir unsere große Reise fort. Wir haben den Hinflug nach Cancun und den Rückflug von San Francisco gebucht. Den Zwischenraum füllen wir mit ein paar spannenden Ländern!
Details:
Aufbruch: 04.05.2022
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 28.06.2022
Reiseziele: Mexiko
Ecuador
Live-Reisebericht:
Christine & Thomas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Christine & Thomas R&H berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/13):
Hanna Karin 1656219439000
Ich freue mich sehr, dass ihr (ei­ni­ger­ma­ßen) woh­lbe­hal­ten zurück in Deuts­chland seid. Außer dem Chaos an den Flug­häfen und viel­leicht auch in manchen Zügen wegen des 9-EUR­-Tickets ist Deuts­chland doch ein sehr fried­liches Land. Wenn ihr richtig satte Natur und wun­der­schöne Lan­dschaft erleben wollt, dann solltet ihr mal nach O­ber­ba­yern kommen. Ich bin immer wieder beglückt, wenn ich hier einen Ausflug in die Berge mache.­

Dan­ke für die vielen Bilder und Er­leb­nis­se, die ihr mit uns geteilt habt. Ich war immer sehr ges­pannt dabei.
Ich wünsche Thomas noch gute Er­ho­lung nach der OP und nat­ürlich auch dir liebe Chris­ti­ne eine schöne Zeit zu­hau­se.
anonym 1655322287000
Oh my god. Ich konnte Eure Berich­te in letzter Zeit nicht ver­fol­gen. Rüdiger und ich hoffen sehr, dass es Thomas wieder besser geht. Gott sei Dank hat er of­fen­sich­tlich die Sympto­me nicht unterschätzt. Schnel­le gute Bes­serung. Bleib auch stark. Fühlt Euch aus der Ferne ganz fest umarmt.
Hanna Karin 1655058660000
Was für eine auf­re­gen­de Wendung eurer Reise! Wie gut, dass Thomas frühzei­tig erkannt hat, was der Schmerz in seiner Brust be­deu­tet und ihr so schnell Hilfe be­kom­men habt. So ist ja nochmal alles gut ge­gan­gen­.
Chris­ti­ne, du bist ja schon eine sehr mutige Person. Diese Reise nach Quito und zurück. Ich bin be­ein­druckt! Ich staune auch über den de­tail­lier­ten Bericht trotz all der Her­aus­for­de­run­gen der letzten Ta­ge.­
Ich nehme doch an, dass Thomas eine gute Aus­lan­dsrei­se­ver­siche­rung hat, die die Kran­ken­haus­kos­ten be­zahlt. Ich wünsche euch noch schöne Tage in Gua­ya­quil und eine gute Rückrei­se.