Asien2009 "The Final Frontier"

Reisezeit: Januar - Juni 2009  |  von Nicolas Pacher

Thailand [06.02 - 28.02]: Ayuthaya - die ehemalige Hauptstadt

3 Flüsse formen die "Insel von Ayuthaya", der ehemaligen Hauptstadt Thailands, welche zwischen 1350 und 1767 das kulturelle Zentrum der aufstrebenden Thai Nation darstellte.

Meinereiner gedenkt diesmal den Tempeln nur einen Tag zu widmen, um Krankheiten wie der Tempelitis oder Thrombosis Temploralis vorzubeugen!

Und da ich ja als sportliches Wesen allseits bekannt bin *gg*, hab ich mir wieder einen Drahtesel ausgeborgt um so die Tempel bestmöglich erforschen zu können.

schneidig, der Esel aus Draht ...

schneidig, der Esel aus Draht ...

kopflos durch den Tempel

kopflos durch den Tempel

ja, da steht so einiges umadum in der Gegend ..

ja, da steht so einiges umadum in der Gegend ..

bei Kopfschmerzen kommts immer auf den richtigen Kopf an ...

bei Kopfschmerzen kommts immer auf den richtigen Kopf an ...

ich hab die Haare schön, ich hab die Haare schön ...

ich hab die Haare schön, ich hab die Haare schön ...

Nasus longus

Nasus longus

Natürlich gibts hier noch viel mehr Steine in noch mehr verschiedenen Tempeln, aber damit belästige ich euch dann erst in Wien

Und morgen, ja morgen, da gehts weiter nach Lopburi, der Stadt der Affen!
Affige Grüße,
Euer Niki

© Nicolas Pacher, 2008
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Ayuthaya - die ehemalige Hauptstadt
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Auch eine Reise von tausend Meilen fängt mit dem ersten Schritt an." (asiatisches Sprichwort) Auf den ersten Schritt werden noch viele weitere folgen. Hier eine Übersicht jener Länder, die ich während meiner ca. 6 monatigen Reise besuchen werden: * Myanmar * Laos * Thailand * Cambodia * Vietnam * Malaysia * Indonesien Mein Reisemotto: "Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen" (Konfuzius)
Details:
Aufbruch: 07.01.2009
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 20.06.2009
Reiseziele: Myanmar
Thailand
Laos
Kambodscha
Vietnam
Malaysia
Indonesien
Der Autor
 
Nicolas Pacher berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors