Einmal um den Globus

Reisezeit: Januar - August 2015  |  von Tilo Gölz

Malaysia: Kuala Lumpur

Über die Hauptstadt Malaysias teilen sich die Meinungen. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Insofern habe ich ich auf das Schlimmste eingestellt und wurde dann positiv überrascht. Gleich an meinem ersten Abend habe ich mich auf zur Streetfood Straße Kuala Lumpurs gemacht. Hier reiht sich ein Straßenrestaurant an das nächste und die Auswahl ist gigantisch. Von dort ging es über die Skybridge direkt zum Kuala Lumpur Convention Centre (KLCC), wo sich auch die Petronas Towers befinden. Die Skybridge ist eine klimatisierte, überdachte Brücke für Fußgänger, die KLCC mit dem Stadtteil Bukit Bintang verbindet, in dem sich das Einkaufsparadies befindet. Leider setzte bei meiner Ankunft im KLCC Park der alltäglichen Platzregen ein. Zwar ließ der Regen nach einer halben Stunde nach, aber für die Licht- und Wassershow in dem See vor den Zwillingstürmen war es noch zu nass, wodurch ich das um einen Tag verschieben musste. Am nächsten morgen ging ich zu den Batu Caves am Stadtrand. Die Höhlen sind ein Anziehungsmagnet für viele Touristen und Hindus, die hier in den Tempeln beten. Einer der Tempel befindet sich in der größten Höhle, der Temple Cave. Zu der Höhle gelangt man über eine lange Treppe, die von einer gigantischen Statue bewacht wird. Unterstützt wird sie dabei von Affen, die auf dem Treppengeländer Ausschau nach etwas Essbaren halten, was den Touris auch gerne mal aus den Händen gerissen wird, gewollt oder nicht gewollt Am Ende der Höhle befindet sich dann der Tempel, der durch eine großes Öffnung von oben durch die Sonne beleuchtet wird. Hatte etwas mystisches... Des weiteren konnte man bei einer Höhle nebenan noch eine Führung mit Taschenlampe machen, da ich aber nur mit ausgelatschten Flip Flops unterwegs war kam das für mich leider nicht in Frage. Mit der Metro machte ich mich dann auf zu dem Botanischen Garten. Hier befindet sich ein Museum zur islamischen Kunst, welches ich mir angeschaut habe, sowie der KL Bird Parc, dessen Eintritt für mich aber zu hoch war, für dass das ich eigentlich nicht unbedingt Vögel anschauen wollte Ebenso befindet sich hier noch die Nationale Moschee von Malaysia. Da ich hier am Eingang gefragt wurde, ob ich Moslem bin, habe ich kurzzeitig darüber nachgedacht mich mal wieder zu rassieren, habe die Entscheidung aber erst einmal wieder vertagt Zu guter Letzt habe ich mich noch ins Marktgeschehen von Chinatown gestürzt.
Tags darauf machte ich mich auf zum KL Tower. Von dem Funkmast hat man eine tolle Rundumsicht auf Kuala Lumpur. Der Turm an sich ist zwar nicht hoch, steht aber auf einem Hügel, so dass man von ihm aus sogar eine tolle Aussicht auf die Petronas Towers hat.
Abends habe ich mich mit meiner alten Klassenkameradin Vanessa und ihrem Mann Michael getroffen, die zu dem Zeitpunkt zufälligerweise geschäftlich in KL waren. Nach einem netten Abend stieg ich am nächsten morgen dann wieder in den Bus. Nächster Stop Melaka...

Streetfood Straße

Streetfood Straße

Batu Caves

Batu Caves

diebische Affen auf dem Treppengeländer

diebische Affen auf dem Treppengeländer

Temple Cave

Temple Cave

National Mosque

National Mosque

Central Market von KL...hier habe ich gewohnt

Central Market von KL...hier habe ich gewohnt

Petronas Towers

Petronas Towers

Licht und Wassershow

Licht und Wassershow

Aussicht vom KL Tower

Aussicht vom KL Tower

Dataran Merdeka

Dataran Merdeka

Klassentreffen im Grand Hyatt mit Blick auf die Petronas Towers

Klassentreffen im Grand Hyatt mit Blick auf die Petronas Towers

© Tilo Gölz, 2014
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Kuala Lumpur
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise um die Welt.
Details:
Aufbruch: 04.01.2015
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 18.08.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Tilo Gölz berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors