Einmal um den Globus

Reisezeit: Januar - August 2015  |  von Tilo Gölz

Neuseeland: Rotorua

Von Waitomo ging es nach Rotorua. Beim Aussteigen konnten wir sofort riechen, dass wir uns hier in einem Geothermischen Gebiet befanden. Es stank tierisch nach Schwefel...also faulen Eiern Nachdem wir die Nacht direkt am See verbrachten, standen wir am nächsten Morgen mit Regen auf. Leider war der Wettergott uns an diesem Tag nicht sehr gut gesinnt. Es hat den ganzen Tag durchgeregnet. Nun ja, dadurch hatten wenigstens die geothermischen Aktivitäten etwas mystisches Zuerst besuchten wir einen Park in der Stadt. Aus den eingezäunten Quellen blubberte es heraus und Dampf stieg auf...und es stank Weiter ging es zu einem geothermischen Park etwas außerhalb, der von einer Moari-Familie / -Dorfgemeinschaft betrieben wird. Im Gegensatz zu dem Stadtpark musste man hier Eintritt bezahlen. Dafür ist der Park aber sehr schön angelegt und wir konnten an einer Führung teilnehmen, in der neben den naturwissenschaftlichen Erklärungen auch Geschichten zum Leben des Stammes vorkamen. Und wir sahen einen Geysir ausbrechen, was natürlich auch toll war. Insgesamt würde ich sagen eine für das Wetter perfekte Aktivität. Deswegen wollten wir auch noch einen weiteren Park anschauen, doch der Geysir in diesem Park bricht nur einmal am Tag aus, wofür wir schon zu spät waren, also haben wir uns doch für die Weiterfahrt entschieden.
Eigentlich wollten wir von Rotorua in den Tongariro Nationalpark um dort den Tagestrek zu machen, der als der schönste Neuseelands bezeichnet wird. Doch leider hörte es nicht auf zu regnen und da wir nicht genug Zeit hatten um auf besseres Wetter zu warten, ging es direkt in Hauptstadt Wellington. Aber ich hatte mir fest vorgenommen den Trek auf dem Rückweg nach Auckland zu machen.

Park in Rotorua

Park in Rotorua

Geysir

Geysir

Lavagestein

Lavagestein

blubbernder Schlamm

blubbernder Schlamm

überall dampft und blubbert es

überall dampft und blubbert es

Maori Dorf (nachgestellt)

Maori Dorf (nachgestellt)

Huka Falls

Huka Falls

© Tilo Gölz, 2014
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise um die Welt.
Details:
Aufbruch: 04.01.2015
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 18.08.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Tilo Gölz berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors