Einmal um den Globus

Reisezeit: Januar - August 2015  |  von Tilo Gölz

Neuseeland: Waitomo Caves

In Waitomo angekommen meldeten wir uns direkt zum Caving an. Caving bedeutet in diesem Fall, sich mit einem Tube (LKW Reifen) durch eine dunkle Höhle in arschkaltem Wasser treiben zu lassen...hört sich doch nach Spaß an War es auch! Nachdem wir uns in die Neoprenanzüge gezwungen haben, die Gott sei Dank etwas dicker waren, ging es mit dem Bus in Richtung Höhle. Zuerst durften wir einen Probesprung in den Bach machen, um zu lernen wie wir in der Höhle einen Wasserfall - oder besser gesagt eine höhere Stromschnelle - herunter springen und, zur Freude unserer verrückten Guides, erfahren durften was kaltes Wasser wirklich bedeutet Mit einer Stirnlampe ausgerüstet ging es dann in die Höhle und wir folgten dem Wasser. Eine Art Canyoning im Untergrund Manchmal war das Wasser nur Waden-tief, manchmal war zwischen Wasseroberfläche und Höhlendecke gerade genug Luft für den Tube und den Kopf, der quer auf dem Tube lag...Klaustrophobie ist hier nicht! Bei Strömungen konnten wir uns dann in den Tube setzen oder, wie geübt, von den kleinen Wasserfällen in den Tube hüpfen. Die Höhlen hier werden auch Glowworm Caves (zu dt. Glühwürmchen-Höhlen) genannt. An manchen Stellen schalteten wir also unsere Stirnlampen aus und bestaunten die funkelnden Decken. Zwar sind die "Glühwürmchen" in Wirklichkeit Insektenlarven, die durch das Leuchten Fliegen zum Verspeisen anlocken, aber das würde wohl weniger romantisch klingen Mit Action und viel Spaß verging die Zeit wie im Flug und wir durften uns auf die warmen Duschen und die Suppe freuen
Leider habe ich von dem Caving keine Bilder. Meine Kamera mitzunehmen war mir zu unsicher und die Bilder die von den Guides gemacht wurden konnte man nur zu einem Wucherpreis erwerben. Doch pfiffigen Interessierten empfehle ich eine weltweit bekannte Internet-Suchmaschine einfach Waitomo Caving eingeben et violá...

© Tilo Gölz, 2014
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Waitomo Caves
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise um die Welt.
Details:
Aufbruch: 04.01.2015
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 18.08.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Tilo Gölz berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors