Einmal um den Globus

Reisezeit: Januar - August 2015  |  von Tilo Gölz

Neuseeland: Hot Water Beach

Da ich aufgrund Tongariro nun wieder einen Tag mehr hatte, konnte ich den eigentlich schon abgeschriebenen Hot Water Beach machen. Durch vulkanische Aktivitäten im Untergrund wird hier das Grundwasser erwärmt, bis es durch den Überdruck an die Oberfläche dringt. Diese "Quellen" befinden sich an einem Strand, so dass man, wenn man ein Loch in den Sand buddelt, sich seinen eigenen Hot Water Pool schaffen kann. Dies ist aber nur zur Ebbe möglich, wodurch ich früh morgens noch einen kurzen Spaziergang zur Cathedral Cove machen konnte. Die Bucht ist in der Gegend das zweite Highlight. Nach einem teilweise recht steilen Abstieg erreicht man die schöne Bucht mit einem kleinen Wasserfall. Durch eine Höhle in dem großen Felsen erreicht man einen weiteren Strand, der genauso einsam wie der andere war. Ok, es war auch früh morgens und neuseeländischer Winter, was vermutlich zur Einsamkeit beigetragen hat Ich musste aber gleich wieder los, um rechtzeitig zur Ebbe am Hot Water Beach zu sein, also zurück zum Camper, schnell gefrühstückt und los gings. An dem Strand gibt es eigentlich nur einen Bereich, in dem man sich seinen eigenen Hot Pool machen kann. Ein Einheimischer hat mir dann vor Ort erklärt, dass es an diesem Tag aufgrund des steil abfallenden Strandes eigentlich auch nur zwei Spots gibt, wovon sich einer auch noch mehr Richtung Meer befindet, also auch erst eine ganze Weile später, mit zunehmender Ebbe, frei wird. Würde der Strand flach sein, was von Tag zu Tag anders sein kann, könnte man viele kleine Pools machen, so jedoch machte es mehr Sinn einen großen für mehrere zu machen. Während ich noch zwei bekannte Mädels begrüßte, die zufällig auch hier waren, begannen die anderen zu graben und ich realisierte, dass ich mit meiner mir selbst gebastelten Schaufel aus einer Plastikflasche nicht weit komme Aber man kann sich hier in jedem Geschäft für wenig Geld einen Spaten mieten, so dass ich kurze Zeit später mit richtigem Gerät dazu stoßen konnte. Wir buddelten wie die Wilden, um zuerst einen Schutzwall für die Wellen zu schaffen und anschließend in die Tiefe zu gehen, um die "Heizung" zu suchen. Ich bekam sogar eine Blase in der Handfläche...nichts mehr gewöhnt Nach getaner Arbeit konnten wir uns in den Pool setzen und tatsächlich, der Wasserpegel stieg kontinuierlich, genauso wie die Wassertemperatur. Direkt an der Quelle konnte man sich gar nicht hinsetzen, so heiß war es. Gott sei Dank war der Einheimische mit seinen Instruktionen hier, denn es kamen immer mehr Leute an den Strand, die vergebens nach einer heißen Quelle suchten. Nach einer Weile hieß es für mich aber Abschied nehmen, denn ich steuerte meine letzte Destination in Neuseeland an...Auckland.

Cathedral Cove

Cathedral Cove

Cathedral Cove

Cathedral Cove

Cathedral Cove

Cathedral Cove

Cathedral Cove

Cathedral Cove

Hot Water Pool...

Hot Water Pool...

...direkt am Meer

...direkt am Meer

© Tilo Gölz, 2014
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Hot Water Beach
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise um die Welt.
Details:
Aufbruch: 04.01.2015
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 18.08.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Tilo Gölz berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors