Einmal um den Globus

Reisezeit: Januar - August 2015  |  von Tilo Gölz

Neuseeland: Tongariro Nationalpark

...und tatsächlich, Nebel und Regen bestimmten das Wetter. Zwar hatte der Tourveranstalter gesagt, dass er trotzdem geht, aber nach Rücksprache mit zwei Mädels die den Trek bei den Bedingungen gemacht hatten und sehr enttäuscht waren, da sie gar nichts gesehen haben und die ganze Zeit gefroren haben, habe ich mich dazu entschlossen die 180,-$ zu sparen. Außerdem wurde mir im Infozentrum gesagt, dass aufgrund des starken Windes die gefühlte Temperatur bei -14ºC lag, was meinen Entschluss nur noch bestätigte. Aber zumindest ein kurzer 2h Trek über den Taranaki Wasserfall musste trotzdem sein. Am Anfang und am Ende des Treks läuft man über weite offene Landschaften, wo der Wind ganz schön gepfiffen hat. Plötzlich steht man dann vor einer Schlucht in die sich der Wasserfall für ca. 20m in die Tiefe stürzt. Unten angekommen wird es dann ruhiger und man läuft entlang dem Fluss durch Regenwald. Obwohl die Sonne nicht durchkam hat es Spaß gemacht durch die mal wieder beeindruckende Landschaft zu laufen. Schade dass es mit dem Tongariro Crossing geklappt hat, aber so habe ich nochmal einen Grund mehr, um im neuseeländischen Sommer wieder zu kommen

das Wetter war wirklich nicht so super

das Wetter war wirklich nicht so super

aber die Landschaft war schön

aber die Landschaft war schön

auf dem Weg zum Wasserfall

auf dem Weg zum Wasserfall

Taranaki Wasserfall

Taranaki Wasserfall

flussabwärts

flussabwärts

© Tilo Gölz, 2014
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Tongariro Nationalpark
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise um die Welt.
Details:
Aufbruch: 04.01.2015
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 18.08.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Tilo Gölz berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors