Einmal um den Globus

Reisezeit: Januar - August 2015  |  von Tilo Gölz

Australien: Sydney

Nach unserer Ankunft machten wir uns gleich mal auf den Weg. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir den Botanischen Garten und setzen uns auf eine Mauer mit Sicht auf die Skyline, das Opera House und die Harbour Bridge. Hier konnten wir perfekt den Sonnenuntergang betrachten. Die Idee hatten zwar mehrere, aber es war noch lange nicht so überfüllt wie ich erwartet hatte Danach ging es erstmal zum Opera House, wo wir feststellten, dass das komplette Gebäude gefliest ist. Da hat sich der Fliesenleger aber eine goldene Nase verdient Zwar konnten wir das Opernhaus betreten, aber weiter als bis zum Ticketschalter und Sovenirshop kommt man nicht...es sei denn man besucht eine Veranstaltung. Weiter ging es in Richtung Hafen, wo wir uns noch etwas die Beine vertreten haben.
Am nächsten Tag war dann Sightseeing angesagt. Zuerst starteten wir dem Gouverneur House im Botanischen Garten einen Besuch ab. Hier kann man durch die schönen Gärten schlendern und die Sonne genießen. Wenn man in Sydney ist muss man natürlich auch über die Harbour Bridge gehen. Es gibt auch die Möglichkeit das ganze über den Bogen zu machen, was allerdings ganz schön teuer, bzw. uns nicht wert war. Dafür sind wir auf einen der Pilons hoch, also einen der vier Türme. Hier war ein kleines Museum zum Bau der Brücke, sowie ein Aussichtsdeck, von wo aus man einen Überblick auf den Hafen, sowie tief ins Land rein hat. Auf der anderen Seite der Brücke angekommen, was übrigens eine ganz schöne Strecke war, sind wir noch kurz in den Luna Park, ein Freizeitpark, der 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche besucht werden kann. Nach einer kleinen Stärkung in Form von Fish'n'Chips ging es zum Darling Harbour. Hier befinden sich zahlreiche Restaurants und auch das Maritime Museum. Jetzt stand nur noch das quirlige Chinatown auf dem Programm, in dem uns ein Markt mit Streetfood Ständen erwartete. Hier konnte ich meiner Schwester zeigen von was ich mich die letzten Monate in Südostasien ernährt hatte

Natürlich mussten wir auch zum Bondi Beach, welcher keine Stunde vom Stadtzentrum entfernt liegt. Hier befindet man sich plötzlich in einer anderen Welt, umgeben von hippen Klamottenläden, Cafés und natürlich Surfern. Überall am Strand tummelte sich die Gattung Mensch mit dem Brett unter dem Arm mit Blick aufs Meer. Man könnte sich hier stundenlang hinsetzen und den Surfern in den Wellen zusehen. Vom Bondi Beach aus startet ein Costal Walk, von denen es mehrere in Sydney und Umgebung gibt. Entlang der spektakulären Küste geht es vorbei an mehreren Stränden und durch nette Stadtteile. Hier kann man gut und gerne einen ganzen Tag durchlaufen, was wir eigentlich auch nahezu gemacht haben Mit dem Bus ging es dann zurück in die Stadt.
Tags darauf wollten wir eigentlich mit der Fähre nach Manly Beach. Doch leider war das Wetter nicht ausreichend schön, so dass wir uns die teuren Fährkosten gespart haben und noch einen netten Tag in der Stadt verbracht haben mit Essen und Kaffee Abends haben wir dann den Tag ausklingen lassen, genauso wie wir unseren Sydneyaufenhalt gestartet haben...mit einem Sonnenuntergang über das Opera House...Zeit sich zu verabschieden, sowohl von Australien, als auch von meiner Schwester, denn früh am nächsten morgen ging es weiter nach Neuseeland...SeeYa!

Skyline mit Opera House und Harbour Bridge

Skyline mit Opera House und Harbour Bridge

und nun mit Sonnenuntergang

und nun mit Sonnenuntergang

Gouverneur House im Botanischen Garten

Gouverneur House im Botanischen Garten

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Stadtteil The Rocks

Stadtteil The Rocks

Aussicht von der Harbour Bridge

Aussicht von der Harbour Bridge

Luna Park

Luna Park

Harbour Bridge

Harbour Bridge

Chinatown

Chinatown

Bondi Beach

Bondi Beach

Bondi Beach

Bondi Beach

Costal Walk

Costal Walk

Costal Walk

Costal Walk

Costal Walk

Costal Walk

Time to say Goodbye

Time to say Goodbye

© Tilo Gölz, 2014
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise um die Welt.
Details:
Aufbruch: 04.01.2015
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 18.08.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Tilo Gölz berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors