Einmal um den Globus

Reisezeit: Januar - August 2015  |  von Tilo Gölz

Neuseeland: zwischen Wellington und Tongariro Nationalpark

Wie zuvor schon mal geschrieben, wollte ich auf dem Rückweg nach Auckland Neuseelands schönsten Tagestrek im Tongariro Nationalpark machen. Nachdem ich also mit der Fähre zurück auf die Nordinsel gewechselt habe, dieses Mal ohne Probleme habe ich den Tourveranstalter angerufen. Im Winter empfiehlt es sich die Tour mit Guides zu machen, da diese die benötigte Ausrüstung zur Verfügung stellen. Außerdem ist es besser wenn jemand dabei ist der sich auskennt, falls das Wetter umschwingen sollte. Allerdings war das bei mir nicht der Fall...es war konstant schlechtes Wetter auch an den folgenden Tagen sollte es nicht besser werden. Da ich mir aber ein kleines Zeitpolster verschafft hatte, konnte ich noch ein paar Tage abwarten, denn dann sollte es wieder gut werden. Die Zeit habe ich dann genutzt um gemütlich, mit mehreren Stopps zum Nationalpark zu fahren. Ein bißchen Freizeit mit Spaziergängen am Strand war auch mal gut Doch die tägliche Wetterabfrage zeigte keine Besserung. Da der Park aber sowieso auf dem Weg lag, habe ich mich vor Ort überzeugt...

auf Neuseelands Straßen gibt es immer etwas zu sehen...und wenn es nur Hügel sind

auf Neuseelands Straßen gibt es immer etwas zu sehen...und wenn es nur Hügel sind

Treibholz am Turakina Beach

Treibholz am Turakina Beach

und weil es so schön ist gleich nochmal etwas Hügellandschaft...

und weil es so schön ist gleich nochmal etwas Hügellandschaft...

...ein letztes Mal, dann bin ich fertig

...ein letztes Mal, dann bin ich fertig

© Tilo Gölz, 2014
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland zwischen Wellington und Tongariro Nationalpark
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise um die Welt.
Details:
Aufbruch: 04.01.2015
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 18.08.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Tilo Gölz berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors