Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas M.

Sommer 2020: Samstag 20.Juni Potsdam-Kirchmöser 54km 1S

Morgens gezahlt und kurz nach 9 losgefahren. Ziemlich windig und bedeckt. Viele Bunboote (BungalowBoote)sind unterwegs. Wir kommen gut voran und machen um 11:45 Frühstückspause auf dem Wasserwanderrastplatz in Ketzin. Blitzsaubere Anlage, allles neu: Stege, Sanitäre Anlagen, Strom gibts auch im Automat, top, sehr zu empfehlen!

Abschied von Potsdam und der Marina am Tiefensee (20€/Nacht)

Abschied von Potsdam und der Marina am Tiefensee (20€/Nacht)

Wasserwanderrastplatz Ketzin

Wasserwanderrastplatz Ketzin

Top Anlage

Top Anlage

Weiter auf der Unteren-Havel-Wasserstaße bei beginnendem Regen der immer stärker wird bis wir in Kirchmöser anlegen. Im ESVK (Eisenbahnerseglerverein), in dem ich bisher schon zweimal war, sind die wenigen Plätze für Schiffe über 3 m nicht mehr frei. Wir probieren es nebenan, beim ESCK (Eisenbahnerclub), die große Boxen haben. Aber wir brauchen gar keine, weil wir außen am Steg anlegen können. Top Aussicht ...Premiumplatz! Es regnet immer noch Bindfäden und wir gehen nach dem Anlegen dann auch gleich zum Italiener am Ufer essen . Nach dem Essen ‚hat der Regen fertig‘ und wir machen uns einen gemütlichen Abend am Schiff.

Vorstadtschleuse Brandenburg (1m abwärts) kommt zum Schluss noch ein Berufsschiff, ungewöhnlich

Vorstadtschleuse Brandenburg (1m abwärts) kommt zum Schluss noch ein Berufsschiff, ungewöhnlich

Regen, Regen, alles nass

Regen, Regen, alles nass

In der Kneipe endlich das gute Köstritzer

In der Kneipe endlich das gute Köstritzer

© Andreas M., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur in Rente
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.